Sigma


Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102

Strict Standards: Non-static method MagicWord::get() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /var/www/clients/client4/web9/web/includes/Parser.php on line 2102
aus olypedia.de, dem freien Olympus Lexikon

Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktuelles Sigma-Logo
vergrößern
Aktuelles Sigma-Logo
Frühes Sigma-Logo
vergrößern
Frühes Sigma-Logo
Sigma EX 1:1,8/20 mm DG RF ASP - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
Sigma EX 1:1,8/20 mm DG RF ASP - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Inhaltsverzeichnis

Kleines Profil und ein bisschen Geschichte

K.K. Sigma (jap. 株式会社シグマ, Kabushiki-gaisha Shiguma, engl. Sigma Corporation) - ein Hersteller von Objektiven, Kameras und Zubehör. Alle Sigma-Produkte werden in der unternehmenseigenen Aizu-Fabrik in Bandai, Fukushima, Japan hergestellt.

Insbesondere als Fremdanbieter von Objektiven für die verschiedenen Kamerasysteme bekannt geworden, Mitglied im Four Thirds Konsortium und nach Olympus zweiter Anbieter, der Objektive für das Four Thirds System liefert.

Lt. diverser Quellen wurde Sigma - wie auch Tokina und Tamron auch als "verlängerte Werkbank" für diverse Originalhersteller tätig, genannt wird hier insbesondere Olympus (z.B. das FT-Objektiv ZUIKO Digital EF 1:4-5,6/70-300 mm), Vivitar und auch Leica (z.B. das Leica Vario-Elmar 1:3,5-4,5/28-70 mm). Weiterhin sind auch SigmaObjektive unter den Labeln "Exakta" und "Prakticar" aufgetaucht - diese sind sehr leicht an der Garvur (spezieller Sigma-Font) erkennbar.

Zurzeit macht Sigma Schlagzeilen mit der "Art-Serie", hier wird absolute Spitzenleistung (optisch und mechanisch) für einen vertretbaren Preis geboten - z.B. ist das neue Sigma 1:1,4/50 mm Art (für unter 1.000€) mindestens dem Zeiss Otus 1:1,4/55 mm (ca. 3.500€) ebenbürtig. Mal sehen, was sich hier in der Zukunft tut.

Hier noch ein paar Zitate aus "Wir über uns" auf der deutschen Sigma-Website:

"Das Ergebnis aus Hochtechnologie, Know-how und Erfahrung steht für den Namen SIGMA. Ganz bewusst wurde dieser Name in Anlehnung an den griechischen Buchstaben S gewählt, der in der Mathematik für die Gesamtsumme steht.
Die Unternehmensphilosophie, die dieser Name zum Ausdruck bringt, findet seit der Firmengründung vor ca. 50 Jahren konsequente Anwendung in der Entwicklung und Produktion aller SIGMA Produkte. Nicht zuletzt deshalb zählt SIGMA heute zu den führenden Herstellern von Objektiven, Kameras und Blitzgeräten.
Gegründet wurde die SIGMA Corporation am 9. Septemnber 1961 von Michihiro Yamaki in Tokio. In der Hauptstadt Japans sitzt auch heute noch die Zentrale des Unternehmens.
Niederlassungen in den USA, Hong Kong, Singapur, Deutschland, Frankreich, England und den Niederlanden übernehmen die regionale Verantwortung für das Marketing, den Vertrieb und den Service."

"Probleme mit Originalherstellern" (Canon etc.)

Wie die anderen bekannten Fremdanbieter (z.B. Tamron, Tokina oder auch Cosina) stellt(e) Sigma Objektive unterschiedlicher optischer und mechanischer Qualität für diverse Festanschlüsse her, die immer für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt waren/sind.

Leider scheint es so, dass Sigma - lt. mehrerer zuverlässigen Quellen (die aber hier nicht explizit genannt werden wollen) - sich nicht an die üblichen Absprachen hinsichtlich des "Nachbaus des Original-Anschlusses" gehalten hat: Man kopierte z.B. als einziger Fremdhersteller den Canon-FDn-Mount, während die anderen Mitbewerber weiterhin den "alten FD-Mount" verwendeten.

Dies führte nach Einführung des elektronischen EOS-Bajonetts zu einem "regelrechten Krieg" zwischen Canon und Sigma, indem das Übertragungsprotokoll zwischen Objektiv und Kamera immer wieder einseitig von Canon verändert wurde. Bei einem Generationswechsel der Kamera führte dies in sehr vielen Fällen zu einer Inkompatibilität, d.h. Sigma-Objektive funktionierten auf einmal nicht mehr "reibungslos" ("Error 99", nur noch Offenblende möglich etc.). In vielen Fällen konnte von Sigma eine kostenlose Anpassung vorgenommen werden, es sind aber auch viele Objektive bekannt, die nicht den neuen Gegebenheiten angepasst werden konnten. Bei den anderen Fremdherstellern traten diese Probleme dagegen nur in wenigen Fällen auf.

