LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH.

Aus Olypedia
(Weitergeleitet von DJI MFT 15mm 1:1.7)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH. (schwarz) - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH.

Eine lichtstarke Festbrennweite von Leica für das mFT-System:

Panasonic-Code: H-X015E-K

Der Blendenring auf dem Metalltubus erlaubt die direkte Kontrolle über die Blendeneinstellung (nur bei Kameras von Panasonic).

Hinsichtlich der Abbildungsqualität soll es (s. z.B. in "Panasonic Lumix 14mm f/2.5 vs Leica DG 15mm f/1.7 – The complete comparison") gleichwertig (bzw. nur geringfügig besser) als das wesentlich billigere und kleinere Panasonic LUMIX G 14 mm F2.5 ASPH. sein.

Der höhere Einstandspreis ist durch die (fast ausschließliche) Verwendung von Metallen sowie die aufwendigere optische Rechnung bedingt, insgesamt ist es wertiger als das Panasonic LUMIX G 14 mm F2.5 ASPH., aber es ist (natürlich) wesentlich größer und schwerer. Außerdem ist (im Gegensatz zum Panasonic LUMIX G 14 mm F2.5 ASPH.) eine passende Streulichtblende im Lieferumfang.

Die "silberfarbige" Variante wurde im Dezember 2022 "abgekündigt".

DJI MFT 15mm 1:1.7

Weiterhin wurde das Objektiv als DJI MFT 15mm 1:1.7 für den Gimbal Zenmuse X5 angeboten.

Bis auf die andersartigen Gravuren (DJI-Logo seitlich und "1:1.7/15 ASPH. Ø46" auf der Front) unterscheidet es sich nicht vom "Ursprungs-Objektiv" und ist deshalb als Alternative zum LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH. absolut brauchbar.

Die mitgelieferte Streulichtblende entspricht in Abmessung und Form der des LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH., besteht aber (im Gegensatz zum LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH.) nicht aus Metall sondern komplett aus Kunststoff.

Es ist nur eine schwarze Variante des DJI-Objektivs bekannt/aufgetaucht.

Zitate

Ein Zitat aus dem Test in traumflieger.de:

"Mit lediglich 115gr ist das Leica 15mm/1,7 angenehm leicht. Dennoch wirkt es nicht billig, denn der Tubus ist in Metall gefasst. Der Blendenring rastet angenehm und ist nicht zu schwergängig. Hier findet man auch eine Auto-Einstellung, um an Panasonic-Systemkameras die Blende optional an der Kamera steuern zu können (bei Olympus funktioniert die Logik idR nicht). Der elektronische Fokussierring läuft ebenfalls überzeugend, spiel- und kratzfrei.
Optisch liegt das Leica auf einem hohen Niveau, auch wenn noch letzte Randunschärfen auszumachen sind, so zeigt sich die Gesamtauflösung mit rund 2.000 Linien auf einem überzeugenden Level. Vignettierungen sind mit etwa 1EV bei Offenblende noch moderat, auch Farbsäume spielen mit rund 3 Pixeln eine untergeordnete Rolle und werden kameraintern im JPEG idR sauber herausgerechnet (Lumix GX8).
Preislich sind 500 Euro allerdings für das recht unauffällige aber eben schlanke Leica schon eine Hausnummer. Wer eine leichtere und deutlich günstigere Alternative zu dem noch etwas lichtstärkeren Leica 12mm/1,4 sucht, liegt hier allerdings genau richtig!
Insgesamt vergeben wir 4,5 von 5 möglichen Sternen in unserer Wertung."

Einge Zitate aus "Leica Summilux 15mm f/1,7" in pen-and-tell.de:

"Das 15er ist dafür ziemlich unempfindlich was LensFlares betrifft."...." Für eine mFT-Linse ist das Objektiv brauchbar auskorrigiert. Das Objektiv ist extrem scharf, bis in die Ecken, hier kann das 17er (Anmerkung: Gemeint ist das M.ZUIKO DIGITAL ED 17mm F1.8) nicht mithalten. Das zeichnet an den Rändern deutlich weicher."...."Fazit: Das 15er ist nicht das Immerdrauf wie das 17er, aber es hat gelegentlich den entscheidenden Punch mehr Schärfe und Winkel. Mit harten Kontrastkanten muss man aufpassen, sonst wird’s bunt, aber dafür verkraftet es Gegenlicht prima."

