Canon F-1 - Motorantrieb/Winder


Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102
aus olypedia.de, dem freien Olympus Lexikon

Wechseln zu: Navigation, Suche
Canon F-1-Logo
Canon F-1 mit Servosucher EE und Motorantrieb MF - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
vergrößern
Canon F-1 mit Servosucher EE und Motorantrieb MF - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Inhaltsverzeichnis

Motorantrieb/Winder

Motorantriebe und Winder zur Canon F-1

Dieser Teilartikel beschäftigt sich nur mit den verfügbaren/bekannten Motorantrieben/Windern der Canon F-1 - für weitergehende Informationen wird auf den Hauptartikel zur Canon F-1 verwiesen.

Hierbei handelt es sich um das "Ursprungsmodell" aus dem Jahr 1970 welches - bis auf geringe Überarbeitungen (s. Modellpflege) - bis zum Jahr 1981 gebaut wurde. Zum Nachfolgemodell - der Canon New F-1 - gibt es einen getrennten Artikel.

Grundsätzliches

Die u.a. Motorantriebe/Winder waren nach Abnahme der Unterkappe der Kamera (Abschrauben der Knopfzelle) ansetzbar - siehe im nebenstehenden Bild.

Bei Kameras mit einer Seriennummer kleiner als 200.000 ist zu beachten, dass ein fehlerfreier Betrieb mit dem Motor Drive MF nur möglich ist, wenn die Kamera von Canon modifiziert wurde. Andernfalls kann es zu Blockaden kommen, im Einzelfall sogar zu Beschädigungen der Kamera. Frühe Exemplare der Canon F-1 (Seriennummern kurz über 100.000) mussten auch vor Nutzung des Motor Drive MD justiert werden, da es - auch hier - sonst zu Blockaden kommen konnte.

Vor Vorstellung der High-Speed-Kamera war es möglich, mehrere Kamera (mit Motoren) mittels des Tandem-Steuergerätes "zusammen zu schalten", um eine höhere Bildfrequenz zu erreichen.

Folgende Motorantriebe/Winder waren verfügbar:

Motor Drive MD

Motor Drive MD zur Canon F-1 - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
vergrößern
Motor Drive MD zur Canon F-1 - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Der erste Motorantrieb - der Motor Drive MD - wurde zeitgleich mit der Canon F-1 im Jahre 1971 vorgestellt. Er besitzt zwei eingebaute Motoren (Filmtransport und Verschlussauslösung) sowie eine eingebaute Zeitschaltuhr (Intervalltimer). Er erlaubt Einzelaufnahmen und einen Dauerbetrieb (von 3 Bilder/s bis einem Bild pro Minute).

Der Motor kann sowohl in Verbindung mit dem 10-m-Filmmagazin, dem Booster-T-Finder als auch mit dem Servosucher EE genutzt werden, weiterhin steht ein Fernauslöser und ein Batterieprüfer zur Verfügung.

Als Spannungsquellen steht ein externer Batteriebehälter zur Verfügung, die mittels eines Kabels an den Motor Drive MD angeschlossen werden können. Für den direkten Anschluss an den Motorantrieb wurde ein spezieller Batteriebehälter ("D") geliefert.

Technische Daten

Technische Daten des Motor Drive MD

Bestückung: 5 Transistoren, 5 Kondensatoren, 2 Dioden, 1 SCR
Aufnahmefrequenz: maximal 3 Aufnahmen pro Sekunde bis 1 Aufnahme pro Minute
Spannungsquellen: Batteriebehälter D - Direktanschluss an dem Motor Drive MD (nur 15-Volt-Magazin)
Batteriebehälter - extern über den Batterieanschluss MD (Kabel) anschließbar (12- und 15-Volt-Magazin)
Batterieprüfung: durch Anschluss des Batterieprüfers MD an das Kabel des Batterieanschlusses MD und Drücken des Prüfknopfes
Aufnahmekapazität (15-Volt-Magazin): Alkali-Manganzellen: 80 Filme mit 36 Aufnahmen (oder mehr)
Bildzählwerk: rückwärts zählend; zeigt die Anzahl der noch nicht belichteten Aufnahmen an, automatischer Stopp bei Nullstellung
Fernsteuerung: durch Anschluss des Fernauslösers MD (Kabellänge 5 m - kann durch das Verlängerungskabel MD um 10 m verlängert werden), Es soll einen drahtlosen Ultraschallauslöser und eine Langzeit-Schaltuhr gegeben haben. In Verbindung mit dem Tandem-Steuergerät ist ein Dauerbetrieb mit bis zu sechs Kameras möglich.
Auslöser: mit (genormter) Drahtauslöserbuchse
Abmessungen: 150 x 170 x 34 mm
Gewicht: 720 Gramm
Preis (1976): 318,99 USD (47th Street Photo Inc., New York)