In der Folge reagierten viele Fachautoren und Anwender (insbesondere von Canon-Kameras) "allergisch" auf Sigma - wer wollte schon ein teures Objektiv kaufen, welches an einer neuen Kamera nicht funktionieren würde? Zurzeit scheint es hier aber einen "gewissen Waffenstillstand" zu geben. Sigma hat auch - für noch wenige Objektive - eine Rückendeckel mit USB-Anschluss zu Verfügung gestellt, hier kann mittels Software eine Anpassung vorgenommen werden.

Kameras

Analoge Kameras

Sigma Mark-1 - mit freundlicher Genehmigung von Kurt Tauber
vergrößern
Sigma Mark-1 - mit freundlicher Genehmigung von Kurt Tauber

Beschreibung

Seit ca. 1976 stellte Sigma einige analoge Kameras her für den Kleinbildfilm her, hier eine kleine Aufzählung:

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit einigen der o.g. analoge Kameras:


Digitalkameras

DSLR

Sigma SD14 - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
Sigma SD14 - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Sigma entwickelte - in Anlehnung an die o.a. analoge Kameras - eigenständige DSLRs, die (bis auf die "Fremdprodukte" für Kodak) - nicht mit einem mit einem Bayer-Sensor sondern dem Foveon-X3-Sensor ("Dreischichtsensor" vgl. Farbfilm) ausgerüstet sind.

Hier eine Aufzählung der bekannten Modelle mit einigen technischen Daten:

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit einigen der o.g. DSLRs:


digitale Kompaktkameras

Beschreibung

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit einigen der o.g. digitale Kompaktkameras:


Objektive

Abkürzungen

Sigma verwendet(e) folgende Abkürzungen für die Objektive:

  • ASPAsphärische Linse
  • APOApochromatische Linse(n)
  • CONV. — Telekonverter, Objektive dieses Typs können mit 1,4- oder 2-fach APO EX DG Telekonvertern kombiniert werden
  • DC — "Digital Compact", Objektive mit für Digitalkameras optimiertem Strahlengang, die speziell für Sensoren mit dem APS-C-Bildkreis konstruiert sind
  • DG — "Digital Grade", Objektive mit optimiertem Strahlengang für "Vollformat-Kameras"
  • DN — "Digital Neo", Linsen für spiegellose Wechselobjektiv-Kameras
  • EX — "Excellence", besonders hochwertige Objektivserie
  • Filtermatic - eingebaute Filterrevolver
  • FLD — "'F' Low Dispersion" Glas, dabei handelt es sich um Glas niedriger Dispersion mit extrem hoher Lichtdurchlässigkeit
  • HSM"Hyper-Sonic Motor", im Objektiv verbauter Motor, der durch Ultraschallwellen angetrieben wird und eine nahezu lautlose automatische Scharfeinstellung ermöglicht
  • IF — "Innenfokussierung", beim Fokussieren werden nur eine oder mehrere Linsengruppen im Inneren des ((Objektiv))es bewegt
  • Macro - manchmal erweiterter Makrobereich, nicht immer gleichbedeutend mit einem Makroobjektiv
  • OS"Optischer Stabilisator", im Objektiv eingebaute Sensoren gleichen – im Zusammenspiel mit einem beweglich aufgehängten Linsenelement – Kamerabewegungen aus, um eine Verwacklungsunschärfe zu verhindern
  • RF — "Rear Focusing" bzw. "Hinterlinsen-Fokussierung", zur Scharfeinstellung wird nur die hintere Linsengruppe bewegt
  • UC - "Ultra Compact"
  • Widerama - frühe Bezeichnung für Weitwinkelobjektive
  • XQ - frühe Bezeichnung, wahrscheinlich "eXtreme Quality"
  • YS - ein frühes - Sigma-spezifisches - Wechselsystem für Kamera-Anschlüsse


Festbrennweiten

Fisheyeobjektive

EX 1:2,8/15 mm DG Fisheye - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
EX 1:2,8/15 mm DG Fisheye - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Wie die anderen Fremdhersteller besetzt(e) Sigma gerne "Lücken", insbesondere bei den Fisheyeobjektiven gab (und gibt) es eine Vielzahl von Objektiven, die in der Fachpresse und überwiegenden Anwendermeinung sehr gut beurteilt wurden. In unabhängigen Testberichten waren die optischen Leistungen kaum von denen der (preislich teureren) "Originalprodukten" zu unterscheinden.

