Zuiko 1:1 Macro 1:4/80 mm

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zuiko MC Auto-1:1 Macro 1:4/80 mm - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Zuiko 1:1 Macro 1:4/80 mm Makroobjektiv

Das Zuiko 1:1 Macro 1:4/80 mm Makroobjektiv wurde 1972 mit der M-1 vorgestellt und bis ca. 1981 vermarktet.

Wie die vergleichbaren Makroobjektive aus dieser Zeit besitzt es eine Vorwahlblende (keine Springblende, nach erfolgter Fokussierung ist am Blendenring auf die gewünschte Arbeitsblende einzustellen) und keinen Schneckengang, da es für die Verwendung am Balgengerät konzipiert war.

Eine Verwendung am 1981 vorgestellten Auto Makro-Tubus ist vorgesehen, es ist aber - abweichend zum Zuiko Auto-Macro 1:4,5/135 mm - keine Fokussierung ins Unendliche möglich.

Im Gegensatz zum Nachfolger - dem Zuiko Auto-1:1 Macro 1:4/80 mm - kann das Zuiko 1:1 Macro 1:4/80 mm direkt an das Kameragehäuse angesetzt werden, da die hintere Linsengruppe nicht hervorsteht und damit den Spiegel evtl. touchieren kann. Dies ist aber ohne praktischen Nutzen, da - wie oben schon dargestellt - so keinerlei Fokussierung möglich ist.

Ideale Einsatzmöglichkeiten des Objektivs sind 1:1-Makrofotos und das Anfertigen von Diakopien mit der Kombination OM Balgen und OM Diakopierer.

Am Balgen lassen sich die Maßstäbe 1:10 bis 2,12:1 einstellen, der Abstand zur Frontlinse beträgt dabei 85 - 8 cm (bei 1:1 12 cm), optimiert ist das Objektiv für den Bereich 1:2 bis 2:1.

Für kleinere Maßstäbe empfiehlt Olympus das Zuiko Auto-Macro 1:3,5/50 mm, für größere das Zuiko Auto-Macro 1:2,8/38 mm.

In Kombination mit Auto Makro-Tubus und Ringblitz mit/ohne Polarisationsfilter ergibt sich eine hervorragende Möglichkeit für Freihand-Makroaufnahmen bis unter 1:1. Der Maximalabstand zum Objekt ist dabei ca. 10 cm - also ungefähr die Fluchtdistanz von Bienen.

Speziell für das Zuiko 1:1 Macro 1:4/80 mm Makroobjektiv war die Nahlinse "Close-Up Lens 80mm Macro f = 170 mm" verfügbar. Hiermit erweitert man den Vergrößerungsbereich in Verbindung mit dem Auto Makro-Tubus von 1x auf 2x.

Zitate

Ein Zitat von Franz Pangerl aus seinem Buch "Die Welt des OM-Systems" (erschienen 1975 von Olympus Optical Co. (Europa) GmbH):

"Abbildungsmaßstab 1:3 (0,3 fache Vergrößerung) bis 2:1 (doppelte Vergrößerung). Bildwinkel 9 Grad bei stärkster Vergrößerung. Kleinstes Objektfeld 91 x 136 mm bis 10 x 15 mm je nach Balgenauszug. Viergliedriger Sechslinser mit manuell einstellbarer Rastblende. Scharfeinstellung am Balgengerät."


Technische Daten

Brennweite: 80 mm
Bildwinkel: 9° bei maximaler Vergrößerung
Lichtstärke: 1:4
Blendenbereich: 4 - 32
Linsenanzahl/Baugruppen: 6-4
Kürzeste Entfernung: entfällt, nur mit Balgengerät oder Auto-Makro Tubus 65-116 mm verwendbar
Objektfeld bei Verwendung des OM-Balgens: maximal 72 mm x 48 mm - minimal 18 mm x 12 mm
Gewicht: 200 Gramm
Baulänge: 31 mm
Maximaler Durchmesser: 60 mm
Filtergewinde: 49 mm
Gegenlichtblende: unbekannt
Kaufpreis: ?
Kadlubek-Code: OLP0259


Varianten

Lt. der diversen Veröffentlichungen existieren nur zwei Varianten:

Zuiko 1:1 Macro 1:4/80 mm

Zuiko Auto-1:1 Macro 1:4/80 mm - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Erste Produktionsversion.

Hinsichtlich der Vergütung soll es - lt. Alan Wood - folgende Unterschiede hinsichtlich der Seriennummer gegeben haben:


Zuiko MC Auto-1:1 Macro 1:4/80 mm

Zuiko MC Auto-1:1 Macro 1:4/80 mm - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Mehrschichtvergütung - sonst keine konstruktiven Änderungen bekannt.


Empfohlene Einstellscheiben


Weblinks

Beispielaufnahmen

Beispielaufnahmen sind z.B. hier zu finden: