OM-D E-M1


Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102
aus olypedia.de, dem freien Olympus Lexikon

(Weitergeleitet von E-M1 OM-D)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympus OM-D E-M1 (ohne Objektiv)
vergrößern
Olympus OM-D E-M1 (ohne Objektiv)
Olympus OM-D E-M1 - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
vergrößern
Olympus OM-D E-M1 - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com
Olympus OM-D E-M1 (Rückseite - Bildschirm abgeklappt)
vergrößern
Olympus OM-D E-M1 (Rückseite - Bildschirm abgeklappt)
Olympus OM-D E-M1 - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
vergrößern
Olympus OM-D E-M1 - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Grundsätzliches

Die OM-D E-M1 ist die zweite Kamera der OM-D Reihe. Sie wurde im September 2013 zusammen mit einem neuen Zoomobjektiv M.ZUIKO DIGITAL ED 12-40 mm F2.8 Pro vorgestellt und stellt das Spitzenmodell der Reihe dar.

Neu ist ein doppelter Autofocus Dual-FAST-AV (Phasenvergleich-AF mit 20 Messfeldern und Kontrast-AF mit 81 Messfeldern), der die FT-Objektive mit Adapter der E-Reihe gut unterstützen soll.

Extrem schnell und leistungsfähig (u.a. 10 Bilder pro Sekunde mit AF), dabei sehr kompakt (nur unwesentlich größer als z.B. die OM-D E-M5), und wertig (Gehäuse aus einer Magnesium-Legierung) und dabei spritzwassergeschützt und frostsicher bis -10 °C, mehr ist nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht zu erwarten.

Damit tritt diese Kamera auch die offizielle Nachfolge der Spitzenmodelle unter den digitalen Spiegelreflex-Kameras des FT-Systems an, der Werbespruch von Olympus dazu ist: "Entwickelt, um DSLR-Kameras zu übertreffen."

Aus "gut unterrichteten Kreisen" war zu erfahren, dass es bei Olympus einen weitgehenden Entscheidungsprozess gegeben hat, ob eine DSLR für das FT-System oder eine spiegellose Systemkamera für das mFT-System als "Spitzenmodell" vermarktet werden sollte. Hierfür wurden für beide Systeme funktionsfähige Prototypen gefertigt:

Da die E-7 (leider) nie ins Produktprogramm aufgenommen wurde und die OM-D E-M1 vorliegt, kann man unschwer folgern, dass es Gründe gegeben hat, das mFT-System zu bevorzugen - siehe dazu den schon o.g. Werbespruch von Olympus: "Entwickelt, um DSLR-Kameras zu übertreffen."

"Aufwertung" durch Firmware-Updates

Grundsätzliches

Hier noch ein "gewichtiger Grund, diese Kamera von Olympus gegenüber des Spitzenprodukten anderer Hersteller zu bevorzugen: Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern hat sich Olympus entschlossen, die Kamera durch umfangreiche (kostenlose) Firmware-Updates auf den neuesten Stand zu bringen, anstatt die Nutzer mit immer währenden Neuvorstellungen zum Kauf neuer und kostspieliger Kameras zu nötigen. Fairerweise sind hier noch die Firmen Fuji und Panasonic zu nennen, die einen ähnlichen Weg eingeschlagen hat, die Kunden kostenlos an den laufenden technischen Fortschritten zu beteiligen.

Dazu ein passendes Zitat von Reinhard Wagner zum Firmware-Update 3.1 (Juni 2015):

"....mittlerweile hat die E-M1 mit der Kamera von vor zwei Jahren, die da in Irland vorgestellt wurde, fast nichts mehr zu tun."'

Firmware-Historie

Versionsnummer Veröffentlichung Neue/erweiterte Funktionen
1.0 September 2013 erste veröffentlichte Firmware-Version
1.1 28.11.2013 1) Bei Verwendung des externen Mikrofons wurde der Dynamikbereich erweitert. Daher lässt sich die Lautstärke jetzt in 21 Stufen einstellen. Es wurde eine Funktion hinzugefügt, mit der der Lautstärkebegrenzer ein- und ausgeschaltet werden kann. *Wenn er eingeschaltet ist, beschränkt er automatisch die Eingangslautstärke des Mikrofons, wenn diese die eingestellte Stufe überschreitet.
2) Dem Anti-Schock-Modus wurde die Einstellung 0 Sekunden hinzugefügt.
3) Die Kamerabedienung bei der Bildfolge Live View [Hoch] wurde verbessert.
1.3 02.04.2014 1) Die Kompensation der chromatischen Aberration wird unterstützt, wenn die E-M1 zusammen mit dem Panasonic Objektiv LUMIX G VARIO 14-140mm/F3.5-5.6 ASPH./POWER O.I.S. (H-FS14140) verwendet wird.
2) Die Aufnahmestabilisierung im Sport- und Kinder-Modus des SCN-Modus oder beim C-AF wurde verbessert.
3) Die Live Bulb Bildqualität bei eingeschalteter Rauschunterdrückung wurde verbessert.
4) Verbesserte AF Funktion.
2.0 16.09.2014 Vorsicht: Wird die Firmware auf Version 2.0 aktualisiert, werden alle Einstellungen, mit Ausnahme von Autofokus-Justagen, zurückgesetzt.
Es wurden acht neue Funktionen hinzugefügt:
- Keystone-Korrektur (Digitaler Shift)
- Fernauslösung der Kamera über OLYMPUS Capture
- Zusammenstellen mehrerer Aufnahmen zu einer Gesamtaufnahme
- Dem Foto-Story-Modus wurden die Optionen „Vergrößern/Verkleinern“ und „Layout“ hinzugefügt. Der Foto-Story-Modus wurde um die Optionen „Sichern“ (und beenden), „Vorübergehend Sichern“ und „Fortsetzen“ erweitert.
- Dem Effektfilter wurden die Effekte „Vintage“ und „Partielle Farbe“ hinzugefügt.
- Dem Filmeffekt wurde der Effekt „Alter Film“ hinzugefügt.
- Der Blendenvorschau wurde die Blendensperrfunktion hinzugefügt.

- Dem SCN Modus wurde der Aufnahmemodus „Schwenken“ hinzugefügt.
16 Optimierungen für erhöhte Benutzerfreundlichkeit:
- Verzögerung der Bildanzeige: 16 ms (bei Einstellung einer hohen Bildfolge)
- In Live Guide sind nun mehrere Einstellungen gleichzeitig verfügbar.
- Die Belichtungskorrektur (±3 EV) ist nun für HDR1-/HDR2-Aufnahmen verfügbar.
- Der Farbgestalterfunktion wurde eine Funktion hinzugefügt, die es ermöglicht, durch Drücken der MENÜ-Taste den Farbgestalter abzubrechen und zum ursprünglichen Bildmodus zurückzukehren.
- Der Film-Telekonverter kann nun auch verwendet werden, wenn der Effektfilter bei Videoaufnahmen auf den Bildmodus eingestellt ist.
- Der individuellen Selbstauslöserfunktion wurde eine AF-Funktion für jedes Einzelbild hinzugefügt. In den Einstellungen der individuellen Selbstauslöserfunktion des Drive Modes können Sie nun auf die INFO-Taste drücken, um Einstellungen zu ändern.
- Der MF Assistent ist nun auch in der vergrößerten Einzelbildanzeige verfügbar. - Dem hochauflösenden, vergrößerten Live View wurde ein 3x optischer Zoom hinzugefügt.- Die Bildfolge der Fokus Peaking-Anzeige wurde verbessert.
- Die Einstellungsfunktion „elektronische Zoomgeschwindigkeit“ wurde hinzugefügt. Bei Verwendung des Vergrößerungsobjektivs von Olympus erscheint ein entsprechendes Symbol auf dem LCD-Monitor.
- Wenn das Pfeiltastenfeld auf Direktfunktion eingestellt wird, können die Funktionen „Unterwasser-Weitw.“/„Unterwasser-Makro“ mit der linken Taste und der Nach-unten-Taste auf dem Pfeiltastenfeld aktiviert werden.
- Doppeltippen wird nun bei Touchfunktionen auf dem übergeordnetem Kontrolldisplay unterstützt. - Die Nivellierungs- und die Histogrammanzeige können nun auch in der vergrößerten Einzelbildanzeige angezeigt werden. Der vergrößerten Einzelbildanzeige wurde das Symbol für „Touchscreen aus“ hinzugefügt.
- Es wurde eine Funktion hinzugefügt, mit der in HDR1/HDR2 aufgezeichnete Aufnahmeinformationen auf dem Wiedergabebildschirm abgerufen werden können. Es wurden Informationen zur Anzahl der zusammengesetzten Aufnahmen von mit Live Composite aufgenommenen Bildern hinzugefügt.
- Die Schnellzugriffsfunktion wird nun von den Einstellungsmenüs von Live Composite, Live BULB und Live LANGZEIT unterstützt.
- Wird die BKT-Taste für mehrere Sekunden gedrückt, wird nun das BKT-Menü angezeigt.
OI.Share
- Version 2.4 von OI.Share wird unterstützt.

2.1 13.11.2014 - Die AF-Präzision bei aufgesetztem Objektiv M.ZUIKO DIGITAL ED 40-150mm F2.8 PRO wurde verbessert.
*Wird die Firmware von Version 1.0/1.1/1.3/1.4 auf Version 2.1 aktualisiert, werden alle Einstellungen, mit Ausnahme von Autofokus-Justagen, zurückgesetzt. Wird die Firmware von Version 2.0 aktualisiert, bleiben alle Einstellungen erhalten.
2.2 20.11.2014 - Das mit den Firmware-Versionen 2.0 und 2.1 einhergehende Problem, das zu hellen Punkten auf manchen Bildern führte, wurde behoben.
*Wird die Firmware von Version 1.0/1.1/1.3/1.4 auf Version 2.2 aktualisiert, werden alle Einstellungen, mit Ausnahme von Autofokus-Justagen, zurückgesetzt.
3.0 17.02.2015 1) AF Tracking bei C-AF-Serienaufnahmen im Serienaufnahmemodus H wird unterstützt. Bisher konnten im Serienaufnahmemodus L 6,5 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden, während nun im Serienaufnahmemodus H eine Aufnahme von bis zu 9 Bildern pro Sekunde möglich ist.
*Wir empfehlen bei Verwendung des C-AF-Modus das standardmäßige Aktivieren der C-AF Sperre.
2) OI.Share Vers. 2.5 wird unterstützt.
Live View-Anzeige beim Aufnehmen von Videos ist verfügbar. Beim Aktualisieren der Firmware von Version 1.0/1.1/1.3/1.4 auf Version 3.0 werden alle Kameraeinstellungen mit Ausnahme der Autofokuseinstellungen zurückgesetzt. Beim Aktualisieren der Firmware von Version 2.0/2.1/2.2 bleiben alle Kameraeinstellungen erhalten.
3.1 17.06.2015 1) Die Funktion „Unterwasser“ wurde zum Bildmodus hinzugefügt.
*Wir empfehlen, die Einstellung des Anwendermenüs G/↯ + WB zu deaktivieren.
2) Die Funktion „LV-Erweiterung 2“ wurde hinzugefügt.
*Vorsicht: Wird die Firmware auf Version 3.1 aktualisiert, werden alle Einstellungen, mit Ausnahme von Autofokus-Justagen, zurückgesetzt.
4.0 15.09.2015 Vorsicht: Wird die Firmware auf Version 4.0 aktualisiert, werden alle Einstellungen mit Ausnahme der Autofokus-Justagen auf Werk zurückgesetzt.
Neue Funktionen:
Fokus-Belichtungsreihen sind jetzt möglich.Fokus Stacking ist jetzt möglich.Lautlose Aufnahmen sind jetzt möglich. Simulierter optischer Sucher wurde hinzugefügt.4K wurde für Zeitrafferaufnahmen zu Intervallvideo hinzugefügt. Unterstützt die Synchronisierung von Start und Ende von Videotonaufnahmen bei Verwendung des Linear-PCM-Recorders LS-100.Erzeugung von Klappenton wurde hinzugefügt.
Wesentliche Optimierungen für erhöhte Benutzerfreundlichkeit:
Anti-Schock-Aufnahme wurde in Aufnahme Menü 2. verschoben.
Keystone-Korrektur wurde in Aufnahme Menü 2. verschoben.
Das Einstellungsmenü für Serienbild/Selbstauslöser wurde mit dem Einstellungsmenü für Zeitraffer-Aufnahmen integriert und in Aufnahme Menü 1. verschoben.
M-IS2 wurde für Bildstabilisator zu den Videoeinstellungen hinzugefügt. Bildstabilisator wurde in Anwender Menü. [C] verschoben.
Die Modi für die Video-Aufnahmequalität wurden geändert. Die Bildfolgen 24p (23.98p)/25p wurden hinzugefügt.
Funktion für Videoeinstellungen wurde hinzugefügt.
MF-Kupplung/Schnappschuss-Fokus können deaktiviert werden.
Einstellung für Serienaufnahmen wurde zu lautlosen Aufnahmen hinzugefügt.
Info-Anzeige-Einstellungen wurden geändert und benutzerdefinierte Anzeige-Einstellungen sind möglich.

„Dynamikumfang erw.“ wurde geändert zu „S-OVF“.
Die Farbe und die Stärke der Focus Peaking-Einstell. können angepasst werden.
Die Einstellung „Menü erneut aufrufen“ ist möglich.
Wenn die digitale Verschiebung über die Tastenfunktionen aufgerufen wird, kann sie abgebrochen werden, indem die Taste gedrückt gehalten wird.
S-OVF wurde zu den Tastenfunktionen hinzugefügt.
S-OVF wurde zu Multi Funktion hinzugefügt.
Unterstützt Videoaufnahmen mit Fernauslösekabel (RM-UC1).
Unterstützt Windows 10.
Unterstützt OI.Share:
Unterstützt OI.Share Vers. 2.6. Live Composite-Aufnahmen mit O.I.Share sind jetzt möglich.
Unterstützt OLYMPUS Capture:
Unterstützt OLYMPUS Capture Vers. 1.1.
Bitte sehen Sie im Handbuch nach, um sich genauer über alle Features und Verbesserungen dieses Firmware Updates zu informieren.

4.1 04.02.2016 Die Stabilität der Bildstabilisator Vorgängen wurde verbessert.
Das Problem, bei dem der externe Blitz bei Aufnahmen im RC-Modus nicht zündet, wurde behoben.
4.2 01.12.2016 - Makro-Blitz STF-8 unter­stützt
- Blitz­gerät FL-900R unter­stützt
- Stabi­lität der Belich­tungs­steuerung bei Video­auf­nahmen verbessert
- Die Funktion „Focus Stacking“ wird nun von den folgenden Objek­tiven unter­stützt:
-- M.ZUIKO DIGITAL ED 7-14mm 1:2.8 PRO
-- M.ZUIKO DIGITAL ED 8mm 1:1.8 FISHEYE PRO
-- M.ZUIKO DIGITAL ED 30mm F3.5 MACRO
-- M.ZUIKO DIGITAL ED 300mm F4.0 IS PRO
Vorsicht: Diese Firmware hat einen heftigen Bug - wenn man die Aufnahmeansicht abschaltet, funktionieren einige Funktionen der Kamera nicht mehr:
- Fokus Stacking
- Keystone
- HDR
- Sternenlichtmodus (Szeneprogramm)
Was geht, sind
- Mehrfachbelichtungen
- e-Porträt
4.3 19.12.2016 Behebung des o.a. Problems aus der Firmware 4.2

Achtung: Bei vielen Updates (z.B. von 2.0 auf 3.0, 3.0 auf 3.1) werden alle individuellen Kameraeinstellungen (der vorherigen Firmware-Version) gelöscht und auf Werkseinstellungen gesetzt.

Zitate

Zur Leistung der Kamera ein paar Zitate aus dem lesenswerten Artikel von Reinhard Wagner in pen-and-tell.blogspot.de:

"Ich habe, da ich nur eine E-M1 habe, als Backup die E-5 dabei gehabt, weil ich bei schlechtem Wetter auf die Lichtstärke der TopPros angewiesen war, und nur mit E-M1 und E-5 der Phasen-AF schnell genug war. Objektiv wechseln geht natürlich nicht. Darüber muss man nicht reden. Also lag am Samstag und Sonntag die E-5 mit Batteriegriff neben mir - ein unglaublicher Klopper mit der Anmutung eines Panzers. Nicht zu fassen, dass die E-5 zierlicher als eine D700 ist.
Meine Erfahrungen, zurück in der Welt des Spiegels: Wie kann man mit sowas ernsthaft arbeiten? ....
Meine Trefferquote bei den Mitziehern war 85%. Dafür, dass ich bei jedem Gespann nur eine Chance von etwa einer Sekunde hatte, finde ich die Quote ziemlich gut. .... Richtig nervig wurde es dann erst, als ich versuchte, Sponsorenfotos mit der E-5 zu machen. .... Mit der E-M1: Durch den Sucher kucken, kurz anpassen, knips. Fertig. Ein Bild. Das Richtige. .... Ja. Man kann mit DSLRs fotografieren - ich habe das jahrelang gemacht und ich habe auch am Wochenende gute, verkaufbare Fotos damit produziert. Aber die Produktivität und Kreativität ist mit der E-M1 deutlich höher. Ich habe so gut wie keinen Ausschuss produziert. Wenn ich dem C-AF am Beginn der Serie kurz Zeit gegeben habe, sein Ziel zu finden, waren so gut wie alle Bilder scharf, die Belichtung hat gepasst...."

Ausstattung und Technische Daten

Grundsätzliches

Wie viele Evil-Kameras der neuesten Generation besitzt die OM-D E-M1 sehr sehr weitgehende Einstellungen zur individuellen Anpassung an die Bedürfnisse des jeweiligen Benutzers. Sie ist deshalb mit einer analogen Kamera (wie z.B. aus dem OM-System) oder auch einer DSLR (wie z.B. aus dem FT-System) keinesfalls zu vergleichen.

In der "Werksausstattung" (d.h. im Lieferzustand) findet sich (idR) die Firmware-Version 1.0 sowie eine "Grundeinstellung" - hiermit lassen sich sehr wohl qualitativ gute Ergebnisse erzielen. Um jedoch die mögliche Performance der OM-D E-M1 "auszureizen", sind weitergehende "Eingriffe" in den diversen Menüs erforderlich. Hier ist aber eine gewisse Vorsicht erforderlich, denn bei falschen Einstellungen werden ohne Probleme Ergebnisse erzielt, die "man nicht will".

Es wird folgende Vorgehensweise empfohlen:

Die grundsätzlichen Ausstattungsmerkmale werden nachfolgend beschrieben, für eine umfassende Darstellung wird auf das o.a. EBook von Reinhard Wagner verwiesen.

Gehäuse

Gehäusematerial Gehäuse aus Magnesium-Legierung in schwarz oder schwarz/silber erhältlich
Objektivbajonett Micro Four Thirds

Bildsensor

Typ 4/3 Live MOS Sensor (wahrscheinlich von Sony hergestellt)
Volle Auflösung 16,8 Megapixel
Effektive Pixel 16,3 Megapixel
Filtermatrix RGB-Filter
Seitenverhältnis & Fläche 4:3 / 17,3 x 13,0 mm

Prozessor

Typ TruePic VII

Filter

Staubschutzfilter Supersonic Wave Filter

Sucher

Typ Elektronischer Sucher
Dioptrienkorrektur -4,0 - +2,0 Dioptrien / eingebaut
Sucherbildfeld Ca. 100 %
Vergrößerung Max. 1,48 x mit 50-mm-Objektiv bei unendlich und -1 Dioptrie (je nach ausgewähltem Sucher-Stil)
Austrittspupille 21 mm bei Dioptrieneinstellung -1 von der Augenlinse
Style 3 Ausführungen wählbar
Angezeigte Information Blendenwert
Verschlusszeit
AF-Messfeld (eingeblendet)
AF-Bestätigung
AF-Speicher
Automatische Belichtungsreihe
Batterieladezustand
Belichtungskorrekturanzeige
Belichtungskorrekturwert
Belichtungspegelskala
Belichtungsmodus
Blitzgerät
FP-Blitzsynchronisation
Bildstabilisator-Modus
Belichtungsmessmodus
Anzahl der Serienaufnahmebilder
Weißabgleich
3D-Wasserwaage
Highlights & Schatten
Live-Vorschaufunktion
Histogramm
Helligkeitseinstellung +/- 7 Level
Farbtemperaturkorrektur +/- 7 Level
Pixel Anzahl 2.360.000 Pixel
S-OVF Erweitert den dynamischen Bereich bei Live View

Anmerkung: Im EVF sichtbar bei den Modi P, A, S und M. Art Filter, WB und Belichtung werden im EVF nicht wiedergegeben.

Live View/Touchscreen

Die Kamera besitzt einen Touchscreen, über den u.a. alle Einstellungen (Aufnahme, Wiedergabe etc.) unter Live-View angewählt werden können. Es ist sogar - je nach Automatik-Modus - möglich, den AF-Punkt anzuwählen und direkt auszulösen.

Vorab ist es aber erforderlich, den Touchscreen in den Benutzermenüs - unter "Anwender Menü" - "freizuschalten".

Für weitere Informationen wird auf die - auf CD beiliegende - ausführliche Bedienungsanleitung verwiesen.

Angezeigte Information Blende
Verschlusszeit
Automatische Belichtungsreihe
Belichtungsspeicher
Fokus-Modus
Aufnahme-Modus
Batterieladezustand
Bildstabilisator-Modus
Interne Temperatur-Warnanzeige
Gesicht-/Augen-Erkennungs-Modus
Aufnahmemodus
ISO
Sequenzaufnahmen
Weißabgleich
Belichtungsmessmodus
Belichtungskorrekturwert
AF-Messfeld
AF-Bestätigung
Aufnahmeinformation
Bereich der Spotmessung
Super FP
Blitz-Status
Voraussetzungen für Interaktives Bedienfeld
Brennweite
Eye-Fi-Status
Blitzmodus
Histogramm
3D-Wasserwaage
Highlights & Schatten
Focus Peaking
AF Typ Kontrast-AF und Phasenvergleich-AF
Sucherbildfeld (100 %) Ca. 100 %
Vergrößerungsstufen 5 / 7 / 10 / 14 x

Bildstabilisator

Wie die meisten mFT-Kameras von Olympus besitzt die OM-D E-M1 einen "in die Kamera eingebauten Bildstabilisator" - d.h. die Stabilisierung findet in der Kamera statt. Dieser basiert auf einem magnetisch gelagerten Sensor und stabilisiert in 5 Achsen.

Objektive mit eingebauten Stabilisatoren (z.B. von Panasonic) können natürlich auch verwendet werden - hier wird empfohlen, den objektivinternen Stabilisator abzuschalten und den kamerainternen Stabilisator zu benutzen.
Achtung: Bei der Benutzung "beider Stabilisatoren" kommen sich diese "in die Quere", d.h. die Wirkung ist nicht vorhersehbar.

Das M.ZUIKO DIGITAL ED 300mm F4.0 IS PRO kann natürlich - unter Verwendung der "beiden Stabilisatoren - verwendet werden.

Typ Sensor-Justierung
Modi Fünf-dimensional, vertikale oder horizontale Aktivierung
Effektive Kompensationsrate Bis zu 4 LW Stufen (CIPA)
Verschlusszeit 60 - 1/8000 s (nicht im Bulb-Modus verfügbar)

Fokussiersystem

Die Kamera verfügt über ein Dual-AF-System, mit dem neben den normalen ΜFT-Objektiven auch die FT-Objektive mit einem schnellen Autofokus angesprochen werden können. Ausführlich beschrieben im Vorauszug zum E-M1-Buch von Reinhard Wagner

Methode High-Speed AF (Kontrast / Phasenvergleich)
Fokusbereiche 81 Punkte / Alle Messfelder, Messfeld-Gruppe (9 Felder), Einzelnes Messfeld (normal), Einzelnes Messfeld (klein)
37 Punkte / AF mit Phasenvergleich - alle Fokuspunkte, Gruppen (9 Bereiche), Einzelpunkte (normal), Einzelpunkte (klein)
800 Punkte / Manuelle Auswahl im vergrößerten Betrachtungs-Modus
AF-Speicher Ja; Wird gespeichert, wenn Auslöser bis zum ersten Druckpunkt betätigt wird (im

Single-AF-Modus), AE/AF-Speicher-Taste (anpassbar)

Modi Manueller Fokus Manuelle Scharfstellung - hier kann vom Benutzer die Fokussierung eigenständig vorgenommen werden (z.B. Nahaufnahmen, der AF findet keinen Fokuspunkt).
Empfehlenswert z.B. für Nahaufnahmen oder unbewegte Objekte.
Single AF Einzel-Autofokus - der Fokuspunkt, welcher mittels halben Druck des Auslösers angewählt wurde wird für die Aufnahme verwendet. Bei möglicher Aufnahme (u.a. innerhalb des Fokusbereiches des Objektives und ausreichendem Kontrast) leuchtet die AF-Bestätigung auf.
Empfehlenswert für unbewegte und nur wenig bewegende Motive.
Kontinuierlicher AF Kontinuierlicher Autofokus - die Kamera stellt weiterhin scharf, selbst wenn sich das Motiv bewegt oder wenn Sie die Bildkomposition verändern.
Empfehlenswert für bewegende Motive.
Single AF + MF Kombinierte Verwendung von S-AF-Modus und manueller Scharfstellung - nachdem Sie den Auslöser halb nach unten gedrückt haben, um im S-AF-Modus scharf zu stellen, können Sie am Schärfering drehen, um eine manuelle Schärfekorrektur vorzunehmen.
Empfehlenswert für unbewegte Motive, die eine nachträgliche Fokuskorrektur erfordern.
AF-Tracking AF Tracking - hierbei wird das - mittels halbem Druck des Auslösers fixierte "Schärfeziel" - bei Bewegung verfolgt (natürlich nur innerhalb des möglichen Bildbereiches).
Empfehlenswert für bewegte Motive, die verfolgt werden sollen.
Belichtungsreihe
Stacking Erfasst atemberaubende Makros mit scharfen Kanten und einer höheren Schärfentiefe durch die Kombination von acht Aufnahmen mit einmaligem Auslösen.
AF-Hilfslicht Ja
Full-Time-AF Ja
Manueller Fokus Ja; Mit erweitertem Fokusbereich oder Focus Peaking
Erweiterte Gesichtserkennung - Eye-Detect-AF: Aus
- Priorität linke Seite
- Priorität Nähere Seite
- Priorität rechte Seite
Prädiktiver AF Ja
AF-Tracking Ja; Im Continuous AF Modus möglich
Fokus Bracketing Modus
Anzahl der Bilder 3 - 999 Aufnahmen
Stufen 10 Level
Kompatibel mit Alle Micro Four Thirds AF Objektive
Fokus Stacking Modus
Technologie 8 Aufnahmen werden mit verschiedenen Fokuspunkten aufgenommen und automatisch zu einem Bild zusammengesetzt (Blickwinkel wird geringfügig kleiner).
Kompatibel mit M.ZUIKO DIGITAL ED 60mm F2.8 Macro
M.ZUIKO DIGITAL ED 12-40 mm F2.8 Pro
M.ZUIKO DIGITAL ED 40‑150mm 1:2.8 PRO