Übersicht

Folgende Fisheyeobjektive von Sigma sind bekannt bzw. aufgetaucht:

Bildkreis Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
APS-C Sigma EX 1:2,8/4,5 mm DC Fisheye HSM x-x ein kreisförmig abbildendes Fisheye für DSLR mit dem APS-C-Bildkreis 2007
Sigma 1:2,8/10 mm EX DG Fisheye x-x ein "vollformatig" abbildendes Fisheye für DSLR mit dem APS-C-Bildkreis 2007
"Vollformat" Sigma 1:3,5/8 mm EX DG Fisheye x-x ein kreisförmig abbildendes Fisheye für DSLR mit dem "Vollformat"-Bildkreis 2006
Sigma 1:4/8 mm Fisheye x-x ein kreisförmig abbildendes Fisheye für DSLR mit dem "Vollformat"-Bildkreis 1988
Sigma FISH-EYE Ultrawide 1:8/12 mm x-x hier nicht eindeutig nachgewiesen, wer der Hersteller ist; sehr weich abbildend, schwarze Ecken, auch mit den Gravuren "Accura" und "Berolina" aufgetaucht - ein frühes - qualitativ recht schlechtes - Fisheye, digital nicht zu empfehlen 1961
Sigma 1:2,8/15 mm x-x hier gab es diverse Varianten, denen viele Nutzer sehr gute optische Leistungen attestierten ab 1990
Sigma 1:2,8/16 mm x-x ältere Variante, dem viele Nutzer sehr gute optische Leistungen attestierten, mehrere Variante (s. Beispielbilder) bekannt ab 1978

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


Weitwinkelobjektive

Sigma EX 1:2,8/14 mm - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
vergrößern
Sigma EX 1:2,8/14 mm - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Auch hier stellt(e) Sigma optisch und mechanisch hervorragende Objektive her, die in Einzelfällen (2,8/24 mm) - lt. unabhängigen Testberichten - sogar die "Originale" übertreffen konnten.

Übersicht

Hier eine Aufzählung der bekannten/aufgetauchten Objektive:

Brennweiten-
Klasse
Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
unter 24 mm Sigma EX 1:2,8/14 mm x-x kommt in den Abbildungsleistungen an die der "Originalhersteller" (z.B. Canon) heran 1998
Sigma 1:3,5/14 mm x-x ein hervorragendes Superweitwinkelobjektiv 1991
Sigma 1:2,8/18 mm x-x ein frühes Objektiv 1977
Sigma Widerama 1:3,2/18 mm YS x-x unbekannt unbekannt
Sigma Widerama 1:3,5/18 mm YS x-x ein frühes Objektiv u.a. 1992
Sigma 1:2,8/19 mm EX DN x-x ein EVIL-Objektiv, z.B. auch für MFT, mehrere Varianten bekannt
Sigma EX 1:1,8/20 mm DG RF ASP x-x ein lichtstarkes Superweitwinkelobjektiv
24 mm Sigma EX 1:1,8/24 mm DG RF ASP x-x ein lichtstarkes Superweitwinkelobjektiv
Sigma 1:2,8/24 mm x-x hier gibt es unterschiedliche Varianten, alle bieten hervorragende optische Leistungen (ab 1975
28 mm Sigma 1:1,8/28 mm x-x ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv, hier gibt es unterschiedliche Varianten, alle bieten hervorragende optische Leistungen ab 1990
Sigma 1:2,8/28 mm x-x ein Objektiv für den Massenmarkt ab 1978
35 mm Sigma AF 1:1,4/35 mm HSM DG "Art" x-x ein Spitzenobjektiv der "Art"-Serie

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


Normalobjektive

Sigma EX 1:1,4/50 mm HSM - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
Sigma EX 1:1,4/50 mm HSM - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Ungewöhnlich für einen Fremdhersteller: Sigma hat(te) auch Normalobjektive in seinem Programm.

Übersicht

Hier eine Aufzählung der bekannten/aufgetauchten Objektive:

Bildkreis Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
FT/
APS-C
Sigma DC 1:1,4/30 mm HSM x-x ein lichtstarkes Normalobjektiv für APS-C- und FT-Kameras, die Nutzermeinungen sind leider nicht eindeutig ab 2005
Sigma 1:2,8/30 mm EX DN x-x ein EVIL-Objektiv, z.B. auch für MFT, mehrere Varianten bekannt
"Vollformat" Sigma DC 1:1,4/50 mm HSM x-x ein lichtstarkes Normalobjektiv für "Vollformat-Kameras", auch als "leichtes" Teleobjektiv für das FT-Bajonett verfügbar ab 2005
Sigma 1:1,4/50 mm Art x-x eine Neurechnung mit "verdammt guten" optischen Leistungen

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


Tele- und Spiegelobjektive

Beschreibung

Dieser Sektor umfasst - neben den Zoomobjektiven - die größte Vielfalt im Programm von Sigma.

In der Vergangenheit wurde - entsprechend der damaligen Marktsituation - mehr der "Massenmarkt", heute wird eher das obere Preis- und Leistungssegment abgedeckt, hier eine Aufzählung der bekannten/aufgetauchten Objektive - wieder hier auch nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten.

