Zeiss-Objektive für das Rollei-QBM-Bajonett (Fisheye- und Weitwinkelobjektive): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Schneider und Rolleinar ergänzt)
K (Bilder, Links und Text eingefügt)
Zeile 673: Zeile 673:
 
Hier eine kleine Galerie mit Bildern der [[Objektiv]]e:
 
Hier eine kleine Galerie mit Bildern der [[Objektiv]]e:
 
<gallery>
 
<gallery>
 +
Bild:QBM-Distagon_35_1.4_610-1_Arsenal_1.jpg|[[Weitwinkel#Retrofokus-Objektivmodell_von_Pierre_Ang.C3.A9nieux|Distagon]] 1:1,4/35 mm (PR 610/2) - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
 +
Bild:QBM-Distagon_35_1.4_610-1_Arsenal_2.jpg|[[Weitwinkel#Retrofokus-Objektivmodell_von_Pierre_Ang.C3.A9nieux|Distagon]] 1:1,4/35 mm (PR 610/2) - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
 +
Bild:QBM-Distagon_35_1.4_610-1_Arsenal_3.jpg|[[Weitwinkel#Retrofokus-Objektivmodell_von_Pierre_Ang.C3.A9nieux|Distagon]] 1:1,4/35 mm (PR 610/2) - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
 +
Bild:QBM-Distagon_35_1.4_610-1_Arsenal_4.jpg|[[Weitwinkel#Retrofokus-Objektivmodell_von_Pierre_Ang.C3.A9nieux|Distagon]] 1:1,4/35 mm (PR 610/2) - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
 
  Bild:QBM-Distagon_35_1.4_610-2_Arsenal_1.jpg|[[Weitwinkel#Retrofokus-Objektivmodell_von_Pierre_Ang.C3.A9nieux|Distagon]] 1:1,4/35 mm (PR 610/2) - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
 
  Bild:QBM-Distagon_35_1.4_610-2_Arsenal_1.jpg|[[Weitwinkel#Retrofokus-Objektivmodell_von_Pierre_Ang.C3.A9nieux|Distagon]] 1:1,4/35 mm (PR 610/2) - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
 
  Bild:QBM-Distagon_35_1.4_610-2_Arsenal_2.jpg|[[Weitwinkel#Retrofokus-Objektivmodell_von_Pierre_Ang.C3.A9nieux|Distagon]] 1:1,4/35 mm (PR 610/2) - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com
 
  Bild:QBM-Distagon_35_1.4_610-2_Arsenal_2.jpg|[[Weitwinkel#Retrofokus-Objektivmodell_von_Pierre_Ang.C3.A9nieux|Distagon]] 1:1,4/35 mm (PR 610/2) - mit freundlicher Genehmigung von  arsenal-photo.com

Version vom 6. Oktober 2020, 08:14 Uhr

Zeiss-Logo
Zeiss-Objektive für das Rollei-QBM-Bajonett
Pfeil Teilartikel.png Teil 1: Fisheye- und Weitwinkelobjektive
Pfeil Teilartikel.png Teil 2: Normal- und Makroobjektive
Pfeil Teilartikel.png Teil 3: Teleobjektive
Zeiss-Objektive für das Contax-/Yashica-Bajonett
Pfeil Teilartikel.png Teil 1: Fisheye- und Weitwinkelobjektive
Pfeil Teilartikel.png Teil 2: Normal- und Makroobjektive
Pfeil Teilartikel.png Teil 3: Teleobjektive und Konverter
Pfeil Teilartikel.png Teil 4: Zoomobjektive
Schneider-Objektive für das Rollei-QBM-Bajonett
Pfeil Teilartikel.png Weitwinkel-, Normal- und Teleobjektive
Rollei-Logo
Rolleinar-Objektive für das Rollei-QBM-Bajonett
Pfeil Teilartikel.png Teil 1: Weitwinkelobjektive
Pfeil Teilartikel.png Teil 2: Normalobjektive
Pfeil Teilartikel.png Teil 3: Teleobjektive
Pfeil Teilartikel.png Teil 4: Makroobjektive und Konverter
Pfeil Teilartikel.png Teil 5: Zoomobjektive

Einführung

Auf vielfachen Wunsch von "Altglasliebhabern", die (u.a.) Zeiss-Objektive für das Rollei-QBM-Bajonett an ihre modernen DSLR- bzw. DSLM-Kameras adaptieren wollen, folgt hier eine Übersicht der Fisheye- und Weitwinkelobjektive für das Rollei-QBM-Bajonett. Falls vorliegend wird hier auch eine Kurzbeschreibung der Nutzermeinungen und weiterführende Links nachgewiesen.