Belichtungssystem

Modi Programmautomatik Hierbei stellt die Kamera - abhängig von den Belichtungsverhältnissen - selbstständig Blende und Verschlusszeit ein. Diese vorgegebene Kombination kann aber vom Nutzer - mittels Druck der "+/-"-Taste und Drehen des Wählrades (auf der Rückseite) "verschoben" werden - z.B. 1/60 s und f5.6 -> 1/125 s und f4 -> 1/30 s und f8 usw.
Blendenvorwahl Auch Zeitautomatik genannt - hierbei wird die Blende (Einstellung wieder durch das Wählrad auf der Rückseite) vorgegeben, die Kamera stellt hierzu die entsprechende Verschlusszeit ein.
Verschlusszeitvorwahl Auch Blendenautomatik genannt - hierbei wird die Verschlusszeit (Einstellung wieder durch das Wählrad auf der Rückseite) vorgegeben, die Kamera stellt hierzu die entsprechende Blende ein.
Manuelle Einstellung Mittels des Wählrades kann die Verschlusszeit und der Kombination "+/-"-Taste und Wählrad kann die Blende eingestellt werden. Der Belichtungsabgleich ist im Display links von der Blende sichtbar.
Live Composite Mit ihm gelingt es, ganz besondere Lichtstimmungen, wie beispielsweise einen Sternenhimmel, ein Feuerwerk oder den Straßenverkehr bei Nacht, einzufangen – sogar wenn die Szene für Live-Bulb zu hell wäre. Der Aufbau des Bildes lässt sich live auf dem Display prüfen.
Live Time wird weitergeführt
Bulb
Time
i-Auto Ein "absolut" vollautomatischer Modus, in dem die Kamera selbstständig die Einstellungen für das aktuelle Motiv einstellt.
Art Filter
Photo Story
Belichtungskorrektur +/- 5 LW (1, 1/2, 1/3 Schritte) Die Belichtungskorrektur kann direkt im Live-View (oder natürlich in den Benutzermenüs) eingestellt werden. Hierzu ist das Wählrad zu drehen, die Korrektur wird dann entsprechend angezeigt.
Achtung: Die Korrektur kann sehr leicht versehentlich verstellt werden, bitte immer vor der Aufnahme kontrollieren!
Belichtungsreihe 2 / 3 / 5 Bilder (+/- 1/3, 2/3, 1 LW-Schritt)
7 Bilder (+/- 1/3, 1/2, 2/3 LW-Schritte)
ISO Belichtungsreihen 3 Bilder (1/3, 1/2, 1 LW-Schritt)
Belichtungsspeicher Ja
Persönliche Einstellung 4 Einstellungen speicherbar
Erweiterungsfunktion Schattenaufhellung

Anmerkung: Videoaufnahme, Monitor und EVF zeigen nur bis zu ±3 LW.

Aufnahmeprogramme

Anzahl der Aufnahmeprogramme 24
Modi Porträt Nutzung möglichst offener Blende, Gesichtserkennung, Single-AF, ggf. Blitzzuschaltung, Optimierung der Hauttöne.
e-Portrait Hier werden gleichzeitig zwei Bilder aufgenommen: Ein unverändertes Bild und ein zweites Bild, auf das "e-Porträt´"-Effekte angewendet wurden. Zuschaltung der Gesichtserkennung.
Landschaft Möglichst Schließen der Blende (Tiefenschärfe), Einstellung niedriger bis mittlerer ISO-Zahlen, Single-AF, Blitz wird ausgeschaltet, Betonung blauer und grüner Farbtöne.
Landschaft mit Porträt Im Gegensatz zu "Landschaft" wird die Blende geöffnet, Gesichtserkennung.
Makro Nutzung möglichst offener Blende, Single-AF, ggf. Blitzzuschaltung.
Sport Nutzung der möglichst kurzen Verschlusszeit, AF-Verfolgung, Blitz wird ausgeschaltet.
Nachtaufnahme Möglichst Schließen der Blende (Tiefenschärfe), Einstellung mittlerer und hoher ISO-Zahlen, Single-AF, Blitz wird ausgeschaltet.
Nachtaufnahme mit Porträt Im Gegensatz zu "Nachtaufnahme" wird die Blende geöffnet, Gesichtserkennung, ggf. Blitzzuschaltung.
Kinder Reduzierung von "Wischeffekten" bei Bewegung (kürzere Verschlusszeiten, hohe ISO-Zahlen), automatische Blitzzuschaltung.
High Key Verschiebung zu hellen Bildern, Schatten werden abgedunkelt.
Low Key Verschiebung zu dunklen Bildern, Schatten werden aufgehellt.
Digitale Bildstabilisation Reduzierung von "Wischeffekten" bei Bewegung (kürzere Verschlusszeiten, hohe ISO-Zahlen).
Natur-Makro Wie "Makro", nur wird hier der Blitz abgeschaltet.
Kerzenlicht Wie Nachtaufnahme+Porträt, nur wird hier der Blitz abgeschaltet.
Sonnenuntergang Wie "Landschaft", nur werden geringe ISO-Zahlen eingestellt.
Dokumente Wie "Makro", hier wird Wert auf die Schärfe des Dokuments gelegt, Steigerung des Kontrastes.
Panorama Hier können mehrere Bilder - die nacheinander fotografiert werden - zu einem "Gesamtbild" zusammengefügt werden.
Feuerwerk Wie "Nachtaufnahme" nur Einstellung sehr langer Verschlusszeiten.
Strand und Schnee Belichtung und Weißabgleich werden auf "Sand" und "Schnee" gesetzt (leichte Überbelichtung, "Blaustich" bei Schnee).
Fish-Eye-Konverter Nur für die Verwendung mit optionalen Vorsatzlinsen einsetzbar.
Makro-Konverter Nur für die Verwendung mit optionalen Vorsatzlinsen einsetzbar.
3D Kann nur mit einem speziellen 3D-Objektiv verwendet werden.
Weitwinkel-Konverter Nur für die Verwendung mit optionalen Vorsatzlinsen einsetzbar.
Handheld-Starlight Bei diesem Effekt ermittelt die Kamera aus den Kamerabewegungen eine optimale Zeit um einen Mitziehereffekt zu erzeugen.

Mehrfachbelichtung

Max. Anzahl von Bildern 2 Bilder (fotografieren)
3 Bilder (editieren)
Automatische Steigerungskontrolle Ja
Bildkompositionshilfe Live View

Belichtungsmessung

Zur Belichtungsmessung hat die Kamera fünf verschiedene Modi, die - wie schon bei der AF-Einstellung - im Live-View oder in den Benutzermenüs gewählt werden können.

Methode TTL-Offenblenden-Belichtungsmessung
Zonen 324 Zonen Mehrfeld-Belichtungsmess-System
Messbereich 0 - 20 LW (17mm f2.8, ISO 100)
Modi Digitale ESP-Messung Die Kamera optimiert aus 324 Feldern und einem speziellen Algorithmus die optimale Belichtung. Bei eingeschalteter Gesichtserkennung wird der Algorithmus auf die Person angewendet.
Empfehlenswert für (fast) alle Motive.
Spotmessung Hierbei wird ein ca. 2% großer Kreis zur Messung herangezogen, die restliche Bildfläche wird nicht einbezogen.
Empfehlenswert in Ausnahmefällen, wenn nur ein bestimmter Punkt im Bild richtig belichtet werden soll.
Mittengewichtete Integralmessung Es wird ein Durchschnitt aus Bildmitte und den Rändern gewichtet, bei dem die Mitte stärker berücksichtigt wird.
Empfehlenswert in Ausnahmefällen, da die Fehlerquote gegenüber der digitale ESP-Messung höher ist.
Highlight (Spotmessung Lichter) Wie oben, es findet nur eine "Plus-Korrektur" statt - d.h. Lichter werden aufgehellt.
Empfehlenswert in Ausnahmefällen, wenn nur ein bestimmter Punkt im Bild etwas überbelichtet werden soll.
Schatten (Spotmessung Schatten) Wie oben, es findet nur eine "Minus-Korrektur" statt - d.h. Lichter werden abgeschwächt.
Empfehlenswert in Ausnahmefällen, wenn nur ein bestimmter Punkt im Bild etwas unterbelichtet werden soll.