Übersicht

Hier eine Aufzählung der bekannten/aufgetauchten Objektive:

Brennweiten-
Klasse
Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
bis 85 mm Sigma 1:2,8/60 mm EX DN x-x ein EVIL-Objektiv, z.B. auch für MFT, mehrere Varianten aufgetaucht
Sigma EX 1:1,4/85 mm HSM DG x-x ein (optisch und mechanisch) sehr hochwertiges Objektiv (2010), angekündigt ist ein Nachfolger aus der "Art-Serie" 2010
135 mm Sigmatel 1:1,8/135 mm YS x-x ein (auch für heutige Maßstäbe) sehr lichtstarkes Objektiv
Sigma Pantel 1:2,8/135 mm x-x ein sehr frühes Objektiv ab 1961
Sigma Mini-Tele 1:3,5/135 mm x-x ein nicht so erfolgreicher - aber sehr kompakter - Vertreter dieser Kategorie ab 1981
200 mm Sigma Pantel 1:2,8/200 mm YS x-x ein (auch für heutige Maßstäbe) sehr lichtstarkes Objektiv
Sigma XQ 1:3,5/200 mm x-x ein frühes Objektiv, hierzu existiert ein getrennter Bericht
Sigma 1:4/200 mm YS x-x ein frühes Objektiv mit erweiterter Naheinstellung ab 1961
300 mm Sigma EX 1:2,8/300 mm APO DG HSM x-x optisch und mechanisch mit den "Original-Produkten" gleichzusetzen
Sigma 1:4/300 mm x-x hier gab es unterschiedliche Versionen (auch "APO") ab 1995
Sigma 1:4,5/300 mm Mini Tele x-x ein kompaktes Objektiv ab 1981
Sigma Pantel Z 1:5,6/300 mm x-x hier gab es unterschiedliche Versionen ab 1978
400 mm Sigma Mirror 1:5,6/400 mm x-x ein späteres Spiegelobjektiv
Sigma 1:5,6/400 mm x-x hier gab es unterschiedliche Versionen (auch "APO") ab 1978
500 mm Sigma 1:4/500 mm x-x ein sehr lichtstarkes und großes Spiegelobjektiv
Sigma EX 1:4,5/500 mm APO DG HSM x-x optisch und mechanisch mit den "Original-Produkten" gleichzusetzen
Sigma 1:7.2/500 mm x-x auch hier gab es unterschiedliche Versionen ab 1990
Sigma Mirror Ultra-Telephot 1:8/500 mm x-x ein frühes Spiegelobjektiv
600 mm und mehr Sigma Mirror Telephoto 1:8/600 mm x-x ein frühes Spiegelobjektiv 1980
Sigma 1:5,6/800 mm APO Ultra Telephoto x-x ein Teleobjektiv 1991
Sigma 1:8/1000 mm APO x-x ein Teleobjektiv 1989
Sigma Mirror Telephoto 1:13,5/1000 mm x-x - ein späteres Spiegelobjektiv ab 1983

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


"Spezialobjektive" (Makro o.Ä.) und Konverter

Sigma EX 1:2,8/70 mm DG Macro - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
Sigma EX 1:2,8/70 mm DG Macro - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Wie auch vielen anderen Fremdhersteller liegt hier ein Schwerpunkt von Sigma. Bei den Konvertern war man "der Pionier", der erstmals einen Konverter zwischen Objektiv und Kamera setzte. Die "Originalhersteller" belächelten damals diese Lösung - heutzutage hat (wie selbstverständlich) jeder diesen Typ im Programm.

Übersicht

Hier einige der bekannten/aufgetauchten "Spezialisten":

Brennweiten-
Klasse
/
Kategorie
Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
50-70 mm Sigma 1:2,8/50 mm Macro x-x hier gab es verschiedene Varianten mit sehr guten optischen Leistungen 1989
Sigma EX 1:2,8/70 mm DG Macro x-x lt. dem Test in photozone.de eines der besten Makroobjektive 2006
90-105 mm Sigma 1:2,8/90 mm Macro x-x hier gab es verschiedene Varianten mit sehr guten optischen Leistungen ab 1988
Sigma 1:2,8/100 mm YS Macro x-x ein frühes (unbekanntes) Objektiv 1989
Sigma EX 1:2,8/105 mm DG Macro x-x lt. dem Test in photozone.de ein sehr gutes Makroobjektiv, jetzt auch in einer OS-Version verfügbar
150-180 mm Sigma EX 1:2,8/150 mm DG Macro x-x lt. dem Test in photozone.de ein sehr gutes Makroobjektiv, jetzt auch in einer OS-Version verfügbar ab 2004
Sigma 1:2,8/180 mm EX HSM APO Macro x-x lichtstarker Vorgänger des Sigma EX 1:2,8/150 mm DG Macro ab 1989
Sigma 1:3,5/180 mm EX HSM APO Macro x-x lt. dem Test in photozone.de ein sehr gutes Makroobjektiv
Sigma 1:5,6/180 mm APO Macro x-x eine nicht so lichtstarkes - aber kompaktes und gutes - Makroobjektiv ab 1990
Konverter Sigma 1.4x AF Converter ein AF-Konverter, auch als "APO-Variante" aufgetaucht x-x ab 1990
Sigma 1.6x AF Multi Converter x-x ein AF-Konverter, der "manuelle" Objektive - über die interne Linsengruppe - (in Grenzen) "automatisch fokussiert" (z.B. Minolta MC/MD -> Minolta AF) 1986
Sigma 2x AF Converter x-x ein AF-Konverter, auch als "APO-Variante" aufgetaucht ab 1990
Sigma 2x-Tele Macro x-x ein Konverter mit zusätzlichem Schneckengang zur Macro-Einstellung ab 1987

