Zuiko Auto-T 1:2/180 mm

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zuiko Auto-T 1:2/180 mm (helle Fassung) - Photos courtesy of Ron Luxemburg Photography

Beschreibung

Zuiko Auto-T 1:2/180 mm Teleobjektiv

Die lichtstärkere Variante der Zuiko-180-mm-Festbrennweiten. Hält mit dem Leica Apo-Summicron-R 1:2/180 mm den Lichtstärkenrekord in der der 180-mm-Objektivklasse. Beide Objektiv werden nicht mehr produziert und sind nur noch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich.

Nach den wenigen Nutzermeinungen - des sehr teuren und damit seltenen - Objektivs soll es hervorragende Abbildungsleistungen haben. Lt. einem (analogen) Testbericht wird schon bei offener Blende hervorragender Kontrast und Schärfe erreicht, bei Blende 2,8 wird dann das Maximum an Abbildungsleistung erreicht. Weiteres Abblenden erhöht nur die Schärfentiefe, hierbei ist aber - insbesondere in der neuzeitlichen Digitalfotografie - die Begrenzung durch die (unvermeidliche) Beugung zu beachten.

Die hervorragenden Abbildungsleistungen wurden u.a. durch den Einsatz von "ED-Glas" erreicht, die (sonst unvermeidliche) Chromatische Aberration konnte damit auf ein (fast nicht mehr messbares) Minimum reduziert werden.

Das Objektiv besitzt eine sehr kurze Nahgrenze von 1,6 m, vergleichbare Objektive - wie z. B. das Canon EF 1:1,8/200 mm L USM - können nur bis 2,5 m fokussiert werden. Durch den Einsatz von floating elements bleibt die hervorragende Leistung auch hier erhalten.

Das Zuiko Auto-T 1:2/180 mm soll - lt. mir.com.my - auch hervorragend mit dem Teleconverter 1.4xA harmonieren, die optische Leistung soll in dieser Kombination (es "entsteht" ein 1:2,8/252-mm-Tele) nur vernachlässigbar "leiden".

Der Testbericht weißt auf eine (zu vernachlässigende) Fokusdifferenz von 0,07mm zwischen Blende 2 und 4 hin, die Verzeichnung ist kaum messbar (unter 1%), der Lichtabfall beträgt (bei Blende 5,6) 0,2 EV.

Durch die Innenfokussierung verlagert sich der Schwerpunkt bei der Fokussierung nicht, das Objektiv ändert dadurch auch nicht seine Baulänge. Ein drehbarer (und abnehmbarer) Stativ-Anschluss wird mitgeliefert.

Hier ein Zitat zur Abbildungsleistung des Zuiko Auto-T 1:2/180 mm:

"best in its class, chosen by NASA for space shuttle missions" (Quelle: Photography 35mm - "How do Zuiko lenses compare to others?")

Es ist größer und schwerer als die lichtschwächere Alternative - dem Zuiko Auto-T 1:2,8/180 mm.

Zitate

Ein Zitat aus dem Review des Zuiko Auto-T 1:2/180 mm an einer Sony A7II by phillipreeve.net:

"In terms of image quality it is hard to find fault with this lens. Resolution is not an issue even on the 42mp A7rII, contrast is good already wide open and while not an Apo design loCA are still well corrected and unobtrusive in most cases."
"This is one of these lenses where it is a shame we haven’t seen anything comparable in the last 30 years. Sure, the newest generation Canon/Nikon 2.0/200 lenses offer sligthly superior image quality, but at what price to our backs? Carrying around a 1.7 kg lens is something completely different compared to carrying around a 3.0 kg lens."
"I hope, despite the trend of huge “no optical compromise” lenses (see Sigma Art and Zeiss Milvus lines), we will one day see tele lens designs like this again, where very slight optical compromises lead to huge savings in terms of weight and size."
"The real problem with this lens though is the availability. I still don’t know how many have been made, but it certainly is a very rare lens. The prices also vary a lot and finding a mint sample might be next to impossible (I haven’t seen one for years). So if you really want one of these prepare for a long search…"

Technische Daten

Zuiko Auto-T 1:2/180 mm - Linsenschnitt - Photos courtesy of Ron Luxemburg Photography
Brennweite: 180 mm (180.57 mm)
Bildwinkel: 14° diagonal
Lichtstärke: 1:2 (1:2,01)
Blendenbereich: 2 - 22
Linsenanzahl/Baugruppen: 10-8
Kürzeste Entfernung: 1,6 m
Gewicht: 1.900 Gramm
Baulänge: 174 mm
Maximaler Durchmesser: 113 mm
Filtergewinde: 100 mm
Gegenlichtblende: eingebaut, ausziehbar
Kaufpreis (1992): 4.688 DM (Quelle: "der große Foto-Katalog 92/93", C.A.T. Verlag Blömer GmbH)
Kadlubek-Code: OLP0350

In Klammern werden die im o. g. Testbericht gemessenen Werte dargestellt.