Bitte beachten Sie auch die wichtigen Hinweise bei der Adaption der Objektive auf neuzeitliche DSLR- bzw. DSLM-Kameras.

Fisheye- und Weitwinkelobjektive

Fisheyeobjektive

Carl Zeiss F-Distagon 1:2,8/16 mm

Carl Zeiss F-Distagon 1:2,8/16 mm (PR 602/2) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Eine "Vollformat"-Fisheye-Rechnung von Carl Zeiss für das Rollei-QBM-Bajonett.

Ähnlich wie beim Distagon 1:3,5/15 mm stammt das Design aus der Contarex-Ära, hier wurden ca. 150 Objektive (Quelle) produziert. In den späten 1970er-Jahren wurde es für das Contax-/Yashica-Bajonett vorgestellt. Die Rollei-QBM- und die Contax-/Yashica-Variante sollen sich - neben der Fassung - nur in der Vergütung unterscheiden: Rollei-hauseigene HFT-Vergütung und Zeiss-hauseigene T*-Vergütung.

Lt. den bekannten Quellen wurde das F-Distagon 1:2,8/16 mm nur bei Carl Zeiss in Deutschland produziert.

Bis ca. zum Jahr 1970 wurde das Objektiv in Ostblockländern (Lizenzstreitigkeiten zwischen Zeiss-West/-Ost) baugleich unter dem Namen Oberkochen Opton F-DI 16mm 2.8 (o.Ä.) in sehr kleinen Stückzahlen vermarktet, sehr selten und deshalb sehr teuer.

Da nur sehr sehr wenige Nutzermeinungen in den bekannten Quellen zu finden sind, wird auf die Zitate zu der Contax-/Yashica-Variante verwiesen.

Ein Zitat von Claus Prochnow aus dem Rollei-Report 4:

"Fish-Eye-Effekt für das volle Format 24 x 36 mm. Hohe Lichtstärke bei erstklassiger Bildqualität. Filterrevolver UV, orange, blau B11, gelb."

Ein Zitat aus dem Review bei fuwen.net:

"A very well designed fish-eye lens from Zeiss. All of them, even for Contax series, were made in Germany. The 16/2.8 fisheye is good for creating dramatic photographic effect. I find it particularly suitable for architecture with circular lines. Also it is a 'standard' lens for taking interior of church. I always got good results with it taking churches interior."

Technische Daten

Carl Zeiss F-Distagon 1:2,8/16 mm
Rollei-Code: PR 602/1 PR 602/2 PR 602/3 PR 602/4
Brennweite: 16 mm
Bildwinkel: 180° diagonal
Lichtstärke: 1:2.8
Blendenbereich: 2.8 - 22
Blendelamellen: 6
Blendenfunktion: Arbeitsblende Offenblende Blendensimulation
Linsenanzahl/Baugruppen: 8-7
Kürzeste Entfernung: 0.3 m
Gewicht: 343 Gramm
Länge x Durchmesser 68 x 60 mm
Filtergewinde: nicht vorhanden
Gegenlichtblende: "Stummelblende" (eingebaut), ab September 1972 mit der Vergütung "HFT"
Besonderheiten: Filterrevolver (eingebaut):
- UV
- Or 57
- Y 50
- B 11
Kaufpreis: 900 DM (1974) 900 DM (1976) nicht geliefert 1.880 DM (1989)
Bauzeit: ab 1972 erhältlich ab 1976 erhältlich nicht geliefert ab 1989 bis ca. 1994 erhältlich

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der Objektive:


Weitwinkelobjektive

Carl Zeiss Distagon 1:3,5/15 mm

Carl Zeiss Distagon 1:3,5/15 mm (PR 600/2) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Ein Super-Weitwinkelobjektiv der Firma Carl Zeiss für das Rollei-QBM-Bajonett. Lt. Agostino Maiello war es das erste Super-Weitwinkelobjektiv unter der (damals) magischen "18-mm-Grenze", welches bei einer Spiegelreflex-Kamera genutzt werden konnte, ohne den Schwingspiegel hochklappen zu müssen.