Art Filter

Modi Pop Art Hierbei werden die Farben im Stil der Pop Art verstärkt, was die Bilder besonders lebendig erscheinen lässt.
Weichzeichner Dieser Filter hat eine stark romantisierende Wirkung, die die Bilder geheimnisvoll und damit den Betrachter emotional ansprechen sollen.
Blasse & helle Farbe Hierbei wird die Sättigung der Farben herabgesetzt, das Bild wirkt dadurch eher pastellfarbig.
Leichte Tönung Dieser Filter weicht die Lichter des Bildes auf, so dass es fast mit einem "weichen Schimmer" überzogen erscheint.
Körniger Film "Grainy Film" (auch als "Monochrom Film" oder "Körniger Film" bezeichnet) wandelt die (farbige) Aufnahme in ein Schwarz-Weiß-Bild um, welches an ältere, steil arbeitende und grobkörnige Analog-Filme (wie z.B. Kodak Tri-X oder Ilford HP4 entwickelt in

"Pushentwicklern" - u.a. Kodak HC-110) erinnert.
Dies kommt insbesondere bei kontrastreichen Motiven sehr gut zur Geltung.

Lochkamera Hier werden u.a. künstliche Vignettierungen hinzugefügt, wie sie bei einer Aufnahme mit einer Lochkamera entstehen.
Modellbau Simuliert ein Diorama, d.h. "Die Welt als Miniatur": Durch eine raffiniert am oberen und unteren Bildrand gesetzte Unschärfe erhalten Schrägansichten oder Aufnahmen aus der Vogelperspektive die Anmutung einer Miniatur-Landschaft.
Crossentwicklung Dieser Filter simuliert eine Crossentwicklung, welche analog durch eine Umkehrentwicklung eines Farbnegativfilms oder die Negativentwicklung eines Farbpositivfilms erzeugt wurde.
Dramatischer Ton Dieser Filter übersteigert (u.a.) die Kontraste, ändert die Farbverteilung und die Lichter/Schatten, woraus ein "dramatischer Effekt" entsteht.
Zartes Sepia Hier wird - wie in "Monochrom Film" - ein Schwarz-Weiss-Bild erstellt, welches aber in "sepia" getont wird.
Key Line "Key Line" (oder "Gemälde") verwandelt das Bild in eine Illustration, bei der die "Kantenlinien" verstärkt werden, zwei Varianten (die Stärke des Effekts wird variiert) sind anwählbar.
Aquarell Hier wird - mittels umfangreicher Eingriffe in das Bild - ein [http://de.wikipedia.org/wiki/Gem%C3%A4lde daraus erzeugt.
Vintage Hier wird ein "altertümlicher Effekt" erziehlt.
patielle Farben Hierbei wird eine einzelne, auswählbare Farbe belassen, während das restliche Bild in Graustufen dargestellt wird.
Variation / Effekt Vorhanden

ISO

Auto ISO 200 - 25600 (wählbar, ISO 200 - 1600 voreingestellt)
Manuell ISO LOW - 25600 in 1/3 oder 1 LW-Schritten

Verschluss

Verschlusstyp Elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Selbstauslöser 2 s / 12 s

Verschlusszeiten

Verschlusszeit 1/8000 - 60 s (in 1/3, 1/2, 1 LW-Schritten)
Bulb-Modus Bis zu 30 Minuten (längste wählbare Zeit im Menü, Verzögerung: 8 Minuten)
Standard Modus
Anti-Shock-Modus
Verschlusstyp Elektronischer Auslöser erster Verschlussvorhang
Verschlusszeit 1/3201) - 60 s
Verzögerter Start 0, 1/8, 1/4, 1/2, 1, 2, 4, 8, 15, 30 s
Silent Modus
Verschlusstyp Elektronischer Auslöser
Verschlusszeit 1/16000 - 1/8 s
Verzögerter Start 0, 1/8, 1/4, 1/2, 1, 2, 4, 8, 15, 30 s

Anmerkung: 1) Für Verschlusszeiten über 1/320 Sek. wird automatisch der mechanische Verschluss gewählt.

Weißabgleich

AUTO-WB-System Hochentwickeltes Aufnahmesystem mit Live MOS Sensor
Manueller Weißabgleich (One-Touch) Ja
Weißabgleichs-Belichtungsreihe 3 Bilder / +/- 2, 4, 6 Mired Stufen
Sofort-Weißabgleich 2 Einstellungen können individuell angepasst werden.
Benutzerdefinierter Weißabgleich Eine Einstellung kann auf Kelvin-Temperatur programmiert werden (2.000 K - 14.000 K)
Voreinstellungen Kunstlicht
Fluoreszierendes Licht
Sonnenlicht
Blitzgerät
Wolken
Schatten
Unter Wasser
Automatische Anpassung des Blitzes Aus / Auto WB / Blitz
Warme Farben erhalten An / Aus

Serienbildaufnahme

Geschwindigkeit (H) Ca. 10 Bilder pro Sekunde
Geschwindigkeit (L) 6,5 Bilder pro Sekunde (IS aus), 3,5 Bilder pro Sekunde (IS ein)
Max. Anzahl von Bildern 50 Bilder (RAW)
je nach Kartenkapazität (JPEG/Groß/Normal)
Bedingungen Speicherkarte: Toshiba SDXC UHS-I card R95 W80 model Premiugate series "Class 10" 8GBCa. 10 Bilder pro Sekunde

Anmerkung: U.U. kann die Funktion Serienaufnahme die Aufnahmegeschwindigkeit generell beeinträchtigen.

Bildverarbeitung

Farbraum sRGB / AdobeRGB
Schärfe + Kontrast 5 Level
Kontrast 5 Level
Sättigung 5 Level
Abstufung 4 Level (Auto, High Key, Normal, Low Key)
Mit nur einer Aufnahme gleichzeitig verschiedene Art-Filter-Ansichten speichern Vorhanden
Tele-Konverter-Effekt 2 x
Erweiterungsfunktion Keystone - Digital Shift Eine weitere Neuerung, die mit der der Firmware Version 2.0 kam, wird vor allem Architekturfotografen interessieren: die integrierte Digital-Shift-Funktion. Über zwei Einstellräder lassen sich die konvergierenden Linien der Trapezverzerrung direkt auf dem Display korrigieren – unabhängig vom verwendeten Objektiv. Nachbearbeitungen und spezielle Objektiveinstellungen sind nicht nötig. In Kombination mit der 5-Achsen-Bildstabilisierung, Dual FAST AF und der Witterungsbeständigkeit macht die integrierte Digital-Shift-Funktion die OM-D E-M1 zum idealen Tool für professionelle Aufnahmen von Gebäuden.
Schwarz/Weiß Filter Gelb, Orange, Rot, Grün
Monoton Sepia, Blau, Violett oder Grün im Schwarz-Weiß-Modus

Mitgeliefertes Blitzgerät

Typ Abnehmbarer Blitz (im Lieferumfang)
Modi AUTO
Manuell
Manuell (Voll, 1/4, 1/16, 1/64)
Rote-Augen-Korrektur
Blitzsynchronisation mit langer Verschlusszeit und Rote Augen Korrektur
Blitzsynchronisation mit langer Verschlusszeit Synchronisation auf den 2. Verschlussvorhang
Fill-in
Off (kein Blitz)
Blitzlichtkorrektur +/- 3 LW / 1/3, 1/2, 1 LW-Schritt
Leitzahl 10 (ISO 200)
X-Synchron-Zeit 1/320 s / 1/8000 s (Super FP Modus)

Externe Blitzsteuerung

X-Synchron-Zeit 1/250 s / 1/8000 s (Super FP Modus)
Typ TTL AUTO
AUTO
MANUELL
FP TTL AUTO
FP MANUELL
Modi Auto
Rote-Augen-Korrektur
Blitzsynchronisation mit langer Verschlusszeit
Blitzsynchronisation auf den 2. Verschlussvorhang
Aufhellblitz
Manuell
Intensität +/- 3 LW (1/3, 1/2, 1 LW-Schritt)

Hinweis: Einige Funktionen sind nur mit externen Blitzgeräten möglich, die diese unterstützen.

Kabellose Blitzkontrolle

Anzahl Kanäle 4 Kanäle
Kompatibler externer Blitz FL‑36R, FL‑50R, FL‑300R, FL‑600R
Steuerungsmethode Auslösung und Steuerung über integrierten Blitz
Gruppeneinstellung 4 Gruppen
Verfügbar bei Verwendung von Kameras, die mit dem Olympus kabellosen RC Blitzsystem kompatibel sind.

Monitor

Monitor-Typ Schwenkbares LCD - Interaktives Bedienfeld
LCD-Größe 7,6 cm / 3,0 (3:2)
Auflösung 1.037.000 Punkte
Helligkeitseinstellung +/- 7 Level
Farbbalance +/- 3 Level Lebendig (Standard) / Natürlich

3D-Wasserwaage

Detektion 2 Achsen
Anzeige Display auf der Rückseite und Sucher

Dateiformate

RAW 12 Bit
RAW & JPEG Ja; gleichzeitige Aufnahme
JPEG Ja
Seitenverhältnis 4:3 / 3:2 / 16:9 / 6:6 / 3:4
MPO (3D) Ja

Bildgröße

RAW 4608 x 3456 komprimiert / 17 MB / Aufnahme
4608 x 3456 Fein (Kompression 1/4) / 7,5 MB / Aufnahme
4608 x 3456 Normal (Kompression 1/8) / 3,5 MB / Aufnahme
2560 x 1920 Normal (Kompression 1/8) 1,1 MB / Aufnahme
1024 x 768 Normal (Kompression 1/8) / 0,4 MB / Aufnahme

Standbildaufnahme

EXIF 2.2
PIM III
DPOF Ja
DCF Ja

Videoaufnahme

Aufnahmeformat MOV (MPEG‑4AVC/H.264), AVI (Motion JPEG)
Verwacklungsreduktion Ja; Sensor-Justierung (5-Achsen)
HD-Videoqualität Full HD 1920 x 1080 (16:9) / 30p, 25p, 24p / IPB (F,N) / (MOV)
HD 1280 x 720 / 30p, 25p, 24p / IPB (F,N) / (MOV)
HD 1280 x 720 / 30p (AVI Motion JPEG®)
Videoqualität 640 x 480 / 30p (AVI Motion JPEG®)
Maximale Aufnahmezeit 29 min (MOV)
14 min (SD) / 7 min (HD) (AVI Motion JPEG®)1)
Maximale Dateigröße 4 GB (AVCHD)
2 GB (Motion-JPEG)
Belichtungsmodi Programmautomatik
Blendenvorwahl
Verschlusszeitvorwahl
Manuelle Einstellung
Art Filter
M-IS1 (Bildsensor-Shift und elektronischer Bildstabilisator mit Multi-Motion IS)
M-IS2 (Bildsensor-Shift mit Multi-Motion IS)
IPB (F: ~26Mbps, N: ~18Mbps)
Drop Frame/Non-Drop Frame
Sonstiges SD-Karte Class 10 oder höher empfohlen für Videoaufnahme
UHS-II oder UHS-I U3 Karte empfohlen für ALL-I Shooting
Time Code Rec run / Free run

Anmerkung: 1) Bildfrequenz nimmt ab bei Einsatz bestimmter Art Filter

Tonaufnahmesystem

Internes Mikrofon Stereo
Aufnahmeformat Stereo PCM/16 Bit, 48 kHz, Wave Format
Externes Mikrofon Optional
Bild/Tonkommentar 30 s
Lautsprecher ja
Mikrofon-Funktionen Reduktion von Windgeräuschen Aufnahme-Lautstärke
Linking Olympus PCM Recorders
Funktionen Slate Tone/Synchronisation Audio Rec-Movie Rec (Kompatibel mit LS‑100)

Bilder anzeigen

Modi Index
Kalender
Zoom
Diashow
Video
Einzelbild
Lichtkasten Ja
Histogrammanzeige im Wiedergabemodus Ja
Aufnahmeinformation Aus / An

Lösch-/Schutz-/Kopierfunktion

Löschmodi Einzelbild, Alle, Ausgewählte
Löschschutz Einzelbild, Ausgewählte Bilder, Alle Bilder, Schreibschutz (Einzeln/Alle ausgewähl)

Menüsprachen in der Kamera

Menüsprachen in der Kamera Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Tschechisch, Niederländisch, Dänisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Kroatisch, Slowenisch, Ungarisch, Griechisch, Slowakisch, Türkisch, Lettisch, Estnisch, Litauisch, Ukrainisch, Serbisch

Nutzervoreinstellungen

Fn-Taste Ja
Persönliche Einstellung 4 Einstellungen speicherbar
Werkseinstellung Full / Standard
Programmierbare Tasten Ja

Schnittstellen

Speichermedien SD-Kartenfach (SDHC-, SDXC-, UHS-I-kompatibel), Klasse 6 für Video empfohlen
HDMI™ Ja; Micro-Stecker (Typ D)
Hi-Speed USB 2.0 Ja
Kombinierte V- & USB-Schnittstelle Ja; NTSC oder PAL wählbar
Mikrofonbuchse Minibuchse 3,5 mm ø
Drahtlose Konnektivität WiFi
Verbindung Accessory Port 2
Tethered Kontrolle Ja
Blitz-Synchron-Buchse Ja Achtung: Ältere - nicht systemkomforme - Blitzgeräte haben sehr hohe Schaltspannungen, die die Elektronik der Kamera irreparabel zerstören können - bitte vorher die Kompatibilität prüfen (oder mittels Servozelle als Zusatzblitzgerät nutzen).

WLAN-Funktion

Einfacher Anschluss QR-Code-Einstellung
Kabellose Aufnahme Live-View
Aus
Aufnahme-Ansicht
Selbstauslöser
Touch AF & Shutter
P/A/S/M
Belichtungsprogramme
Bulb-Modus
Serienbildaufnahme
Kurzvideo
Zoom
Live Composite

Stromversorgung

Akku BLN‑1 Lithium‑Ionen‑Akku (optional) Lithium-Ionen-Akku
Stromsparmodus 1, 3, 5, 10 Minuten oder Aus einstellbar.
Live View-Aufnahme Ca. 350 Bilder (50% mit Live View)
Videoaufnahme 90 min (Standard JEITA Bedigungen) 160 min (wenn Zoom und andere operativen Funktionen nicht im Einsatz sind)

Umgebung

Temperatur -10 - 40 °C Betriebstemperatur / -20 - 60 °C Lagerungstemperatur
Luftfeuchtigkeit/Feuchtigkeit 30 - 90 % Luftfeuchtigkeit bei Betrieb / 10 - 90 % Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

Größe/Gewicht

Abmessungen (B x H x T) 130,4 x 93,5 x 63,1 mm (ohne hervorstehende Teile)
Gewicht 497 g (Inklusive Akku und Speicherkarte)
443 g (nur Gehäuse)

Tough Eigenschaften

Wetterfest Ja
Staubgeschützt Ja
Frostsicher Frostsicher bis zu -10°C

Photo Story

Modi Fun Frame
Klassik
Layout

Super Control Panel

Angezeigte Information Batteriekapazitätsanzeige
Aufnahmemodus
Verschlusszeit
Blendenwert
Belichtungskorrekturanzeige
ISO
Automatische Belichtungsreihen
AF-Messfeld
Fokus-Modus
AEL-Anzeige
Gesichtserkennung
Anzahl der speicherbaren Bilder
Belichtungsmessmodus
Belichtungsmodus
Belichtungspegelanzeige
Blitzkorrekturwert
Farbraum
Abstufung
Farbsättigungskorrekturwert
Schärfekorrekturwert
Kontrastkorrekturwert
Weißabgleich
Weißabgleichskorrekturwert
Rauschunterdrückung
Blitzmodus
Auslösermodus
Interne Temperatur-Warnanzeige
Histogramm

Video Spezial

Filmeffekte Mehrfach-Echo
Einmaliges Echo
Alter Film
One-Push-Telekonverter
Art Fade
Zeitraffer 4k, 1080p, 720p (AVI Motion JPEG®)
Art Filter Crossentwicklung
Modellbau
Dramatischer Ton
Zartes Sepia
Körniger Film
Key Line
Leichte Tönung
Blasse & helle Farbe
patielle Farben
Lochkamera
Pop Art
Weichzeichner
Vintage

Mögliche Einstellungen im Kamera-Menü (Firmware 4.1)

Bild:Pfeil_Teilartikel.png Siehe dazu den Teilartikel: OM-D E-M1 - mögliche Einstellungen im Kameramenü
vergrößern

Tests und Bewertungen

Hier ein Auszug aus den Bewertungen in DxoMark:

Olympus Außer Konkurrenz
OM-D E-M1 OM-D E-M1 Mark II OM-D E-M5 OM-D E-M5 II OM-D E-M10 Canon EOS 7D MkII Canon EOS 1D Mark III Canon EOS 1200D Canon EOS 80D
Overall Score 73 80 71 73 72 70 71 63 79
Portrait (Color Depth) 23 bits 23.7 bits 22.8 bits 23 bits 22.8 bits 22.4 bits 22.7 bits 21.9 bits 23.6 bits
Landscape (Dynamic Range) 12.7 Evs 12.8 Evs 12.3 Evs 12.4 Evs 12.3 Evs 11.8 Evs 11.7 Evs 11.3 Evs 13.2 Evs
Sports (Low-Light ISO) 757 ISO 1.312 ISO 826 ISO 896 ISO 884 ISO 1.082 ISO 1.078 ISO 724 ISO 1.135 ISO

Quelle: DxoMark

Bild:Pfeil_Teilartikel.pngWeitere Ergebnisse von DxoMark zu anderen mFT-Kameras finden sie hier (bitte klicken).