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


Zoomobjektive

Weitwinkel-Zoomobjektive

Sigma "Art" 1:1,8/18-35 mm DC HSM - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
Sigma "Art" 1:1,8/18-35 mm DC HSM - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
Sigma EX 1:3,5-4,5/15-30 mm DG - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
Sigma EX 1:3,5-4,5/15-30 mm DG - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Insbesorndere bei den Weitwinkel-Zoomobjektiven hat Sigma in der Vergangenheit Poinierarbeit geleistet. Einige Quellen sprechen sogar davon, dass Sigma das erste Weitwinkel-Zoomobjektiv entwickelt hat. Da diese Information aber nicht 100%-ig zu verifizieren ist, sollte man sie "mit Vorsicht genießen".

Übersicht

Hier eine Aufzählung von bekannten/aufgetauchten Weitwinkel-Zoomobjektiven von Sigma:

Bildkreis Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
FT/APS-C Sigma EX 1:4,5-5,6/8-16 mm DC HSM x-x ein (recht gutes) Weitwinkel-Zoomobjektiv für den APS-C-Sensor - s. hierzu den aussagekräftigen Test in photozone.de 2010
Sigma EX 1:4-5,6/10-20 mm DC HSM x-x ein (recht gutes) Weitwinkel-Zoomobjektiv für den APS-C- und FT-Sensor - s. hierzu den aussagekräftigen Test in photozone.de 2005
Sigma "Art" 1:1,8/18-35 mm DC HSM x-x ein sehr lichtstarkes und extrem gutes Weitwinkel-Zoomobjektiv für den APS-C-Sensor - s. hierzu den aussagekräftigen Test in photozone.de 2014
"Vollformat" Sigma EX 1:4,5-5,6/12-24 mm DG HSM II x-x ein (recht gutes) Weitwinkel-Zoomobjektiv für den "Vollformat"-Sensor - s. hierzu den aussagekräftigen Test in photozone.de 2003
Sigma EX 1:3,5-4,5/15-30 mm DG x-x ein (gutes) Weitwinkel-Zoomobjektiv für den "Vollformat"-Sensor - s. hierzu den aussagekräftigen Test in photozone.de ab 2001
Sigma EX 1:2,8-4/17-35 mm DG x-x ein Weitwinkel-Zoomobjektiv für den "Vollformat"-Sensor 2003
Sigma 1:3,5-4,5/18-35 mm ASL x-x ein frühes Weitwinkel-Zoomobjektiv für den "Vollformat"-Sensor mit recht guten Abbildungsleistungen, die aber nicht an eine Festbrennweite herankommen 1992
Sigma 1:2,8/20-40 mm EX DG Aspherical x-x ein sehr lichtstarkes und gutes Weitwinkel-Zoomobjektiv 2001
Sigma 1:3,5-4,2/21-35 mm x-x für die damalige Zeit bahnbrechend, gilt als das erste Weitwinkel-Zoomobjektiv 1979
Sigma 1:2,8-3,5/28-50 mm Zoom Micron x-x ein frühes Objektiv 1981
Sigma 1:3,5-4,5/28-56 mm Zoom Micron x-x unbekannt 1985

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


Standard-Zoomobjektive

Sigma EX 1:2,8/24-70 mm ASL DG HSM - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
Sigma EX 1:2,8/24-70 mm ASL DG HSM - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

In diesem Segment hat(te) Sigma - wie schon in den anderen Kategorien - Objektive für das untere und obere Preis- und Leistungssegment im Programm.

Alle bekannten bzw. aufgetauchten Objektive sind - im zeitlichen Kontext betrachtet - hinsichtlich des Preis-/Leistungsverhältnisses immer im oberen optischen Bereich anzusiedeln - d.h. "Sigma stellte keinen Müll her".