Das Design des Distagon 1:3,5/15 mm beruht - ähnlich wie schon beim F-Distagon 1:2,8/16 mm - auf einer Rechnung aus der Contarex-Ära, ist hier aber - lt. den bekannten Quellen - nicht über einen Prototypen-Status hinaus gekommen. Hierzu ein Zitat aus "ZEISS: STORIA DI UN MITO - 4a PARTE Gli obiettivi" von Agostino Maiello:

"Con innesto Contarex, il 15mm f/3.5 sembra sia stato costruito in appena due esemplari, ma anch'esso è ancora in produzione sia per il sistema Rollei che per quello Contax-Yashica (ed il suo schema ottico è stato acquistato da Leica per il suo Super Elmar R)."

In den späten 1970er-Jahren wurde es für das Contax-/Yashica-Bajonett vorgestellt. Die Rollei-QBM- und die Contax-/Yashica-Variante sollen sich - neben der Fassung - nur in der Vergütung unterscheiden: Rollei-hauseigene HFT-Vergütung und Zeiss-hauseigene T*-Vergütung.

Lt. den bekannten Quellen wurde das Distagon 1:3,5/15 mm nur bei Carl Zeiss in Deutschland produziert.

Da nur sehr sehr wenige Nutzermeinungen in den bekannten Quellen zu finden sind, wird auf die Zitate zu der Contax-/Yashica-Variante verwiesen.

Ein Zitat von Claus Prochnow aus dem Rollei-Report 4:

"Ultra-Weitwinkel mit hoher Lichtstärke, hervorragenden Abbildungseigenschaften, minimaler Verzeichnung. Filterrevolver mit den Filtern UV, orange, blau B11, gelb."

Das Design des Objektivs wurde auch noch von folgenden Firmen genutzt:

Anmerkung: *) lt. Marco Cavina gibt es eine Variante des Objektivs, welche ein abweichendes Design mit asphärische Elementen hat

Technische Daten

Carl Zeiss Distagon 1:3,5/15 mm
Rollei-Code: PR 600/1 PR 600/2 PR 600/3 PR 600/4
Brennweite: 15 mm
Bildwinkel: 110° diagonal
Lichtstärke: 1:3.5
Blendenbereich: 3.5 - 22
Blendelamellen: ?
Blendenfunktion: Arbeitsblende Offenblende Blendensimulation
Linsenanzahl/Baugruppen: 13-12
Kürzeste Entfernung: 0.16 m
Gewicht: 620 Gramm
Länge x Durchmesser 90.5 x 82 mm
Filtergewinde: nicht vorhanden
Gegenlichtblende: "Stummelblende" (eingebaut)
Besonderheiten: Filterrevolver (eingebaut):
- UV
- Or 57
- Y 50
- B 11
Floating Elements
ab Ende 1973 mit der Vergütung "HFT"
Kaufpreis: 3.200 DM (1975) 2.200 DM (1976) nicht geliefert 4.880 DM (1989)
Bauzeit: ab 1973 erhältlich ab 1976 erhältlich nicht geliefert ab 1989 bis ca. 1994 erhältlich

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der Objektive:


Carl Zeiss Distagon 1:4/18 mm

Carl Zeiss Distagon 1:4/18 mm (PR 604/2) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Ein Super-Weitwinkelobjektiv der Firma Carl Zeiss für das Rollei-QBM-Bajonett. Hierbei handelt es sich um ein Design aus der Contarex-Ära - hier ein Beispielbild des Objektives.

Lt. den bekannten Quellen wurde die Rechnung für das Rollei-QBM-System nicht modifiziert, es wurde nur mit der Rollei-eigenen "HTF-Vergütung" versehen, die Fassung wurde dem Design der restlichen Objektive des Rollei-QBM-Systems angepasst.

In den späten 1970er-Jahren wurde das Design für das Contax-/Yashica-Bajonett vorgestellt. Die Rollei-QBM- und die Contax-/Yashica-Variante sollen sich - neben der Fassung - nur in der Vergütung unterscheiden: Rollei-hauseigene HFT-Vergütung und Zeiss-hauseigene T*-Vergütung.