Varianten

Lt. der diversen Veröffentlichungen existieren zwei Varianten:

Zuiko Auto-T 1:2/180 mm (schwarze Fassung)

Auslieferung - in Gegensatz zur "hellen" Version - in der schwarzen Fassung aller "normalen" OM-Objektive.


Zuiko Auto-T 1:2/180 mm (helle Fassung)

Zuiko Auto-T 1:2/180 mm (helle Fassung) - Photos courtesy of Ron Luxemburg Photography

Mit unveränderter optischer Rechnung wurde diese Variante in einer hellen Fassung (vgl. Canon-L-Teleobjektive) produziert.


Empfohlene Einstellscheiben

Einstellscheibe 2-13 - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com


Weblinks


Alternativen

Hier werden Alternativen innerhalb des OM-Systems und (wenn verfügbar) von Fremdherstellern genannt, die zur Produktionszeit des OM-Systems auf dem Markt waren.
Die Aufzählung ist aber nicht abschließend, es werden - neben einigen Festbrennweiten - auch qualitativ sehr gute Zoomobjektive dargestellt.

Im OM-System

F.Zuiko Auto-T 1:5/200 mm - ohne Silbernase - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com


Von Fremdherstellern

Fehlanzeige - keiner der bekannten Fremdhersteller hatte ein Objektiv mit vergleichbaren Daten im Programm, die Nachfrage dazu war einfach zu klein.

Vergleichbare Produkte der Mitbewerber sowie interessante (teilw. neuzeitliche) Objektive

Carl Zeiss Aposonnar T* 1:2/200 mm - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com
Canon EF 1:1,8/200 mm L USM an einer Canon EOS 1000D - mit freundlicher Genehmigung von Marcel Sahlmen
Nikon Nikkor 1:2/200 mm - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Wegen der "exotischen Daten" gibt es auch nur wenige vergleichbare Objektiv der Mitbewerber (sowie interessante (teilw. neuzeitliche) Objektive), hier die bekannten Exemplare:

Weitere Objektive mit der Lichtstärke (rund um) 2,8 sind im Artikel Zuiko Auto-T 1:2,8/180 mm zu finden.

Testberichte

Hier ein paar Testergebnisse von "Modern Photography" zur zeitgenössischen Einordnung des Zuiko Auto-T 1:2/180 mm:

Zuiko Auto-T 1:2,8/180 mm Zuiko Auto-T 1:2/180 mm Nikon Nikkor ED 1:2,8/180 mm Tamron SP 1:2,5/180 mm LD IF (63b)
Brennweite
(±5%)
183,2 mm 180,57 mm 181,02 mm 177,21 mm
Größte Öffnung
(±5%)
1:2,90 1:2,01 1:2,83 1:2,56
Verzeichnung
(±4%)
0,45% (kissenförmig) kleiner 1% (tonnenförmig) 0,93% (tonnenförmig) kleiner 1% (kissenförmig)
Vignettierung
(bei Blende 5.6, max. 3.67 Blenden)
0,48 Blendenstufen 0,2 Blendenstufen 0,3 Blendenstufen 0,4 Blendenstufen
Auflösung
(Vergrößerung ca. 1:47)
Blende Mitte
(l/mm)
Rand
(l/mm)
Mitte
(l/mm)
Rand
(l/mm)
Mitte
(l/mm)
Rand
(l/mm)
Mitte
(l/mm)
Rand
(l/mm)
2,0 - - 55 49 - - - -
2,8 (Tamron: 2,5) 44 39 62 55 50 45 51 45
4 49 44 69 62 56 50 57 51
5,6 55 49 69 62 56 50 64 57
8 55 49 69 62 63 56 64 57
11 62 49 62 55 63 56 57 51
16 55 44 62 55 56 50 57 51
22 49 39 55 49 56 50 51 45
32 39 35 - - 50 45 51 45
Kontrast
(bei 30 l/mm)
Blende Mitte
(%)
Rand
(%)
Mitte
(%)
Rand
(%)
Mitte
(%)
Rand
(%)
Mitte
(%)
Rand
(%)
2 - - 51 40 - - - -
2,8 28 30 58 43 44 40 43 38
4 46 25 60 48 50 42 50 40
5,6 50 22 63 53 57 46 65 53
8 53 21 67 55 60 50 66 55
11 52 21 58 50 56 44 61 55
16 52 20 50 41 48 41 52 49
22 50 20 47 36 40 32 48 39
32 48 21 - - 34 28 46 35

Quelle: adaptall-2.org


Beispielaufnahmen

Hier wird auf die Zuiko-Galerie von Ron Luxemburg Photography verwiesen, der freundlicherweise auch sehr viele Produktfotos zur Verfügung gestellt hat.

Weitere Fotos sind hier zu finden: