Mju mini DIGITAL S

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
µ mini DIGITAL S - hier in der US-Ausführung als "Stylus Verve S" und in "Enamel Black"
µ mini DIGITAL S (Stylus Verve S) ausgeschaltet mit verschlossenem Objektiv
µ mini DIGITAL S Rückansicht
µ mini DIGITAL S Zubehör: Ledertasche in Rot mit Aussparung damit der Schriftzug "OLYMPUS" von aussen sichtbar bleibt und (abnehmbarem) Täschchen für einen Ersatzakku
µ mini DIGITAL S im Outdoor Case (Unterwassergehäuse) CWPC-01 (optionales Zubehör)


Kamerabezeichung in Amerika: Stylus Verve S


  • Neues Modell im revolutionären µ-mini DIGITAL Design
  • 5,0 Millionen Pixel
  • Flaches Metallgehäuse mit automatischem Objektivschutz
  • Gehäuse in drei glänzenden Farbvariationen (Lagoon Blue, Enamel Black, Gloss Beige)
  • Wetterfestes Metallgehäuse
  • 2fach optisches Zoom (entspricht 35 – 70 mm bei einer 35-mm-Kamera), 1:3,5 – 4,9 plus 4fach digitales Zoom für insgesamt 8fache Vergrößerungsleistung
  • 4,6 cm (1,8-Zoll) HyperCrystal LCD (134.000 Pixel), 160° vertikaler und horizontaler Blickwinkel
  • 14 Aufnahmeprogramme einschließlich Porträt, Strand und Schnee, Sonnenuntergang
  • Funktionen zur Bildbearbeitung inklusive der Modi Fisheye und Soft-Fokus
  • Movieaufnahme mit Sound
  • Supermakro-Modus: Mindestentfernung 8 cm
  • ISO-Werte einstellbar (64, 100, 200 & 400)
  • PictBridge-kompatibel und TruePic TURBO Bildprozessor
  • 16 MB xD-Picture Card, Lithium-Ionen-Akku (LI-30B) plus Ladegerät, USB-/AV-Kabel und Olympus Master 1.1
  • Software im Lieferumfang enthalten
  • Fünf optional erhältliche Taschen im Kameraformat inklusive Keyband (stabile Ledertasche in Schwarz oder Rot; weiche PVC-Tasche in Dunkelblau, Beige oder Orange)
  • Outdoor Case CWPC-01 für bis zu 3 Meter Tauchtiefe als optionales Zubehör erhältlich


Ob in Lagoon Blue, Enamel Black oder Gloss Beige – die farbenfrohe und wetterfeste µ-mini DIGITAL S sorgt für Aufsehen. Als im letzten Jahr die erste Kamera der Olympus µ-mini Serie vorgestellt wurde, war sie sofort ein Hit. Ihr futuristisches Äußeres, die weichen Konturen und der speziell für sie entwickelte Objektivschutz machten sie einfach unwiderstehlich. Ganz in der Tradition des preisgekrönten Design-Konzepts führt Olympus die Serie jetzt mit der µ-mini DIGITAL S fort. Sie überzeugt mit neuen Farben und dank der auf fünf Millionen Pixel gesteigerten Auflösung mit einer noch besseren Bildqualität.

Neugierige Blicke sind der µ-mini DIGITAL S sicher. Dafür sorgt das attraktive, wetterfeste Kameragehäuse. Es ist aus einer einzigen Metallplatte gefertigt, deren Oberfläche wie Porzellan anmutet. Ihr elegantes und rundes Design ohne hervorstehende Teile wird durch einen speziellen, ins Innere des Gehäuses verschwindenden Objektivschutz ermöglicht. Und damit jeder das Modell findet, das zu seinem persönlichen Stil passt, stehen drei Farben zur Auswahl: Enamel Black, Gloss Beige und Lagoon Blue.

Die Auflösung von fünf Millionen Pixeln und der TruePic TURBO Bildprozessor sind Garanten für detailreiche Aufnahmen. Das präzise Zoomobjektiv mit drei asphärischen Elementen ermöglicht Fotos, die scharf und klar bis an den Bildrand sind. 14 voreingestellte Aufnahmemodi sorgen für eine optimale Belichtung bei jedem Motiv. Gängige Fotosituationen – wie Porträts, Strandszenen und Sonnenuntergänge – können so von den Anwendern leicht gemeistert werden. Auch extreme Nahaufnahmen sind mit dem neuen Modell kein Problem: Der Supermakro-Modus erlaubt das Fotografieren aus einer Entfernung ab 8 cm.

Darüber hinaus lassen sich auch Movies mit Sound aufnehmen. Die Länge der Filmsequenzen ist nur durch die verfügbare Speicherkapazität der xD-Picture Card begrenzt.

Ob die Aufnahmen gelungen sind, kann bequem am 4,6 cm großen LC-Display der µ-mini DIGITAL S überprüft werden. Die eingesetzte HyperCrystal LCD Technologie ermöglicht einen außerordentlich großen Betrachtungswinkel von 160° und damit eine klare Sicht aus jeder Richtung – selbst bei Sonnenschein. Bildbearbeitungsfunktionen wie zum Beispiel Soft-Fokus und Fisheye lassen sich direkt in der Kamera ausführen und auf dem Monitor anzeigen. Sollen aufgenommene Fotos ausgedruckt werden, ist kein Computer erforderlich. Da die Kamera den PictBridge Standard unterstützt, kann der Anwender die Bilder umgehend auf einem kompatiblen Drucker – zum Beispiel dem Olympus P-10 – ausdrucken.

Mit dem optional erhältlichen Outdoor Case CWPC-01 müssen sich auch Wassersport- und Outdoor-Fans keine Sorgen um ihre Kamera machen. Bei vollem Zugriff auf alle Funktionen gewährleistet es Wasserdichtigkeit bis zu einem Druck entsprechend drei Meter Wassertiefe.

Individualisten werden nicht zuletzt aufgrund der Kombination von attraktivem Design und eindrucksvollen Leistungsmerkmalen von der µ-mini DIGITAL S begeistert sein. Das wetterfeste, Fünf-Millionen-Pixel-Modell wird mit einer 16 MB xD-Picture Card, Lithium-Ionen-Akku (Li-30B) plus Ladegerät, USB-/AV-Kabel und der Olympus Master 1.1 Software ausgeliefert.