Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH.


Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102
aus olypedia.de, dem freien Olympus Lexikon

Wechseln zu: Navigation, Suche
Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. II - mit freundlicher Genehmigung von  team-foto.com
vergrößern
Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. II - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. - mit freundlicher Genehmigung von  team-foto.com
vergrößern
Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Mit dem LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. stellte Panasonic am 02.09.2009 sein erstes hochlichtstarkes Pancake-Objektiv für den Micro Four Thirds (MFT) Standard vor. Seine optische Konstruktion besteht aus 7 Linsen in 5 Gruppen, darunter 2 asphärische Elemente. Sie sorgen für minimale Verzeichnung und Farbfehler sowie eine gleichmäßig hohe Schärfe bis in die Bildecken.

Seine charakteristischen Eigenschaften machen das Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. vielseitig einsetzbar. Die 20 mm-Brennweite entspricht 40 mm im KB-Format und eignet sich mit ihrem leichten Weitwinkel-Charakter für Schnappschüsse, für Landschafts- und Innenaufnahmen. Die hohe Lichtstärke von f/1,7 erweitert den Einsatzspielraum unter schlechten Lichtverhältnissen und erweitert die Möglichkeiten des gestalterischen Umgangs mit der Schärfentiefe.

Es unterstützt vollständig das Kontrast-AF-System der Micro Four Thirds-Kamerabodys mit seinen Funktionen wie z. B. der Gesichtserkennung. Seine 7 Blendenlamellen bewirken eine kreisförmige Blende, die bei großen Öffnungen eine schöne gleichmäßige Unschärfe bei Motivdetails außerhalb des Schärfentiefebereichs mit sich bringt. Das Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. ist mit einem Metallbajonett ausgestattet, und die Mehrschichtvergütung der Linsenelemente sorgt für eine kontrastreiche Bildwiedergabe ohne Reflexe oder Geisterbilder.

Neben der Kompaktheit und der herausragenden Schärfe- und Kontrast-Abbildung berichten Nutzer von einigen nachteiligen Eigenschaften (z.B. hier zu finden:

  • der Autofokus ist - im Vergleich zu anderen Objektiven - sehr langsam (viele nennen es auch "lahm")
  • der Autofokus "pumpt" (d.h. er fährt hin und her, bis der Schärfepunkt gefunden ist) und kann deshalb bei Video-Aufnahmen störend sein
  • das Objektiv ist auf Kontrast und Schärfe optimiert, überträgt dafür aber - in Vergleich zu anderen Objektiven - eine geringere Dynamik; dies macht sich z.B. durch "Ausfressen" bei hohen Kontrasten bemerkbar

Kann man als Anwender aber mit den o.a. Nachteilen leben, erhält man ein sehr kompaktes und optisch sehr gutes Objektiv für einen verhältnismäßig geringen Einstandpreis.

Zitate

Hier ein Zitat aus dem Testbericht bei photozone.de:

"The Panasonic Lumix G 20mm f/1.7 ASPH is an interesting little being. The center image quality is nothing short of phenomenal. The borders are slightly worse but still very good level and that's straight from f/1.7. The amount of vignetting is a bit on the high side at f/1.7 and you need to stop down a few stops to resolve the issue. Distortions and lateral CAs are very well controlled and not field relevant. The quality of bokeh is about average - the critical focus transitions zones can be a little rough if there're difficult structures here.
We had much fun with the lens out there but we do also feel that it's a bit over-hyped especially considering its rather high price point and the need to correct some of its design problems via auto-correction during post-processing."

Einige Zitate aus dem Test der zweiten Variante in heise.de:

"Ab f/4.0 knacken sie die 90-Prozent-Marke. Auf diesem sehr hohen Niveau bleibt das Objektiv bis f/8.0. Von da an geht es stetig bergab. Blende f/11 liefert bereits ein wahrnehmbar weicheres Bildergebnis, der Sprung zu f/16 ist noch einmal sehr deutlich. Fotografen müssen nun mit weichen, fast schon verwaschenen Details leben.
Bei den Auflösungswerten überzeugt das Pancake. Bereits bei Offenblende löst es mit voller Sensorauflösung auf. In den Ecken erlaubt es sich einen Abfall um etwas mehr als 15 Prozent – was aber sehr ansehnlich ist.
In unserem Test zeigte sich das Pancake zudem erfreulich verzeichnungsfrei, die Werte liegen zwischen 0 und -0,03 Prozent. Dafür müssen Fotografen mit deutlich erkennbaren Farbsäumen leben – auch dann, wenn sie nicht bei Offenblende arbeiten. Relativ hoch ist auch die Randabschattung – wir haben hier Werte von einer ganzen Blendenstufe ermittelt.
Panasonic hat sein 20-mm-Pancake zur Schönheitskur geschickt und ein schnödes Blaugrau gegen ein schickes Schwarz ersetzt. Dadurch wirkt es hochwertiger als der Vorgänger. Bei der Abbildungsqualität konnte der Hersteller das gute Niveau des Vorgängers halten."

Ein Kommentar von ROG aus dem Artikel zur zweiten Variante in photoscala.de:

"Eigentlich hätte ich erwartet, dass Panasonic sich der Schwachstellen diese Objektives annehmen würde, und sich nicht nur auf Kosmetik beschränkt. Da ist zum einen der laute Autofokusmotor und schlimmer noch der konstruktive Missgriff, das Filtergewinde mit der beim Fokussieren bewegten Linsengruppe zu koppeln" ... "Bei Verwendung einer Gegenlichtblende wird diese beim Fokussieren mit bewegt, was weder der Geschwindigkeit noch der Fokussiergenauigkeit dient. Auch macht es das Objektiv empfindlicher, da sich jeder Stoß direkt auf die Fokussiereinheit auswirkt." ... "Die Verzeichnung wird softwaremäßig korrigiert und ist unkorrigiert mit über 3% weit von minimal entfernt. Das gleiche gilt auf für Farbfehler, wie CA."

