Einstellscheibe 1-13

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
OM-Einstellscheibe 1-13

Beschreibung

Die Einstellscheibe 1-13 war die Standard-Einstellscheibe des OM-Systems. Sie kombiniert einen Schnittbildsucher mit einem Mikroprismenring auf einer recht hellen Mattscheibe und ermöglicht ein einfaches Scharf stellen unter den meisten Bedingungen.

Einschränkungen treten auf z.B. mit Teleobjektiven, insbesondere, wenn diese nicht sehr lichtstark sind: Abhängig von der Lichtstärke wird wird es zunächst schwierig, beide Hälften des Schnittbild gleichzeitig hell zu sehen, bei mittleren Teleobjektiven (bis ca. 200 mm Brennweite, Blende z.B. 5,6) geht das bei ausreichend Licht dennoch mit etwas Übung. Bei "langen" Brennweiten (bzw. Blende 8) ist dann auch der Mikroprismenring dunkel, so dass man nur noch auf der Mattscheibe scharf stellen kann. Für diese Objektive lohnt es sich, die Einstellscheibe zu wechseln (z.B. zu einer reinen Mattscheibe wie 1-4 bzw. 1-4n). Ähnliches gilt für die Zuiko-Makro-Objektive und das 35 mm Shift-Weitwinkelobjektiv. Für beide gibt es Spezial-Einstellscheiben.

Hierzu ein Zitat von Richard Hünecke aus "Olympus Fotoschule":

"Standard-Einstellscheibe in den OM-1, OM-2, OM-3 und OM-4, geeignet für Lichtstärken bis etwa 1:5,6 und für fast alle fotografische Arbeiten. Diese Scheibe hat eine fein mattierte Einstellfläche und im Zentrum den von einem Mikroprismen-Ring umgebenen, horizontal geteilten Schnittbild-Indikator."

Galerie

Weblinks