Programmshift

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blende und Verschlusszeit im Programmmodus

Als Programmshift wird die Möglichkeit bezeichnet, bei einer gemessenen Zeit/Blenden-Kombination die Verschlusszeit oder Blende zu ändern, wobei der Belichtungswert gleich bleibt. Mit dieser Technik kann trotz Programmeinstellung die für die Bildgestaltung notwendige Blende (Tiefenschärfe) ausgewählt werden, wobei die Verschlusszeit automatisch nachgeführt wird. Dies funktioniert natürlich auch umgekehrt, dass die für die Bildgestaltung notwendige Verschlusszeit ausgewählt wird, während die Blende automatisch nachgeführt wird.

Die Grafik zeigt den Verlauf der Verschlusszeit und Blende der E-1 mit Zuiko Digital 14-54mm, F2.8-3.5, ISO-100, Brennweite 54mm. Rote Punkte zeigen den Programmmodus, die blauen Punkte den Programmshift um 1 Stufe. Man sieht, dass bei gleichem Exposure Value (diagonale Linien) die Blende um eine Stufe weiter geschlossen wird und im Gegenzug die Verschlusszeit verdoppelt wird.