Technische Daten

      
Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH.
Hersteller: Panasonic Bezeichnung: Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH.
Brennweite: 20 mm Herstellungszeitraum: 2009 - -
Lichtstärke: 1.7 Blendenbereich: 1.7 - 16
Baulänge: 25,5 mm Durchmesser: 63 mm
Gewicht: 100 g Filtergewinde: 46 mm
Min. Entfernung: 0,20 m Max. Abbildungsm.: 0,13 x (Micro Four Thirds) / 0,25 x (35-mm-Format)
   
Bajonett: Micro FT Spritz-/Staubschutz: nein Bildstabilisator: nein
Bildwinkel: 57° Linsen/Baugruppen: 7 Elemente in 5 Gruppen Blendenaufbau: 7 kreisförmige Lamellen
Innenfokussierung: nein Geradführung: ja Innenzoom: entfällt
AF-Antrieb: Motor Fokussierung: by Wire Zoom: nein
Besonderheiten: Pancake; volle Kontrast-AF-Funktionsunterstützung; Metallbajonett

Varianten

Es sind folgende Varianten bekannt:

Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH.

Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. - mit freundlicher Genehmigung von  team-foto.com
vergrößern
Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Dies ist die "Ursprungsvariante", die im September 2009 auf den Markt gebracht wurde - sie ist gut an dem siberfarbig abgesetzten Ring am Kamerabajonett zu erkennen - siehe hierzu die Beispielbilder.

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern des Objektivs:

Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. II

Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. II - mit freundlicher Genehmigung von  team-foto.com
vergrößern
Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. II - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Im Juni 2013 wurde die zweite Variante des Objektivs vorgestellt, die Fachpresse vermutete damals, dass es sich nur um äußere (kosmetische) Modifizierungen handelt. Der optische Aufbau ist - nach wie vor - unverändert. Der - vorher - abgesetzte Ring am Kamerabajonett entfällt, das Objektiv ist jetzt "durchgehend gefärbt" und etwas leichter (87 Gramm statt 100 Gramm) - siehe hierzu die Beispielbilder.

Photoscala.de bemerkte hierzu:

"Neu sind das „Metall-Design“ und das etwas geringere Gewicht (87 g statt 100 g), die Abmessungen und die „beachtlichen Abbildungsleistungen“ des Vorgängermodells sind geblieben, so Panasonic."

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern des Objektivs:

Lieferumfang

  • Objektiv Panasonic LUMIX G 20mm F1.7 ASPH. (Variante I - grau, Variante II - schwarz oder silber)
  • vordererer Objektivdeckel
  • hinterer Objektivdeckel
  • Objektivbeutel
  • Bedienungsanleitung/Garantieunterlagen

Tests und Bewertungen

Bewertung von DXOmark

Zur Einschätzung des Objektivs einige vergleichende Wertungen von DXOmark (jeweils an einer Olympus E-M1 OM-D):

Objektiv DxOMark Score Sharpness Transmission Distortion Vignetting Chr. aberration
Olympus Body Cap Lens 15mm 1:8.0 (außer Konkurrenz) 5 3 MP F8.0 0.4% -1.5EV 30µm
Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 17mm F1.8 22 7 MP F2.0 2.0% -1.1EV 20µm
Olympus M.ZUIKO DIGITAL 17mm F2.8 Pancake 15 6 MP F3.0 2.0% -1.3EV 21µm
LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH. 21 11 MP F2.0 2.7% -1.1EV 11µm
Panasonic LUMIX G 20mm/F1.7 ASPH. 22 11 MP F2.1 1.5% -1.6EV 7µm
Panasonic LUMIX G 20mm/F1.7 ASPH. II 21 10 MP F2.1 1.6% -1.9EV 7µm
Sigma 19mm F2.8 EX DN 16 6 MP F3.2 0.3% -0.8EV 15µm
Sigma 19mm F2,8 DN [A] 18 7 MP F3.1 0.6% -0.7EV 14µm

Sonstige Bewertungen

Zur Einschätzung der optischen Qualität des Panasonic LUMIX G 20mm/F1.7 ASPH. ein paar Zitate aus dem Artikel "Panasonic 20/1,7 an E-M1 -Erfahrungen-" im oly-forum:

" Das 20er Pana überträgt bis zu einer Blende weniger Dynamik als andere Objektive. Gerade auf der Bühne mit harten Kontrasten frisst da schnell mal was aus.".... "Bei den Videos mit dem 20er waren fast durch die Bank die Lichter ausgerissen, obwohl alle identische Kameras und identische Belichtungseinstellungen hatten. Die TopPro-Videos waren alle - naja, Top halt."
Das 20er ist scharf und lichtstark. Aber wenn's an starke Kontraste geht, würde ich eine andere Optik nehmen."
"Das Objektiv ist auf Kontrast korrigiert."...."Was bedeutet "Auf Kontrast korrigiert": Es bildet "schärfer" ab. Schärfe ist Kantenkontrast, nicht Auflösung. Kantenkontrast wird dadurch hergestellt, dass an dunklen Kanten helle Kanten erzeugt werden. (Wie beim Schärfen im PC) Das geht zu Lasten der Graustufen, die da eigentlich sind, die aber nichts zum Schärfeeindruck beitragen. Übertreibt man es damit, kann man ein Objektiv sehr "scharf" machen, obwohl die Farbauflösung eigentich schlecht ist."

Weblinks


Über Olypedia