Blitzfunkauslöser

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Artikel "Blitzfunkauslöser" benötigt Überarbeitung. Einige Vorschläge/Wünsche/Ideen sind hier im Kasten angeführt.
Bitte hilf mit, jemanden zu finden, der bei diesem Thema weiterhelfen kann.

Änderungs-/Ergänzungswünsche/Ideen:
{{{1}}}


Wenn ein Wunsch eingepflegt ist, bitte die Aufforderung hier im Textbaustein löschen. Wenn alle Änderungswünsche erledigt sind, dann bitte den gesamten Textbaustein entfernen.

Danke!


Siehe auch Slave-Auslöser Die "Drahtlose remote control" Funktion arbeitet (soweit bekannt) nicht über Funk sondern über eine Lichtsteuerung, die vom eingebauten Kamerablitz abgegeben wird (Das ist zumindest bei der E-620 und der E-3 so). Sie funktioniert nur mit den Systemblitzen Fl-36R und Fl-50R (das "R" bezeichnet die Remote Control Fähigkeit des Blitzes, Geräte ohne diese Bezeichnung haben diese Funktion also nicht.) Die Blitzkooperation funktioniert möglicherweise auch (eingeschränkt?) mit Blitzen anderer Hersteller (Metz) Die RC Funktion geht weit über eine Slave Blitz Funktion hinaus. Sie erlaubt eine vollständige Steuerung des Blitzes mit TTL Messung und speziellen Blitzfunktionen (z.B. Blitzen auf den 2. Verschlussvorhang, Blitzstärkesteuerung) bei gleichzeitiger Positionierung des Blitzes an nahezu beliebigem Ort vor der Kamera. Sie ermöglicht auch die Steuerung von Blitzen in drei Gruppen. Falls sich ein anderer Photograph mit Olympus System in der Reichweite der Blitze zu schaffen macht, sind auch verschiedene Steuerungskanäle anwählbar. In der Praxis ermöglicht diese Funktion schon mit dem kleinen Blitz interessanteres indirektes Blitzen und einfache Studioeffekte (gezielte Schattenzeichnung im Gesicht)

Metz 48 AF-1 digital funktioniert als Slave über die Remote Controlsteuerung mit folgenden Kameras : E-510, E-3, E-M10 (1), E-M1 (1). Wichtig ist das die Gruppe und der Kanal zusammenpassen.