Fachkamera

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auch Studiokamera oder Kamera auf optischer Bank genannt.

Hier verbinden sich die Vorteile der Motivbeobachtung durch das Objektiv und das große Mattscheibenbild.

Dies System ist meist als Kamera auf einer optischen Bank mit einer Objektivstandarte, die das auf eine Objektivplatte montierte Objektiv aufnimmt, dem Balgen (Normal- oder Weitwinkelbalgen) und der Filmstandarte, in die die Mattscheibe integriert ist, konstruiert.

Die Mattscheibe zeigt das Bild in der Größe des Negatives und wird, da es nicht über einen Spiegel gelenkt wird, auf dem Kopf stehend abgebildet. Das Fokussieren erfolgt durch die Vor- und Rückverstellung der vorderen Objektivstandarte. Der Fotograf zieht ein schwarzes Tuch über die Filmstandarte, um Lichteinfall auf die Mattscheibe auszuschließen. Er befindet sich unter diesem Tuch wie in einem dunklen Raum und kann nun mit Hilfe einer Einstell-Lupe exakt die Schärfe kontrollieren.

Eine Fachkamera erlaubt sehr viele Verstellmöglichkeiten.