Übersicht

Hier eine kleine Aufzählung der aufgetauchten/bekannten [Objektiv]]e:

Bildkreis / Brennweiten -gruppe Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
FT/APS-C Sigma AF 1:2,8-4,5/17-70 mm DC macro x-x ein Zoom für den APS-C-Sensor, mittlerweile auch in einer OS-Variante aufgetaucht ab 2006
Sigma 1:2,8/17-50 mm EX DC OS HSM x-x "Erweiterung" des Weitwinkel-Bereichs 2010
Sigma AF 1:2,8/18-50 mm EX DC macro x-x - ein (durchgängig) lichtstarkes Zoom den APS-C-Sensor
Sigma AF 1:2,8-4,5/18-50 mm DC HSM OS x-x ein lichtstarkes Zoom den APS-C-Sensor ab 2004
Sigma AF 1:3,5-5,6/18-50 mm DC x-x - ein Zoom den APS-C-Sensor der unteren Preiskategorie
24 mm (Anfangs-) Brennweite Sigma 1:2,8/24-60 mm EX DG x-x ein (auch professionell) sehr gerne genutztes Objektiv mit hoher Lichtstärke 2004
Sigma EX 1:2,8/24-70 mm ASL DG HSM x-x ein (auch professionell) sehr gerne genutztes Objektiv mit hoher Lichtstärke - siehe hierzu den hervorragenden Testbericht in photozone.de ab 2001
Sigma 1:3,5-5,6/24-70 mm Aspherical Mini Zoom x-x - ein kompaktes Objektiv mit "gleitender Lichtstärke" 1994
Sigma 1:4/24-105 mm Art DG OS HSM x-x ein "verdammt gutes" Objektiv aus der "Art"-Serie - siehe hierzu den hervorragenden Testbericht in photozone.de ab 2013
Sigma 1:4-5,6/24-50 mm UC Zoom x-x ein sehr kompaktes Objektiv ab 1990
Sigma 1:2,8-4,5/24-135 mm x-x ein Zoom mit einem weiten Brennweitenbereich ab 2003
28 mm (Anfangs-) Brennweite Sigma EX 1:2,8/28-70 mm DG x-x ein (auch professionell) sehr gerne genutztes Objektiv mit hoher Lichtstärke 1986
Sigma 1:2,8-4/28-70 mm DG x-x ein (auch professionell) sehr gerne genutztes Objektiv mit hoher Anfangs-Lichtstärke 2005
Sigma 1:3,5-4,5/28-70 mm Zoom Epsilon x-x interessanterweise auch als Leica Vario-Elmar 1:3,5-4,5/28-70 mm gebaut, mehrere Varianten bekannt 1992
Sigma 1:3,5-4,5/28-80 mm Theta x-x ein frühes Objektiv 1982
Sigma 1:3,5-5,6/28-80 mm x-x ein Zoom der unteren Preisklasse, auch als "II"-Variante aufgetaucht ab 1987
Sigma 1:3,5-4,5/28-85 mm Theta II x-x ein frühes Objektiv 1982
Sigma 1:3,5-5,6/28-105 mm x-x ein frühes Zoom der unteren Preisklasse
Sigma 1:4-5,6/28-105 mm UC x-x ein frühes Zoom der unteren Preisklasse 1992
Sigma 1:2,8-4/28-105 mm x-x ein Zoom mit hoher Anfangs-Lichtstärke ab 1996
Sigma 1:3,5-4,5/28-84 mm Zoom Theta III x-x wurde zusammen mit der SA-1 vorgestellt 1982
Sigma 1:3,5-4,5/28-135 mm x-x unbekannt 1986
über 28 mm (Anfangs-) Brennweite Sigma 1:2,8-4/35-70 mm x-x ein frühes Zoom mit hoher Anfangs-Lichtstärke ) 1982
Sigma 1:2,8-4/35-80 mm Mini-Zoom Alpha x-x ein frühes Zoom mit hoher Anfangs-Lichtstärke 1980
Sigma 1:4-5,6/35-80 mm x-x ein preiswertes Objektiv 1990
Sigma 1:3,5-4,5/35-70 mm x-x ein frühes Zoom der unteren Preisklasse
Sigma 1:4-5,6/35-105 mm x-x ein frühes Zoom der unteren Preisklasse, es gab mehrere Varianten 1982
Sigma 1:3,5-4,5/35-135 mm Zoom·Alpha x-x "Erweiterung" des Zoomvereichs 1984
Sigma 1:4-5,6/35-135 mm x-x ein preiswertes Objektiv 1991
Sigma 1:3,5/39-80 mm x-x gilt als erstes Standard-Zoomobjektiv von Sigma 1975

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


Tele-Zoomobjektive

Sigma EX 1:2,8/70-200 mm DG HSM OS APO II  - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
vergrößern
Sigma EX 1:2,8/70-200 mm DG HSM OS APO II - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Dieses Segment war (und ist) für viele Fremdhersteller das "Einstiegssegment" für einen unabhängigen Hersteller, welcher Objektive unterschiedliche Anschlüsse vermarkten will.

Sigma hat(te) einige "bahnbrechende" Rechnungen im Programm, zu denen es - in etlichen Fällen - keine vergleichbaren Objektive der "Originalhersteller" gab/gibt.

