C-50 ZOOM

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
C50 front.jpg
C50 back.jpg


Olympus C-50 ZOOM

Dieses Modell wurde auf dem amerikanischen Markt unter der Modellbezeichnung Olympus D-50 ZOOM angeboten, auf dem japanischen Markt hiess die Kamera Olympus X-2.


  • 5 Millionen Pixel (für den Aufzeichnungsprozess)
  • CCD mit Grundfarbfilter (RGB)
  • Metallgehäuse
  • 3fach Zoomobjektiv (entspricht einem 38 - 114 mm Objektiv bei einer 35 mm-Kamera)
  • Lichtstarkes Zoomobjektiv (f2,8 / 4,8)
  • Stufenloses 1 bis 4fach Digital-Tele (bis zu 5fach im VGA-Modus)
  • Programmautomatik, manuelle Blenden- und Belichtungszeitvorwahl, manueller Belichtungsausgleich, Szenen-Programmautomatikmodus und sechs Programme
  • xD-Picture Card Speichermedium
  • QuickTime Motion JPEG
  • USB-Anschluss (AutoConnect)
  • Stromversorgung: Akku LI-10B oder LI-12B (dazugehöriges Ladegerät: LI-10C)


Warum sich zwischen Design und Leistung entscheiden, wenn beides zusammen erhältlich ist? Die C-50ZOOM präsentiert sich in einem eleganten, ultra-kompakten Metallgehäuse, in das Olympus Digital- und Fototechnik vom Feinsten integriert hat. Wo immer diese neue Digitalkamera zum Einsatz kommt, zieht sie die Blicke auf sich. Und dies nicht nur wegen ihres attraktiven Designs, sondern auch aufgrund der exzellenten Ergebnisse. Hierfür sorgen unter anderem ein gleichermaßen licht-starkes (f2,8 - f4,8) wie präzise arbeitendes 3fach Zoomobjektiv sowie ein 5 Megapixel CCD-Chip. Die hochwertige Ausstattung wird durch zahlreiche automatische und manuelle Einstelloptionen abgerundet. Damit ist die C-50ZOOM sowohl für schnelle und einfache Shots als auch kreative Herausforderungen bestens gerüstet. Die Bilddateien werden auf xD-Picture Cards, dem neuen digitalen Speichermedium, aufgezeichnet. Im Metallgehäuse der C-50ZOOM verbirgt sich ein 1/1,8 Zoll großer CCD-Chip, der mit RGB-Farbfiltern bestückt ist und superscharfe Bilder in einer Auflösung von fünf Millionen Bildpunkten liefert. Das Objektiv besteht aus sieben Glaslinsen, die in sechs Gruppen ange-ordnet sind. Das einfallende Licht wird so präzise gebündelt, dass es exakt auf die einzelnen CCD-Sensoren trifft. Durch den Einsatz von zwei asphärischen Elementen zeichnen sich die Ergebnisse auch an den Bildrändern durch beeindruckende Brillanz aus. Zusätzlich zum 3fach Zoom (entspricht einem 38 - 114 mm-Objektiv bei einer 35 mm-Kamera) kann der Fotograf für noch stärkere Bildvergrößerungen auf ein Digital-Tele mit vier- beziehungsweise im VGA-Modus mit fünffacher Vergrößerungs-leistung zurückgreifen.

Für korrekt belichtete Ergebnisse steht eine Vielzahl von Kontrolloptionen zur Auswahl. Vor allem erfahrenere Fotografen werden die Möglichkeiten der manuellen beziehungsweise Spot-Belichtungsmessung zu schätzen wissen. Bei der Blenden- bzw. Verschlussvorwahl muss jeweils nur ein Parameter festgelegt werden; die dazu passende zweite Einstellung wird von der Kamera automatisch gewählt.

Noch einfacher und komfortabler ist es, wenn das digitale ESP (Electro Selective Pattern)-Messverfahren zum Einsatz kommt, das durch die selektive Mehrfeldmessung für jede Aufnahme eine optimale Belichtung erzielt. Wer von einem Motiv verschieden belichtete Aufnahmen haben möchte, kann die Auto-Bracketing-Funktion aktivieren. Die exakte Scharf-stellung erfolgt automatisch, wobei der TTL-Autofokus das vom Motiv reflektierte Licht auf Kontrastunterschiede hin analysiert.