Lt. den bekannten Quellen wurde das Distagon 1:4/18 mm nur bei Carl Zeiss in Deutschland produziert.

Da nur sehr sehr wenige Nutzermeinungen in den bekannten Quellen zu finden sind, wird auf die Zitate zu der Contax-/Yashica-Variante verwiesen.

Ein Zitat von Claus Prochnow aus dem Rollei-Report 4:

"Extremes Weitwinkelobjektiv hoher Qualität. Praktisch verzeichnungsfrei. Besonders für weiträumige Bildmotive konzipiert."

Ein Zitat aus dem Review bei fuwen.net:

"A well designed and compact super wide angle lens. Distorsion control is good but need to be careful depend on photographic situation. Light falls off at large aperture is apparent. This lens has a very pleasant signature. The lens is very compact for this angle coverage. To use a 86mm filter you will need a special 70/86 adaptor, and the filter has to be the thin type."

Technische Daten

Carl Zeiss Distagon 1:4/18 mm
Rollei-Code: PR 604/1 PR 604/2 PR 604/3 PR 604/4
Brennweite: 18 mm
Bildwinkel: 100° diagonal
Lichtstärke: 1:4
Blendenbereich: 4 - 22
Blendelamellen: 6
Blendenfunktion: Arbeitsblende Offenblende Blendensimulation
Linsenanzahl/Baugruppen: 10-9
Kürzeste Entfernung: 0.3 m
Gewicht: 300 Gramm
Länge x Durchmesser 51.5 x 61 mm
Filtergewinde: entfällt, Aufsteck-Filter 70 mm
Gegenlichtblende: entfällt
Besonderheiten: Floating Elements, ab September 1972 mit der Vergütung "HFT"
Kaufpreis: 930 DM (1975) 930 DM (1976) nicht geliefert 1.998 DM (1989)
Bauzeit: ab 1972 erhältlich ab 1975 erhältlich nicht geliefert ab 1989 bis ca. 1992 erhältlich

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der Objektive:


Carl Zeiss Distagon 1:2,8/25 mm

Distagon 1:2,8/25 mm (PR 606/4 - Singapore) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Hierbei handelt es sich - wie schon z.B. beim Distagon 1:4/18 mm - um eine Rechnung aus aus der Contarex-Ära - hier ein Beispielbild des Objektives.

Lt. den bekannten Quellen wurde die Rechnung für das Rollei-QBM-System nicht modifiziert, es wurde nur mit der Rollei-eigenen "HTF-Vergütung" versehen, die Fassung wurde dem Design der restlichen Objektive des Rollei-QBM-Systems angepasst.

In den späten 1970er-Jahren wurde das Design für das Contax-/Yashica-Bajonett vorgestellt. Die Rollei-QBM- und die Contax-/Yashica-Variante sollen sich - neben der Fassung - nur in der Vergütung unterscheiden: Rollei-hauseigene HFT-Vergütung und Zeiss-hauseigene T*-Vergütung.

Da nur sehr sehr wenige Nutzermeinungen in den bekannten Quellen zu finden sind, wird auf die Zitate zu der Contax-/Yashica-Variante verwiesen.

Lt. den bekannten Quellen wurde das Distagon 1:2,8/25 mm sowohl bei Carl Zeiss in Deutschland und in Singapur (bei Rollei) produziert.

Ein Zitat von Claus Prochnow aus dem Rollei-Report 4:

"Universell einsetzbares Weitwinkelobjektiv in kompakter Bauweise. Verzeichnungsfrei mit hoher Leistung."

Ein Zitat aus dem Review bei fuwen.net:

"I find this lens a very nice and comfortable wide angle lens to use. At that point of time Zeiss only made a 25mm for the Rolleiflex. Zeiss designed 28mm was available for the Contax C/Y mount but not in Rollei QBM mount. The 25mm has a very strong character. This character is very apparent when photographing situation with objects present from the near to far distance. The lens has very good sharpness and very good depth of field."