Übersicht

Hier eine Aufzählung der bekannten/aufgetauchten Objektiv in diesem Segment:

Bildkreis / Brennweiten -gruppe Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
FT/APS-C Sigma AF 1:2,8/50-150 mm EX DC HSM x-x ein lichtstarkes Zoomobjektiv für den APS-C-Sensor, mittlerweile auch in einer "OS"-Variante verfügbar ab 2006
Sigma AF 1:4-5,6/55-200 mm DC x-x ein preiswertes Zoom für den APS-C-Sensor, mittlerweile auch in einer "OS"-Variante verfügbar (ab 1987 mit diesen Werten aufgetaucht), es gab (1989) auch eine Variante mit "eingebautem Autofokus" für "Nicht-AF-Kameras"
50/60 mm (Anfangs-) Brennweite Sigma 1:3,5-4,5/50-200 mm Apo Zoom Eta x-x ordentliche Leistung, gab es auch in heller Ausführung 1984
Sigma 1:4-5,6/60-200 mm Zoom-Beta x-x unbekannt 1986
70 mm (Anfangs-) Brennweite Sigma EX 1:2,8/70-200 mm DG HSM OS APO x-x ein lichtstarkes Zoomobjektiv, welches fast an die Leistungen der bekannten "Original-Objektive" (Canon, Nikon o.Ä.) herankommt, letzte bekannte Variante
Sigma AF 1:2,8/70-200 mm EX DG HSM x-x Erste Variante ohne Stabilisator 2005
Sigma AF 1:2,8/70-200 mm EX DG Macro HSM x-x zusätzliche Naheinstellung zur ersten Variante 2006
Sigma AF 1:2,8/70-200 mm EX DG Macro HSM II] x-x leicht verbesserte Variante (Änderungen unbekannt) 2007
Sigma 1:2,8/70-210 mm APO x-x ein sehr gutes ((Objektiv]], langsamer AF und leider die "bekannten Kompatibilitätsprobleme" 1992
Sigma 1:3,5/70-150 mm Compact Zoom XQ x-x ein sehr frühes Objektiv, digital - wie die meisten frühen Zoomobjektive - nicht zu empfehlen 1977
Sigma 1:4,5/70-230 mm High Power Zoom XQ x-x ein sehr frühes Objektiv, digital - wie die meisten frühen Zoomobjektive - nicht zu empfehlen 1977
Sigma 1:3,5-4,5/70-210 mm Kappa x-x Nachfolger des Kappa II mit höherer (Anfangs-) Lichtstärke, auch eine "APO"-Variante bekannt 1985
Sigma 1:4-5,6/70-210 mm UC x-x unbekannt, wahrscheinlich ein "ordentliches Objektiv für den Massenmarkt
Sigma 1:4,5/70-210 mm Kappa II x-x ein frühes Objektiv, digital - wie die meisten frühen Zoomobjektive - nicht zu empfehlen 1983
Sigma 1:3,5-4,5/70-250 mm Zoom Delta II x-x Nachfolger des Zoom-Delta mit höherer (Anfangs-) Lichtstärke 1983
Sigma 1:4-5,6/70-300 mm x-x auch in einer "APO-Variante" aufgetaucht 1994
75 mm (Anfangs-) Brennweite Sigma 1:4,5/75-250 mm Zoom-Delta x-x ein sehr frühes Objektiv, digital - wie die meisten frühen Zoomobjektive - nicht zu empfehlen 1979
Sigma1:2,8-3,5/75-200 mm Zoom Delta x-x Nachfolger des Zoom Delta II mit höherer (Anfangs-) Lichtstärke 1985
Sigma 1:4,5-5,6/75-300 mm Zoom·Lambda x-x unterschiedliche Varianten, gab es auch als "APO"-Variante ab 1984
80 mm (Anfangs-) Brennweite Sigma 1:3,5/80-200 mm High-Speed Tele-Zoom XQ x-x ein sehr frühes Objektiv, digital - wie die meisten frühen Zoomobjektive - nicht zu empfehlen 1978
Sigma 1:3,5-4/80-200 mm High Speed Zoom Eta x-x ein sehr frühes Objektiv, kompakte Weiterentwicklung, digital - wie die meisten frühen Zoomobjektive - nicht zu empfehlen 1981
Sigma 1:4,5-5,6/80-200 mm x-x - ein kompaktes und preiswertes Objektiv 1985
Sigma AF 1:4,5-5,6/80-400 mm EX APO OS x-x ein Zoomobjektiv mit großem Brennweitenbereich 2002
über 80 mm (Anfangs-) Brennweite Sigma 1:4,5/100-200 mm Zoom-Kappa x-x ein sehr kompaktes Zoomobjektiv der unteren Preisklasse, heutzutage (wegen des geringen Brennweitenbereichs und der optischen Leistung) nicht empfehlenswert 1979
Sigma 1:4/100-300 mm EX HSM IF x-x ein lichtstarkes Zoomobjektiv, welches an die Leistungen der bekannten "Original-Objektive" (Canon, Nikon o.Ä.) herankommt 2001
Sigma 1:4,5-6,7/100-300 mm x-x ein kompaktes und preiswertes Objektiv 1997

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


Supertele-Zoomobjektive

Sigma AF 1:5,6-6,3/150-500 mm DG HSM OS - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
Sigma AF 1:5,6-6,3/150-500 mm DG HSM OS - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Kein anderer Hersteller hat so viele unterschiedliche Supertele-Zoomobjektive für jeden Gelbeutel im Programm, hier finden Sie die bekannten/aufgetauchten Objektive dieser Kategorie.

