SP-320

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sp320 front.jpg
Sp320 back.jpg

Technische Daten

  • 7,1 Millionen Pixel
  • Großes 6,4-cm-/2,5-Zoll-LCD
  • 3fach-Zoomobjektiv (entspricht 38 – 114 mm bei einer 35-mm-Kamera), 1:2,8 – 4,9
  • P/A/S/M plus 25 Aufnahmemodi
  • Supermakro-Modus (Mindestabstand 2 cm)
  • Histogramm-Funktion bei Aufnahme und Wiedergabe
  • Movieaufnahme mit Sound (VGA-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde), Aufnahmelänge je nachverfügbarer Speicherkapazität
  • RAW-Dateiformat
  • USB Hi-Speed AutoConnect
  • 25 MB interner Speicher und Kartenfach für xD-Picture Cards
  • Ergonomische Form und robustes Gehäuse
  • Konverter TCON-17F mit Adapter CLA-9 und Unterwassergehäuse PT-030 optional erhältlich

Mit der neuen SP-320 von Olympus können ambitionierte Fotografen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und Aufnahmen machen, die sich durch Qualität und Individualität auszeichnen. 25 voreingestellte Aufnahmemodi sowie P/A/S/M-Belichtungssteuerung geben dem Anwender viele fotografische Freiheiten. Die Auflösung von 7,1 Millionen Pixeln sorgt dabei für erstaunlich scharfe und detailgenaue Bilder. Noch mehr Flexibilität erlaubt das 3fach-Zoomobjektiv der SP-320. Dank maximalen 800 ISO ist ein Blitz auch bei ungünstigem Licht nicht unbedingt erforderlich. Erfahrene Fotografen profitieren besonders von der Histogramm-Funktion: Sie ermöglicht die Anzeige der Belichtungsinformationen auf dem 6,4 cm großen LC-Display, so dass der Anwender seine Einstellungen entsprechend vornehmen kann. Auch Movies inklusive Sound lassen sich in VGA-Qualität (30 Bilder/Sek.) aufzeichnen. Für diese ergonomische und preiswerte Kamera stehen auch Konverterlinsen und ein Unterwassergehäuse zur Verfügung.

Beeindruckende Bildqualität

7,1 Millionen Pixel Auflösung und ein präzises 3fach-Zoomobjektiv (entspricht 38 – 114 mm bei einer 35-mm-Kamera, 1:2,8 – 4,9) sorgen für klare, detailgenaue Aufnahmen. Dabei hat der Anwender verschiedene Möglichkeiten zu Fokussieren: Sie reichen vom einfachen iESP-Autofokus über Spot- und Multispot-AF (143-Punkt) bis hin zu manuellen Scharfstellungen. Für die abschließende Kontrolle der Bildergebnisse ist die Kamera mit einem 6,4 cm großen LCD ausgestattet.

Vielfältige Möglichkeiten

Zwar ist die automatische Bildaufnahme bequem und einfach, aber kein ambitionierter Fotograf möchte auf manuelle Kontrolle verzichten. Aus diesem Grund verfügt die SP-320 auch über eine Belichtungsautomatik mit Blenden- oder Verschlusszeitvorwahl sowie eine komplett manuelle Belichtungssteuerung. Der Anwender kann also kreativ arbeiten und seinen Bildkompositionen eine persönliche Note verleihen. Zur Feststellung der optimalen Einstellungen dient unter anderem die Histogramm-Funktion, die Belichtungsinformationen in Echtzeit liefert. Ist die Zeit knapp, helfen 25 voreingestellte Aufnahmemodi in den meisten Fotosituationen. Und dank des hohen ISO-Wertes von maximal 800 lassen sich auch fantastische Nachtaufnahmen ohne Blitz realisieren.

Der Supermakro-Modus ermöglicht Nahaufnahmen aus einem Abstand von lediglich 2 cm. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, Movies in VGA-Qualität (30 Bilder/Sek.) mit Sound aufzuzeichnen. Die Länge der Aufnahme ist dabei natürlich von der zur Verfügung stehenden Speicherkapazität abhängig. Für all jene, die den Spielraum ihrer Kamera noch erweitern möchten, bietet Olympus den Telekonverter TCON-17F (Adapter CLA-9 erforderlich) an. Er verlängert die Brennweite auf 193 mm. Darüber hinaus wird auch ein Unterwassergehäuse angeboten, mit dem bis zu einem Wasserdruck entsprechend 40 m Tiefe fotografiert werden kann.

Neben dem internen Speicher (25 MB) ist die SP-320 mit einem Kartenfach für xD-Picture Cards ausgestattet. Natürlich empfehlen sich hier die High Speed xD-Picture Cards von Olympus mit ihren zwei- bis dreimal höheren Datentransferraten als herkömmliche Karten. Für mehr Flexibilität, insbesondere bei der nachträglichen Bildbearbeitung am Computer, lassen sich die Aufnahmen wahlweise im JPEG- oder RAW-Format speichern. Und dank USB-Hi-Speed-AutoConnect- sowie PictBridge-Kompatibilität der Kamera erfolgt das Downloaden und Drucken der Bilder schnell und einfach. Kommt für Letzteres ein entsprechend kompatibler Drucker zum Einsatz – wie zum Beispiel der Olympus P-11 (33 Sekunden pro 10-x-15-cm-Print) – ist ein PC dafür nicht erforderlich.

Die SP-320 von Olympus ist eine leistungsstarke Kamera für ambitionierte Fotografen, die kreativ arbeiten wollen. Zahlreiche manuelle Kontrolloptionen, ergonomisches Design und hohe Leistungseigenschaften machen dieses preiswerte Modell einzigartig. Im Lieferumfang ist die Software Olympus Master 1.4 enthalten.


Produktinformationen von Olympus

Forum