Galerie

Hier einige Bilder zum Motor Drive MD:


Motor Drive MF

Motorantrieb MF zur Canon F-1 (mit Verbindungskabel) - mit freundlicher Genehmigung von Christoph Michel
vergrößern
Motorantrieb MF zur Canon F-1 (mit Verbindungskabel) - mit freundlicher Genehmigung von Christoph Michel
Canon F-1 "later model" mit Servosucher EE, Motorantrieb MF und Zeitschaltuhr L - aus der Sammlung Detlef Prüfert
vergrößern
Canon F-1 "later model" mit Servosucher EE, Motorantrieb MF und Zeitschaltuhr L - aus der Sammlung Detlef Prüfert
Zeitschaltuhr L an einem Motorantrieb MF der Canon F-1 - mit freundlicher Genehmigung von Christoph Michel
vergrößern
Zeitschaltuhr L an einem Motorantrieb MF der Canon F-1 - mit freundlicher Genehmigung von Christoph Michel

Beschreibng

1973 wurde ein neuer Motorantrieb zur Canon F-1 vorgestellt, der Motor Drive MF. Er besteht - im Gegensatz zum Motor Drive MD - aus zwei getrennten Einheiten:

  • dem Antriebsteil und
  • dem Handgriff, der gleichzeitig als Batteriebehälter dient

Wie auch schon beim Motor Drive MD können die verschiedenen Sucher und Rückwände genutzt werden.

Spezielles Zubehör

Weiteres (spezielles) Zubehör zum Motor Drive MF:

  • Zeitschaltuhr L - externe Zeitschaltuhr (bis zu einer Aufnahme nach 3 Minuten)
  • Fernauslöser 60 MF - elektronischer Fernauslöser (60-cm-Kabel)
  • Verbindungskabel ("Connecting Cord") zwischen Batterieteil und Motorantrieb MF
  • Verlängerungskabel E 1000 - 10-m-Verlängerungskabel für den Fernauslöser 60 MF oder die Zeitschaltuhr L
  • Selbstauslöser E - stammt von einer Canon-Hochleistungs-Schmalfilmkamera, kann aber auch für den Motor Drive MF genutzt werden (Vorlaufzeit 10 s)
  • Zeitschaltuhr E - wie Selbstauslöser E, Aufnahmefolgen von 1 - 60 s möglich
  • Steuergerät für Zeitrafferaufnahmen - externes Steuergerät, einstellbar von 1/2 s bis 24 Stunden

Technische Daten

Technische Daten des Motor Drive MF

Gerätetyp: Motorantriebssystem zum Ansetzen an die Canon F-1 nach Abnahme der Bodenplatte
Bauart: mit zwei eingebauten Motoren für Filmtransport und Verschlusssteuerung sowie Relaissteuerung
Aufnahmefrequenz: maximal 3,5 Aufnahmen pro Sekunde
Aufnahmearten: S (Einzelaufnahmen) und
C (Reihenaufnahmen), umschaltbar mittels Schalter
Verschluss-Kupplungsbereich: S: alle Verschlusszeiten
C: 1/60-1/2000 s
Bildzählwerk: rückwärts zählend; zeigt die Anzahl der noch nicht belichteten Aufnahmen an, automatischer Stopp bei Nullstellung; in der Stellung "F.C." ist es für die Verwendung der 10-m-Rückwand ausgekuppelt
Handgriff: dient als Batteriebehälter und Auslöser, wird bei Verwendung der 10-m-Rückwand mittels Kabel angeschlossen
Spannungsquelle: 10 AA-Batterien, ca. 80 Filme mit 36 Aufnahmen (oder mehr)
Batterieprüfung: mit Anzeigelampe am Handgriff eingebaut
Auslöser: im Oberteil des Handgriffs, (genormtes) Drahtauslösergewinde
Fernsteuerung: über die spezielle Buchse
Abmessungen: Gehäuse: 153 x 51 x 23 mm
Handgriff: 179 x 120 x 63 mm
Gewicht: Gehäuse: 650 Gramm
Handgriff: 1.070 Gramm (einschließlich 10 AA-Batterien)
Preis (1976): 336,50 USD (47th Street Photo Inc., New York)

Galerie

Hier einige Bilder zum Motor Drive MF:


Power Winder F

Canon Power Winder F mit OVP - mit freundlicher Genehmigung von Christoph Michel
vergrößern
Canon Power Winder F mit OVP - mit freundlicher Genehmigung von Christoph Michel
Canon Power Winder F - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com
vergrößern
Canon Power Winder F - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com

Bescheibung

Zur Photokina 1978 erschien ein kleiner handlicher Winder zur Canon F-1, der Power Winder F.