Für immer wiederkehrende Aufnahmesituationen (z. B. bei Nacht, für Sport-events oder in der freien Natur) kann der Fotograf zwischen sechs Motiv-Programmen wählen. Bevorzugte individuelle Einstellungen lassen sich darüber hinaus dauerhaft speichern ("My Mode"). Der Einsatz des von Olympus entwickelten TruePic-Verfahrens zeigt sich in brillanten Farben und perfekten Farbverläufen. Weil bei dieser Bildoptimie-rung stets alle Informationen des 5 Megapixel CCD-Chips miteinander verglichen und, falls notwendig, korrigiert werden, zeichnen sich auch niedrig aufgelöste Fotos durch eine hohe Qualität aus. Dies hilft wertvollen Speicherplatz zu sparen.

Die C-50ZOOM überzeugt bei Nah- wie auch bei Panorama-Aufnahmen. Darüber hinaus lassen sich auch kurze Videosequenzen im QuickTime Motion JPEG aufzuzeichnen. Verschiedene Weißabgleichs-Optionen sorgen dafür, dass die Kamera immer genau auf die richtige Farbtemperatur des Umgebungslichts eingestellt wird. Neben einer automatischen TTL-Messung offeriert die C-50ZOOM entsprechende Voreinstellungen für Standard-Aufnahme-situtationen, wie beispielsweise für sonnige beziehungsweise bewölkte Tage oder Aufnahmen in Räumen mit Leuchtstoffröhren oder anderem Kunstlicht.

Falls erforderlich, liefert das integrierte Blitzsystem mit seinen verschie-denen Modi (darunter auch eine Langzeitbelichtungsoption) zusätzliches Licht. Nach der Aufnahme kann der Fotograf wählen, ob er ein farbiges Bild speichern oder, um die Bildwirkung zu steigern, die zur Verfügung stehende Schwarz-Weiß- beziehungsweise Sepia-Funktion nutzen möchte. Für die Präsentation von Hochformatbildern auf einem Fernseher können diese um 90° gedreht werden.

Die ultrakompakten Abmessungen der C-50ZOOM sind das Resultat von zwei außergewöhnlichen Innovationen. Zum einen ist die Kamera mit einem xD-Picture Card-Slot ausgestattet und kann somit die derzeit* kleinsten Speicherkarten nutzen. Aktuell sind Medien mit einer Kapazität bis 128 MB erhältlich. Der in Kürze von Olympus angebotene Compact Flash-Adapter gewährleistet, dass xD-Picture Cards auch in Produkten wie etwa Digitalkameras, die ausschließlich mit CF-Card-Slots ausgestattet sind, zum Einsatz kommen können.

Die zweite Innovation betrifft die Stromversorgung der Kamera. Olympus setzt bei der C-50ZOOM auf einen superkleinen Lithium-Ionen-Akku. Neben der kompakten Bauweise überzeugt der Akku durch sehr hohe Leistungswerte, so dass ein Wiederaufladen seltener notwendig ist.

Über die USB AutoConnect-Schnittstelle lassen sich die Bilddateien schnell und einfach auf die Festplatte eines Computers überspielen. Die zum Lieferumfang gehörende CAMEDIA Master-Software ermöglicht eine bequeme Verwaltung, Bearbeitung und Archivierung der Digitalbilder. Die C-50ZOOM unterstützt den neuen Exif 2.2- und auch den PIM II-Standard. Dafür ausgelegte Drucker sind somit in der Lage, die zusätzlich gespeicherten Bildinformationen auszulesen und noch bessere Druckergebnisse zu liefern.

Olympus ist es gelungen, all diese Funktionen in einem nur 99,5 (L) x 58,5 (H) x 41,5 (T) mm kleinen Gehäuse unterzubringen. Die 194 g leichte (ohne Akku und xD-Picture Card) Kamera wird mit einer 32 MB xD-Picture Card und einem Schnellladegerät mit einer maximalen Ladezeit von zwei Stunden ausgeliefert.



Produktinformationen von Olympus

Forum