Technische Daten

Carl Zeiss Distagon 1:2,8/25 mm Voigtländer Color-Skoparex 1:2,8/25 mm
Rollei-Code: PR 606/1 PR 606/2 PR 606/3 PR 606/4 PR 606/5 PR 607/2 PR 607/5
Brennweite: 25 mm
Bildwinkel: 82° diagonal
Lichtstärke: 1:2.8
Blendenbereich: 2.8 - 22
Blendelamellen: 6
Blendenfunktion: Arbeitsblende Offenblende Blendensimulation Offenblende
Linsenanzahl/Baugruppen: 8-7
Kürzeste Entfernung: 0.25 m
Gewicht: 310 Gramm
Länge x Durchmesser 57 x 64 mm
Filtergewinde: 55 mm
Gegenlichtblende: entfällt
Besonderheiten: "TM"-Anschluss "TM"-Anschluss
Kaufpreis: 590 DM (1971) 590 DM (1975) 440 DM (1976) 919 DM (1987) unbekannt 395 DM (1977) 408 DM (1977)
Bauzeit: ab 1970 erhältlich ab 1975 erhältlich ab 1976 erhältlich ab 1981 erhältlich unbekannt ab 1977 erhältlich

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der Objektive:


Carl Zeiss Distagon 1:2/28 mm

Distagon 1:2/28 mm (PR 608/4) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Das Design des Distagon 1:2/28 mm] stammt aus den Händen von Erhard Glatzel, lt. den bekannten Quellen wurden nur wenige Exemplare produziert.

Mitte der 1970er-Jahre (wahrscheinlich 1973) wurde es (bis auf die Fassung) unverändert auf das Contax-/Yashica-Bajonett portiert. Die optische Grundkonstruktion beruht auf einem Carl Zeiss-Objektiv für professionelle Kinokameras. Daher (und wegen des sehr gefälligen Bokehs) genießt das Objektiv den Spitznamen "Hollywood".

Lt. den bekannten Quellen wurde das Distagon 1:2/28 mm nur bei Carl Zeiss in Deutschland produziert.

Da nur sehr sehr wenige Nutzermeinungen in den bekannten Quellen zu finden sind, wird auf die Zitate zu der Contax-/Yashica-Variante verwiesen.

Ein Zitat von Claus Prochnow aus dem Rollei-Report 4:

"Weitwinkel mit hoher Lichtstärke. Aufwändige optische Konstruktion mit beweglicher Linsengruppe für hervorragende Schärfe auch im Nahbereich."

Das Design des Objektivs wurde auch noch extern genutzt:

Technische Daten

Carl Zeiss Distagon 1:2/28 mm
Rollei-Code: PR 608/1 PR 608/2 PR 608/3 PR 608/4
Brennweite: 28 mm
Bildwinkel: 74° diagonal
Lichtstärke: 1:2
Blendenbereich: 2 - 22
Blendelamellen: 6
Blendenfunktion: Arbeitsblende Offenblende Blendensimulation
Linsenanzahl/Baugruppen: 9-8
Kürzeste Entfernung: 0.25 m
Gewicht: 530 Gramm
Länge x Durchmesser 76 x 62.5 mm
Filtergewinde: 55 mm
Gegenlichtblende:
Besonderheiten: Floating Elements
Kaufpreis: nicht geliefert 1.360 DM (1983)
Bauzeit: nicht geliefert ab Ende 1982 bis ca. Ende 1993 erhältlich

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der Objektive:


Carl Zeiss Distagon 1:1,4/35 mm

Distagon 1:1,4/35 mm (PR 610/4) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Ca. Mitte der 1960er Jahre designte Carl Zeiss ein hochlichtstarkes Weitwinkelobjektiv der 35mm-Klasse: Das Distagon 1:1,4/35 mm. Sehr wahrscheinlich (hierstreiten sich die bekannten Quellen) war die Rechnung für die Contarex geplant, aber erst im Jahr 1973 war das Objektiv für das Rollei-QBM-System verfügbar.

Mitte der 1970er-Jahre (wahrscheinlich 1973) wurde es (bis auf die Fassung) unverändert auf das Contax-/Yashica-Bajonett portiert. Im Gegensatz zu der Rollei-QBM-Variante (drei Blendenlamellen) verfügt die Contax-/Yashica-Variante über acht Blendenlamellen, was das Bokeh etwas gefälliger aussehen lässt.

Lt. den bekannten Quellen wurde das Distagon 1:1,4/35 mm nur bei Carl Zeiss in Deutschland produziert.

Da nur sehr sehr wenige Nutzermeinungen in den bekannten Quellen zu finden sind, wird auf die Zitate zu der Contax-/Yashica-Variante verwiesen.