Die Kameras von Olympus liegen hier "sehr nah beieinander", d.h. der Nutzer sollte entsprechend seinen persönlichen Anforderungen entscheiden, welcher der Typen für Ihn infrage komm.

Tabelle: Vergleich der Kameras "OM-D E-M1", OM-D E-M1 Mark II, "OM-D E-M5", "OM-D E-M5 II", "OM-D E-M10" und OM-D E-M10 II

OM-D E-M1 OM-D E-M1 Mark II OM-D E-M5 OM-D E-M5 II OM-D E-M10 OM-D E-M10 II
Markteinführung Oktober 2013 September 2016 April 2012 Februar 2015 Februar 2014 September 2015
Elektronik
Sensor CMOS-Sensor 4/3" 17,3 x 13,0 mm, 16,8 Megapixel (physikalisch) und 16,3 Megapixel (effektiv) CMOS-Sensor 4/3" 17,3 x 13,0 mm, 21,8 Megapixel (physikalisch) und 20,4 Megapixel (effektiv)
10.368 x 7.776 Pixel (4:3)
8.160 x 6.120 Pixel (4:3)
CMOS-Sensor 4/3" 17,3 x 13,0 mm, 17,2 Megapixel (physikalisch) und 16,1 Megapixel (effektiv)
Fotoauflösung (Pixel maximal) 4.608 x 3.456 5.760 x 4.320 4.608 x 3.456
Bildformate JPG, RAW, Stich-Panorama-Assistent JPG, RAW
Farbtiefe 36 Bit
Videoauflösung (Pixel maximal) 1.920 x 1.080 (16:9) 30 p 4.096 x 2.160 24 p 1.920 x 1.080 (16:9) 30 p, maximal 1.799 Sekunden 1.920 x 1.080 (16:9) 30 p 1.920 x 1.080 (16:9) 60 p
Videoformate MOV (Codec H.264), AVI (Codec Motion JPEG)
Audioformat (Video) WAV
Optik/AF
Bajonett Micro Four Thirds-Bajonett
AF-System Phasenvergleich-Autofokus mit 20, Kontrast-Autofokus mit 81 Messfeldern Phasenvergleich-Autofokus mit 121 Kreuzsensoren, Autofokus-Arbeitsbereich vonk. A., Kontrast-Autofokus mit 800 Messfeldern Kontrast-Autofokus mit 35 Messfeldern, 800-AF-Messpunkte bei vergrößertem Betrachtungsmodus Kontrast-Autofokus mit 81 Messfeldern, 800-AF-Messpunkte bei vergrößertem Betrachtungsmodus
AF-Funktionen Einzel-Autofokus, kontinuierlicher Autofokus, Verfolgungs-Autofokus, Manuell, AF-Hilfslicht (LED), Fokus-Peaking, Fokuslupe (14-fach) Einzel-Autofokus, kontinuierlicher Autofokus, Flächen-Autofokus, Manuell, AF-Hilfslicht, Fokus-Peaking, Fokuslupe (10-fach)
Sucher/Monitor
Sucher Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 2.360.000 Bildpunkten, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 2.360.000 Bildpunkten, 1,48-fach Vergrößerungsfaktor, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 1.440.000 Bildpunkten, 1,15-fach Vergrößerungsfaktor, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 2.360.000 Bildpunkten, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 1.440.000 Bildpunkten, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 2.360.000 Bildpunkten, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt)
Monitor 3,0" TFT LCD Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, neigbar um 90° nach oben und 45° nach unten, mit Touchscreen 3,0" (7,5 cm) TFT LCD Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, schwenkbar um 180°, drehbar um 270°, mit Touchscreen 3,0" (7,6 cm) OLED Monitor mit 610.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, neigbar um 90° nach oben und 45° nach unten, mit Touchscreen 3,0" (7,6 cm) TFT LCD Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, schwenkbar um 180°, drehbar um 270°, mit Touchscreen 3,0" TFT LCD Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, neigbar um 90° nach oben und 45° nach unten, mit Touchscreen
Belichtung
Belichtungsmessung Mittenbetonte Integralmessung, Matrix/Mehrfeld-Messung über 324 Felder, Spotmessung, AF-AE-Kopplung
Verschlusszeiten 1/8.000 bis 60 s (Automatik), 1/8.000 bis 60 s (Manuell), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten 1/8.000 bis 60 s (Automatik), 1/8.000 bis 60 s (Manuell), 1/32.000 bis 60 s (elektronischer Verschluss), Bulb mit maximal 1.800 s 1/4.000 bis 60 s (Automatik), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten 1/8.000 bis 60 s (Automatik), 1/8.000 bis 60 s (Manuell), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten 1/4.000 bis 60 s (Automatik), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten 1/16.000 bis 60 s (Automatik), 1/16.000 bis 60 s (Manuell), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten
Belichtungssteuerung Vollautomatisch, Programmautomatik (mit Programm-Shift), Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuell
Belichtungsreihenfunktion Belichtungsreihenfunktion mit maximal 7 Aufnahmen, Schrittweite von 1/3 bis 3 EV, HDR-Funktion Belichtungsreihenfunktion mit maximal 5 Aufnahmen, Schrittweite von 1/3 bis 3 EV, HDR-Funktion, Weißabgleich-Belichtungsreihe (3 Bilder /- 4 Stufen) Belichtungsreihenfunktion mit maximal 7 Aufnahmen, Schrittweite von 1/3 bis 3 EV, HDR-Funktion, Weißabgleich-Belichtungsreihe (3 Bilder /- 4 Stufen)
Belichtungskorrektur -5,0 bis +5,0 EV mit Schrittgröße von 1/3 bis 1/1 EV -3,0 bis +3,0 EV mit Schrittgröße von 1/3 bis 1/1 EV -5,0 bis +5,0 EV mit Schrittgröße von 1/3 bis 1/1 EV
ISO-Einstellungen ISO-Automatik 200 - 1.600, ISO manuell 100 - 25.600 ISO-Automatik 200 bis ISO 6.400, ISO manuell 64 bis ISO 25.600 ) ISO-Automatik 200 - 1.600, ISO manuell 100 - 25.600 ISO-Automatik 200 - 1.600, ISO manuell 200 - 25.600 ISO-Automatik 100 - 25.600, ISO manuell 100 - 25.600
Gesichtserkennung ja
Fernzugriff Fernauslösung, Kabelauslöser, Fernsteuerung über Smartphone/Tablet mit App Fernauslösung, Kabelauslöser, Fernsteuerung über Smartphone/Tablet, Fernsteuerung vom Computer: bestimmte Funktionen Fernauslösung, Kabelauslöser Fernauslösung, Kabelauslöser, Fernsteuerung über Smartphone/Tablet mit App
Motivprogramme Automatik, Dokumente, Feuerwerk, Kinder, Landschaft, Makro, Nachtaufnahme, Nachtporträt, Porträt, Sonnenuntergang, Sport, Strand/Schnee, 12 weitere Motivprogramme diverse Motivprogramme, Landschaft, Nachtaufnahme, Sonnenuntergang, Sport/Action, 14 weitere Motivprogramme diverse Motivprogramme, Landschaft, Nachtaufnahme, Sonnenuntergang, Sport/Action, 11 weitere Motivprogramme
Art Filter ja - s. Übersicht
Weißabgleich Automatik, Wolken, Sonne, Weißabgleichsbelichtungsreihe, Feinabstimmung, Schatten, Blitzlicht, Unterwasser, Leuchtstofflampe, Glühlampenlicht, von 2.000 bis 14.000 K, Manuell 2 Speicherplätze Automatik, Sonne, Schatten, Unterwasser, Leuchtstofflampe, Glühlampenlicht, Manuell
Farbraum Adobe RGB, sRGB
Serienaufnahmen Serienbildfunktion max. 10,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 50 gespeicherten Fotos, 3,5 Bilder pro Sekunde bei eingeschaltetem Bildstabilisator Serienbildfunktion max. 60,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 48 gespeicherten Fotos, 18 B/s (77 Raw Aufn.) mit AF-C (18 und 60 B/s mit elektr. Verschl.), 15 B/s (84 Raw Aufnahmen) mit AF-S (mech. Verschl.), 10 B/s (148 Raw Aufn.) mit AF-C (mech. Verschl.) Serienbildfunktion max. 9,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 70 gespeicherten Fotos, Bei JPG Aufnahmen 9 Bilder pro Sekunde bei maximaler Auflösung, solange bis die Speicherkarte voll ist Serienbildfunktion max. 10,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 16 gespeicherten Fotos Serienbildfunktion max. 8,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 20 gespeicherten Fotos Serienbildfunktion max. 8,5 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 22 gespeicherten Fotos
Selbstauslöser Selbstauslöser mit Abstand von 2 s, Besonderheiten: oder 12 s (wahlweise) Selbstauslöser mit Abstand von 2 s, Besonderheiten: oder 10 s (wahlweise)
Timer Timer/Intervallaufnahmen, Startzeit einstellbar nein
Eingebautes Blitzgerät
Typ nur extern, Standard Mittenkontakt, Olympus/Panasonic (auch Leica-Kompaktkamera) Blitzschuh, Kleiner Aufsteckblitz FL-LM2 im Lieferumfang eingebauter Blitz (aufklappbar)
Leitzahl Leitzahl 8 (ISO 100) Leitzahl 6 (ISO 100)
Blitzfunktionen Automatik, Aufhellblitz, Blitz ein, Blitz aus, Highspeed Synchronisation, Langzeitsynchronisation, Blitzen auf den zweiten Verschlussvorhang, manuelle Blitzleistung, Rote-Augen-Reduktion, Masterfunktion (4 Kanäle und 4 Gruppen), Blitzbelichtungskorrektur von -3,0 EV bis +3,0 EV Automatik, Aufhellblitz, Blitz ein, Blitz aus, Highspeed Synchronisation, Langzeitsynchronisation, Rote-Augen-Reduktion
Ausstattung
Bildstabilisator optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 5 Achsen (maximal 5 EV Herstellerangabe, maximal 4 EV laut CIPA Standard) optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 5 Achsen (maximal 5,5 EV Herstellerangabe) optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 5 Achsen optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 3 Achsen optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 5 Achsen
Speicher Kartenschacht 1: SD, interner Speicher Kartenschacht 1: SD, Kartenschacht 2: SD, interner Speicher Kartenschacht 1: SD, interner Speicher
Mikrofon Stereo, eingebaut
GPS GPS extern nein GPS extern nein GPS extern
Netzteilanschluss ja nein
Stromversorgung 1 x Olympus BLN-1 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,2 V, 1.220 mAh), 330 Bilder nach CIPA-Standard 1 x Olympus BLH-1 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,4 V, 1.720 mAh), 440 Bilder nach CIPA-Standard 1 x Olympus BLN-1 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,2 V, 1.220 mAh), 330 Bilder nach CIPA-Standard 1 x Olympus BLS-5 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,2 V, 1.150 mAh), 320 Bilder nach CIPA-Standard 1 x Olympus BLS-50 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,2 V, 1.210 mAh), 320 Bilder nach CIPA-Standard
Wiedergabe-Funktionen Rote Augen Retusche, Videobearbeitung, Bilder beschneiden, Bilddrehung, Bild schützen, Spitzlichter / Schattenwarnung, Wiedergabe-Histogramm, Wiedergabe-Lupe mit 14,0-facher Vergrößerung, Bildindex, Verkleinern Bilder beschneiden, Bilddrehung, Bild schützen, Spitzlichter / Schattenwarnung, Wiedergabe-Histogramm, Wiedergabe-Lupe mit 14,0-facher Vergrößerung, Bildindex Bildindex Bilddrehung, Bild schützen, Spitzlichter / Schattenwarnung, Wiedergabe-Histogramm, Wiedergabe-Lupe, Bildindex, Verkleinern, Diashow
Sprachnotiz Sprachnotiz (WAV Format) mit max. 30 s Aufnahmedauer Sprachnotiz (WAV Format) mit max. 30 s Aufnahmedauer
Bildparameter Schärfe, Kontrast, Farbsättigung, Rauschunterdrückung Schärfe, Kontrast, Farbsättigung, Rauschunterdrückung Schärfe, Kontrast und Sättigung in fünf Stufen einstellbar
Bild-Prozessor TruPic VII TruPic VIII TruePic VII
Sonstiges Elektronische Wasserwage, Gitter einblendbar, Pixelmapping, Orientierungssensor, Live View, Benutzerprofile mit 4 Benutzerprofilen, Sensorreinigungssystem, Augensensor zur Umschaltung von Monitor zu Sucherbetrieb Elektronische Wasserwage, Gitter einblendbar, Pixelmapping, Orientierungssensor, Live View, Benutzerprofile mit 4 Benutzerprofilen, Sensorreinigungssystem, Augensensor zur Umschaltung von Monitor zu Sucherbetrieb Elektronische Wasserwage, Gitter einblendbar, Pixelmapping, Sensorreinigungssystem, Augensensor zur Umschaltung von Monitor zu Sucherbetrieb
Datenschnittstellen USB 2.0 High Speed, Bluetooth USB 3.0 USB 2.0 High Speed USB 2.0 High Speed
WLAN Typ: B, G, N vorhanden
AV-Schnittstellen Audio Stereo (3,5 mm Stereomikrofon-Klinke), Videoausgang (HDMI-Ausgang Micro (Typ D)) Videoausgang (HDMI-Ausgang Micro (Typ D)) Videoausgang (HDMI-Ausgang Micro (Typ D))
Stativgewinde 1/4" in optischer Achse 1/4" nicht in optischer Achse 1/4" in optischer Achse
Gehäuse aus Magnesium-Legierung
Abmessungen 130 x 94 x 63 mm, Spritzwasserschutz, frostsicher bis -10 °C 134 x 90 x 69 mm, Spritzwasserschutz, frostsicher bis -10 °C 121 x 90 x 42 mm, Spritzwasserschutz, frostsicher bis -10 °C 124 x 85 x 38 mm, Spritzwasserschutz, frostsicher bis -10 °C 119 x 82 x 56 mm 120 x 83 x 47 mm
Gewicht 497 g (betriebsbereit) 578 g (betriebsbereit) 425 g (betriebsbereit) 496 g (betriebsbereit) 396 g (betriebsbereit) 390 g (betriebsbereit)
Mitgeliefertes Zubehör Olympus BCN-1 Ladegerät für Spezialakkus, Olympus BLN-1 Spezialakku, Olympus CB-USB6 USB-Kabel, Ladegerät BCM-1, Aufsteckblitzgerät, USB-Anschlusskabel, AV-Kabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master Software für Windows und für Macintosh Olympus BLH-1 Spezialakku, Olympus CB-USB6 USB-Kabel, Aufsteckblitzgerät, USB-Anschlusskabel, AV-Kabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master Software für Windows und für Macintosh Olympus BCN-1 Ladegerät für Spezialakkus, Olympus BLN-1 Spezialakku, Olympus CB-AVC3 Audio-/Videokabel, Olympus CB-USB6 USB-Kabel, Olympus FL-LM2 Sonstiges Blitzgerät, Ladegerät BCM-1, USB-Anschlusskabel, AV-Kabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master Software für Windows und für Macintosh Olympus BCN-1 Ladegerät für Spezialakkus, Olympus BLN-1 Spezialakku, Olympus CB-AVC3 Audio-/Videokabel, Olympus CB-USB6 USB-Kabel, Lithiumionenakku BLN-1, Akku Ladegerät, Bajonettabdeckung, USB-Kabel, CD-ROM, Bedienungsanleitung Olympus BLS-5 Spezialakku, Ladegerät, Akkuladegerät, USB-Anschlusskabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master für Windows und für Macintosh Olympus BLS-50 Spezialakku, Ladegerät, Akkuladegerät, USB-Anschlusskabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master für Windows und für Macintosh