Übersicht

Hier eine Aufzählung der bekannten/aufgetauchten Objektiv in diesem Segment:

Bildkreis / Brennweiten -gruppe Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
"Vollformat" Sigma 1:5,6-8/100-500 mm APO Zoom Tau x-x unbekannt 1985
Sigma AF 1:2,8/120-300 mm APO EX HSM DG OS x-x ein hervorragendes Zoomobjektiv höchster Lichtstärke, auch als "Nicht-OS"-Variante aufgetaucht ab 2002
Sigma 1:5,6/120-300 mm YS ein frühes Objektiv mit sehr weitem Brennweitenbereich ab 1978
Sigma 1:5,6-6,3/120-300 mm Zoom Lambda x-x eine kompakte Weiterentwicklung des YS-Zooms ab 1981
Sigma AF 1:4,5-5,6/120-400 mm DG HSM OS x-x ein - für den großen Brennweitenbereich recht preiswertes - Objektiv mit sehr guten optischen Leistungen - s. hierzu den aussagekräftigen Test in photozone.de
Sigma AF 1:4,5-5,6/135-400 mm APO Aspherical RF x-x trotz der Bezeichnung "APO" ein durchschnittliches Objektiv mit einem großen Brennweitenbereich für den kleinen Geldbeutel ab 1996
Sigma AF 1:5,6-6,3/150-500 mm DG HSM OS x-x ein - für den großen Brennweitenbereich recht preiswertes - Objektiv mit sehr guten optischen Leistungen
Sigma AF 170-500 mm f/5-6.3 DG APO x-x trotz der Bezeichnung "APO" ein durchschnittliches Objektiv mit einem großen Brennweitenbereich für den kleinen Geldbeutel ab 1996
Sigma 1:2,8/200-500mm EX DG x-x - ein "unglaubliches" Objektiv ab 2007
Sigma 1:5,6/300-800 mm EX IF HSM x-x ein hervorragendes Zoomobjektiv höchster Lichtstärke ab 2002
Sigma 1:11/350-1200 mm APO Zoom Omega x-x unbekannt ab 1985

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


Mega-Zoomobjektive

Sigma 1:3,5-6,3/18-200 mm DC OS - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
vergrößern
Sigma 1:3,5-6,3/18-200 mm DC OS - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Da der Markt (scheinbar) Mega-Zoomobjektive (auch Superzoomobjektive genannt) erfordert, ist es nur richtig, dass Sigma solche Objektiv in seinem Programm hat - trotz der allseits bekannten Nachteile:

Die Streitgespräche über Sinn und Unsinn dieser Objektive stehen bei den Anwendern "hoch im Kurs", letztendlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er mit den Vor- und Nachteilen dieses Objektivtyps "leben kann".

Übersicht

Folgende Objektive dieser Kategorie sind bekannt/aufgetaucht:

Bildkreis / Brennweiten -gruppe Bezeichnung Linsen / Baugruppen Bemerkung Kadlubek-
Code
Vorstellung im Jahr ....
FT/APS-C Sigma 1:3,5-5,6/18-125 mm DC x-x "gute Qualität" für den APS-C-Sensor 2004
Sigma 1:3,5-6,3/18-200 mm DC x-x "brauchbare Qualität" für den APS-C-Sensor, auch in einer "OS"- und einer "OS/HSM"-Variante verfügbar ab 2005
Sigma 1:3,5-6,3/18-250 mm DC OS HSM x-x "brauchbare Qualität" für den APS-C-Sensor ab 2009
"Vollformat" Sigma 1:4-5,6/28-200 mm Zoom Eta - x-x Erweiterung im Weitwinkel-Bereich 1986
Sigma 1:3,5-5,6/28-200 mm x-x kompakter als der Vorgänger 1992
Sigma 1:3,5-6,3/28-300 mm Macro x-x Erweiterung des Telebereichs 2003
Sigma 1:4-5,6/35-200 mm Zoom Pi x-x das erste (bekannte) Mega-Zoomobjektiv von Sigma 1985
Sigma AF 1:5,6-6,3/150-500 mm DG HSM OS x-x liebevoll "Bigma" genannt, extremer Brennweitenbereich mit akzeptablen Leistungen - ein "Vollformat-Objektiv", war aber auch für das FT-Bajonett verfügbar; mittlerweile auch in einer "OS"-Variante vermarktet ab 2000

Es ist nicht bekannt, ob die Objektive mit vergleichbaren Kenndaten die gleichen (oder ähnliche) Rechnungen besitzen, deshalb findet hier nur eine Aufzählung hinsichtlich der Kenndaten statt.

Bildergalerie

Hier eine kleine Bildergalerie mit den o.g. Objektiven:


Zubehör


Weblinks


Über Olypedia