Ein Zitat von Claus Prochnow aus dem Rollei-Report 4:

"Klassisches Weitwinkel mit hoher Lichtstärke. Aufwendige optische Konstruktion mit beweglicher Linsengruppe für hervorragende Schärfe auch im Nahbereich."

Technische Daten

Carl Zeiss Distagon 1:1,4/35 mm
Rollei-Code: PR 610/1 PR 610/2 PR 610/3 PR 610/4
Brennweite: 35 mm
Bildwinkel: 62.5° diagonal
Lichtstärke: 1:1.4
Blendenbereich: 1.4 - 16
Blendelamellen: 3
Blendenfunktion: Arbeitsblende Offenblende Blendensimulation
Linsenanzahl/Baugruppen: 9-8
Kürzeste Entfernung: 0.3 m
Gewicht: 471 Gramm
Länge x Durchmesser 75 x 85 mm
Filtergewinde: 67 mm
Gegenlichtblende:
Besonderheiten: Floating Elements, eine asphärische Linsenfläche
Kaufpreis: 735 DM (1973) 735 DM (1975) 598 DM (1976) 1.200 DM (1981)
Bauzeit: ab Ende 1973 ab 1975 ab 1976 ab 1981 bis ca. Ende 1993 erhältlich

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der Objektive:


Carl Zeiss Distagon 1:2,8/35 mm

Carl Zeiss Distagon 1:2,8/35 mm (PR 612/4) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Ende 1973 stellte Carl Zeiss ein Objektiv der 35mm-Klasse für das Rollei-QBM-System vor: Das Distagon 1:2,8/35 mm. Mitte der 70er-Jahre wurde das Design - leicht verändert - auf das Contax-/Yashica-Bajonett portiert.

Lt. den bekannten Quellen wurde das Distagon 1:2,8/35 mm sowohl bei Carl Zeiss in Deutschland und in Singapur (bei Rollei) produziert.

Da nur sehr sehr wenige Nutzermeinungen in den bekannten Quellen zu finden sind, wird auf die Zitate zu der Contax-/Yashica-Variante verwiesen.

Ein Zitat von Claus Prochnow aus dem Rollei-Report 4:

"Ein Weitwinkelobjektiv hoher Qualität, das wegen seiner Kompaktheit und seines Gewichts auf eine extreme Anfangsöffnung verzichtet."

Ein Zitat aus dem Review im digicamclub:

"Ich finde die Farbenwiedergabe so fein, so kräftig, richtig wärmend."

Ein Zitat aus dem Review bei fuwen.net:

"One of my favourite moderate wide angle lens. I use this whenever I only need a moderate wide angle coverage and want the best quality. I like the look if the very flat front element of this Rollei design compared to the bulging look of the C/Y version. Nevertheless I have used both and find them capable of producing images of very high quality and low distortion. Very good value for the performance. The compact size makes it very suitable for travel."

Technische Daten

Carl Zeiss Distagon 1:2,8/35 mm Voigtländer Color-Skoparex 1:2,8/35 mm
Rollei-Code: PR 612/1 PR 612/2 PR 612/3 PR 612/4 PR 612/5 PR 613/2 PR 613/5
Brennweite: 35 mm
Bildwinkel: 63° diagonal
Lichtstärke: 1:2.8
Blendenbereich: 2.8 - 22
Blendelamellen: 6
Blendenfunktion: Arbeitsblende Offenblende Blendensimulation Offenblende
Linsenanzahl/Baugruppen: 5-5
(strittig - manche Quellen und der Linsenschnitt nennen "6-6")
Kürzeste Entfernung: 0.4 m
Gewicht: 210 Gramm
Länge x Durchmesser 46 x 53 mm
Filtergewinde: 55 mm
Gegenlichtblende:
Besonderheiten: ab Mitte 1974 mit der Vergütung "HFT" "TM"-Anschluss "TM"-Anschluss
Kaufpreis: 368 DM (1975) nicht geliefert 596 DM (1981) unbekannt 298 DM (1975) 235 DM (1977)
Bauzeit: ab 1973 erhältlich ab 1975 erhältlich entfällt ab 1981 erhältlich unbekannt ab 1975 erhältlich ab 1977 erhältlich

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der Objektive:


Literatur

Weblinks