Quellen: Datenblätter von olympus.de, digitalkamera.de und eigene Erfahrungen

Kamerabilder

Olympus OM-D E-M1 mit HLD-7 Batteriegriff und Sigma 60mm F2,8 DN [A]
vergrößern
Olympus OM-D E-M1 mit HLD-7 Batteriegriff und Sigma 60mm F2,8 DN [A]

Hier finden Sie eine kleine Galerie mit Bildern der Kamera und dem beiliegenden Zubehör:

Beispielbilder

"Normale" Fotografie

Nachfolgend ein paar Beispielbilder, die mit der Kamera entstanden sind:

Bitte beachten:
Die tatsächliche Darstellung von Bokeh, Schärfe, Kontrast, Schärfentiefe etc. treten erst bei der Betrachtung in "Vollauflösung" in Erscheinung, hierzu wurden viele Bildbeispiele in Originalgröße (aber stark komprimiert) hinterlegt.

Spezielles Zubehör

Olympus HLD-7 Batteriegriff zur OM-D E-M1
vergrößern
Olympus HLD-7 Batteriegriff zur OM-D E-M1

Für die Kamera wurde - neben dem serienmäßigen - folgendes (spezielles) Zubehör angeboten:

Hier eine kleine Galerie mit Bildern des speziellen Zubehörs:

Literatur

Weblinks


Über Olypedia