Die maximale Aufnahmefrequenz lag bei 2 Bilder/s, die Größe entsprach etwa dem Motor Drive MF. Das Batteriefach liegt im unteren Teil des Gehäuses, es konnte ein Fernauslöser, aber kein Timer angeschlossen werden.

Technische Daten

Technische Daten des Power Winder F

Aufnahmefrequenz: maximal 2 Aufnahmen pro Sekunde, Um
Verschlusszeitenbereich: 1/2000 - 1 s (Einzelbild)
1/2000 - 1/60 s (Serienbildfunktion)
Spannungsquellen: 4 AA-Batterien im (hinten einsetzbaren) Batterie-Pack A, NiCd nicht empfohlen
Batterieprüfung: LED, Prüfknopf
Aufnahmekapazität: Alkali-Manganzellen: 20 Filme mit 36 Aufnahmen (oder mehr)
Bildzählwerk: entfällt, Warn-LED bei Filmende
Fernsteuerung: durch Fernauslöseanschluss am Winder
Auslöser: an der Kamera, im Handgriff, zusätzlicher Hochformat-Auslöser vorhanden, Umschaltung der Geschwindigkeit am Winder (Aus, Einzelbild, Reihenaufnahmen)
Besonderheiten: Batterie-Pack A der Winder der A-Serie ist verwendbar
Abmessungen: 161 x 99 x 79 mm
Gewicht: 430 Gramm (incl. 4 AA-Batterien)
Preis (1976): 318,99 USD (47th Street Photo Inc., New York)

Galerie

Hier eine kleine Galerie dazu:


Modifikationen für Sondermodelle o.Ä.

modifizierter Motor Drive MF zur Canon F-R - aus der Sammlung Detlef Prüfert
vergrößern
modifizierter Motor Drive MF zur Canon F-R - aus der Sammlung Detlef Prüfert
modifizierter Motor Drive MF zur Canon F-1 Polizei - aus der Sammlung Detlef Prüfert
vergrößern
modifizierter Motor Drive MF zur Canon F-1 Polizei - aus der Sammlung Detlef Prüfert

Beschreibung

Für verschiedene Sondermodelle o.Ä. wurden einige Motorantriebe bzw. Winder modifiziert - bekannt/aufgetaucht sind:

Galerie


Zubehör für verschiedene Motorantriebe/Winder

Stromversorgung

Canon bot mehrere Systeme zur Stromversorgung der unterschiedlichen Komponenten des Canon F-1-Systems an, die u.a. auch für einige Motorantriebe genutzt werden konnten.

Bild:Pfeil_Teilartikel.png Siehe dazu den Teilartikel: Canon F-1 - Stromversorgung
vergrößern


Tandem-Steuergerät

Beschreibung

Hierbei handelt es sich um ein elektronische Steuersystem - "Tandem Control Unit" genannt -, welches - zur Erhöhung der tatsächlichen Bildfrequenz - die "Zusammenschaltung" von bis zu sechs motorisierten Canon F-1-Gehäusen ermöglicht. Somit konnte die tatsächliche Bildfrequenz auf ca. 18 Bilder/s erhöht werden, was 1972 nicht mit einer "Einzelkamera" möglich war.

Weiterhin konnten die Kameras auch so geschaltet werden, dass mehrere (oder alle) gleichzeitig auslösten, was für "Vielwinkelaufnahmen" (die bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo sehr beliebt waren) unabdingbar war.

Die eingebaute Schaltuhr erlaubt verschiedene Aufnahmeprogramme:

  • Schnellschuss-Serienaufnahmen - bei gleichzeitigem Antrieb von bis zu sechs Kameras sind Bildfolgen von 18 Bilder/s möglich. Dieses Programm eignet sich für die Untersuchung schnell bewegter Objekte.
  • Das Objekt verfolgende Serienaufnahmen - hierbei wird das Objekt von nacheinander auslösenden Kameras aufgenommen. Das Verfahren eignet sich für Bewegungsstudien.
  • Gleichzeitige Vielwinkelaufnahmen - das Objekt wird aus mehreren Richtungen gleichzeitig aufgenommen. Dieses Programm ist für Vielwinkelbeobachtungen bei Langzeitregistrierung geeignet.
Galerie

Hier eine kleine Galerie dazu:


Danksagungen

  • Detlef Prüfert - für die Bereitstellung von Kameras und Literatur
  • Christoph Michel für Fotos und vieles mehr


Interne Verweise

Weblinks


Über Olypedia