Bildstabilisator

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Bildstabilisator ist eine technische Einrichtung, die das sogenannte "Verwackeln" beim Fotografieren aus der freien Hand vermeiden hilft.

Zur Stabilisierung werden zuerst durch Gyrosensoren jene Bewegungen gemessen, welche die in der Hand gehaltene Kamera bzw. das an der Kamera befestigte Objektiv ausführt. Anschließend wird versucht, die Unruhe der Hand mit Hilfe eines von zwei gängigen Verfahren auszugleichen:

- Bei der Stabilisierung im Objektiv wird der Bildkreis über dem Sensor bewegt, indem Linsen im Objektiv seitlich verschoben werden.

- Bei der Stabilisierung in der Kamera wird der Sensor unter dem Bildkreis bewegt.

Im FT-System sind beide Systeme vertreten. Während in einigen Objektiven der Firma Panasonic deren "O.I.S." (Optical Image Stabilisator) eingesetzt wird, bevorzugt die Firma Olympus das sensorbasierte "iS"-System (Image Stabilisation).


Siehe auch