Ein Zitat aus dem Review bei lenstip.com:

"As you see the Panasonic Leica DG Summilux 15 mm f/1.7 ASPH had a real chance to be a hit in that class but our test shows clearly that it squandered its potential a bit. It is quite sharp in the centre and it can beat the Olympus 1.8/17 but its performance is hardly better than that of different ‘pancakes’, not to mention the best fixed-focus lenses of that system. The resolution on the edge of the frame is a serious advantage of the tested lens as it is much better than that of the Panasonic 2.5/14 or the 1.7/20 but a high vignetting level and huge distortion, along with some other categories where it reached just medium results, make it hardly a perfect lens."

Ein Zitat aus "A Brief Encounter With Panasonic Leica 15mm F1.7" von Robin Wong:

"The Panasonic 15mm F1.7 is a sharp lens. It is sharp wide open, and gets even better when stopped down to F2.8 and beyond. I was generally satisfied with the results taken at F1.7, and I see no reason to stop down the aperture, unless you absolutely need your images to have optimum sharpness. The contrast and colors captured by this lens are fantastic and I quite like how the images are rendered. Since it is a wide angle lens, shallow depth of field was not easily achieved, unless you are shooting close up distances to your subjects."
"I did not find any noticeable barrel distortion, which was probably corrected in camera by software processing. Also, chromatic abberration was well controlled, showing almost no trace of purple fringing in any of my shots, even taken at F1.7 wide open. The 15mm F1.7 lens was susceptible to flare when shooting against strong source of light, but to be fair I did not put on the supplied hood, and with the hood attached I believe the chances of catching flare can be lesser. Techncially the Panasonic Leica 15mm F1.7 is a stellar performer, almost difficult to find any fault with it."

Technische Daten

      
LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH.
Hersteller: Panasonic Bezeichnung: LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH.
Brennweite: 17 mm Herstellungszeitraum: 2014 - -
Lichtstärke: 1,7 Blendenbereich: 1,7-16
Baulänge: 36 mm Durchmesser: 57.5 mm
Gewicht: 115 g Filtergewinde: 46 mm
Min. Entfernung: 0.20 m Max. Abbildungsm.: 0.1x (Micro FT) / 0.2x (35-mm-Format)
   
Bajonett: Micro FT Spritz-/Staubschutz: nein Bildstabilisator: nein
Bildwinkel: 72° Linsen/Baugruppen: 9/7 Blendenaufbau: 7 kreisförmige Lamellen
Innenfokussierung: ja Geradführung: ja Innenzoom: entfällt
AF-Antrieb: Schrittmotor Fokussierung: by Wire Zoom: entfällt
Besonderheiten: 'volle Kontrast-AF-Funktionsunterstützung

Lieferumfang

Tests und Bewertungen

Zur Einschätzung des Objektivs einige vergleichende Wertungen von DXOmark (jeweils an einer Olympus E-M1 OM-D):

Objektiv DxOMark Score Sharpness Transmission Distortion Vignetting Chr. aberration
Olympus Body Cap Lens 15mm 1:8.0 (außer Konkurrenz) 5 3 MP F8.0 0.4% -1.5EV 30µm
Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 17mm F1.8 22 7 MP F2.0 2.0% -1.1EV 20µm
Olympus M.ZUIKO DIGITAL 17mm F2.8 Pancake 15 6 MP F3.0 2.0% -1.3EV 21µm
LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH. 21 11 MP F2.0 2.7% -1.1EV 11µm
Panasonic LUMIX G 20mm/F1.7 ASPH. 22 11 MP F2.1 1.5% -1.6EV 7µm
Panasonic LUMIX G 20mm/F1.7 ASPH. II 21 10 MP F2.1 1.6% -1.9EV 7µm
Sigma 19mm F2.8 EX DN 16 6 MP F3.2 0.3% -0.8EV 15µm
Sigma 19mm F2,8 DN [A] 18 7 MP F3.1 0.6% -0.7EV 14µm

Galerie

LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH. (silber) - mit freundlicher Genehmigung von panasonic.de
LEICA DG SUMMILUX 1:1,7/15 ASPH. (schwarz) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Hier eine kleine Galerie mit Bildern des Objektivs:

Weblinks