Rolleinar (2) - Normalobjektive

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rollei-Logo

Normalobjektiv

Rolleinar MC 1:1,4/55 mm

Rolleinar MC 1:1,4/55 mm - mit freundlicher Genehmigung von Foto Brell, Frankfurt
Linsenschnitt des Rolleinar MC 1:1,4/55 mm

Beschreibung

Nach Informationen von Frank Mechelhoff gibt es zwei Varianten diese Objektives:

  • Rolleinar 1:1,4/55 mm (Made in Germany)
    Zitat aus der sehr guten Seite von Frank Mechelhoff:
"Das Rolleinar (Color-Ultron) 1:1,4/55 mm wurde ab 1975 gebaut für Rollei, war aber das lizenz-freie (abgelaufene) CONTAREX PLANAR, 1959 konstruiert (Thi.S.91) - Patent DE1170157 v. Johannes Berger, Dr. Günther Lange - ab 1961 für die Contarex produziert. Zeiss hat dies Patent nicht verlängert, da 1973 mit dem Planar 1:1,4/50 mm für Contax und Rollei SL 35 ein absolutes Spitzen-Objektiv vorlag. Rollei konnte dies Objektiv ohne Lizenz-Zahlung als Rolleinar herstellen lassen . (Dr. A.Tronnier)"
  • Rolleinar 1:1,4/55 mm (Made in Japan)
    Diese Rechnung stammt von Mamiya (s.u.).

Beide Varianten sollen unterschiedlich sein - genauere Informationen hierzu liegen leider nicht vor.

In diesem Artikel wird nur auf die Japan-Variante eingegangen, die - nachweislich - von Mamiya stammt.

Hierzu ein Zitat von Claus Prochnow aus dem Rollei-Report 4:

"lichtstarkes Standardobjektiv für die Available light-Fotografie. Innenaufnahmen bis hin zu Halbportraits ohne Kunst- und Blitzlichtaufhellung."

Zur Konstruktion und optischen Leistung zwei Zitate von Frank Mechelhoff aus "Rollei's letzter Versuch: Die Rolleiflex SL35E":

"Mamiya-Sekor 1.4 f=55 mm - Spitzen-Standardobjektiv zur (Mamiya) Auto-XTL (1971) 7 Linsen / 5 Gruppen - typisches 60'er Jahre Design. Das Rolleinar 1.4/55 konnte dem Zeiss Planar 1,4/50 mm nie das Wasser reichen."

Technische Daten

Brennweite: 55 mm
Bildwinkel: 45° diagonal
Lichtstärke: 1:1,4
Blendenbereich: 1,4 - 16
Linsenanzahl/Baugruppen: 7-5
Kürzeste Entfernung: unbekannt
Gewicht: 270 Gramm
Baulänge: unbekannt
Filtergewinde: 49 mm
Gegenlichtblende: unbekannt
Besonderheiten: entfällt
Kaufpreis (1977 / 1981): 280 DM / 250 DM
Bauzeit: Januar 1977 - Ende 1981
Hersteller: Mamiya
Rollei-Code: PR 643/4
Verfügbar unter dem Namen Voigtländer als: Color Ultron AR 1:1,4/55 mm (PR 644/3)
Vergleichbare Originalrechnung: Auto Mamiya/Sekor SX 1:1,4/55 mm ("Made-in-Japan-Variante")

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern und sonstigen Unterlagen zu diesem Objektiv:

Erfahrungsberichte


Rolleinar 1:2/50 mm

Rolleinar 1:2/50 mm - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com
Linsenschnitt des Rolleinar 1:2/50 mm

Beschreibung

Hierzu ein Zitat von Claus Prochnow aus dem Rollei-Report 4:

"Preiswertes lichtschwaches Standardobjektiv für den fotografischen Anfänger. Geeignet für die meisten Themenbereiche bei denen es auf hohe Lichtstärke nicht ankommt. Kleinstes und leichtestes Standardobjektiv."

Technische Daten

Brennweite: 50 mm
Bildwinkel: 47° diagonal
Lichtstärke: 1:2
Blendenbereich: 2 - 16
Linsenanzahl/Baugruppen: 6-4
Kürzeste Entfernung: 0,45 m
Gewicht: 145 Gramm
Baulänge: unbekannt
Filtergewinde: 49 mm
Gegenlichtblende: unbekannt
Besonderheiten: entfällt
Kaufpreis (1981): 118 DM
Bauzeit: Oktober 1980 - Ende 1981
Hersteller: Mamiya
Rollei-Code: PR 646/4
Verfügbar unter dem Namen Voigtländer als: Color Ultron 1:2/50 mm (PR 647/3)
Vergleichbare Originalrechnung: Auto Mamiya/Sekor 1:2/50 mm

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern und sonstigen Unterlagen zu diesem Objektiv:


Interne Verweise


Literatur


Weblinks