IR-Filter

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Artikel "IR-Filter" benötigt Überarbeitung. Einige Vorschläge/Wünsche/Ideen sind hier im Kasten angeführt.
Bitte hilf mit, jemanden zu finden, der bei diesem Thema weiterhelfen kann.

Änderungs-/Ergänzungswünsche/Ideen:
Bilder von solchen Filtern; Beispielbilder von Infrarotfotografie; sperrt ein IR-Sperrfilter auch Temperatur?


Wenn ein Wunsch eingepflegt ist, bitte die Aufforderung hier im Textbaustein löschen. Wenn alle Änderungswünsche erledigt sind, dann bitte den gesamten Textbaustein entfernen.

Danke!


IR ist die Abkürzung für Infrarot - siehe auch Spektrum.

Von den IR-Filtern gibt es 2 Varianten:

  • Infrarot Durchlassfilter
    Dieser Filter sperrt den sichtbaren Teil des Lichtes und ist in der Fotografie gemeint, wenn man von einem IR-Filter spricht. Je nach Grenzfrequenz erscheint er dunkelrot bis schwarz. Er wird zur Infrarotfotografie benutzt.
  • Infrarot Sperrfilter
    Dieser Filter sperrt den infraroten Anteil des Spektrums und ist ansonsten neutral. Für das Auge erscheint er farblos durchsichtig. Photoelektrische Lichtsensoren sind fast immer auch im infraroten Bereich empfindlich. Man benutzt einen IR-Sperrfilter, wenn der Infrarotanteil nicht zur Belichtung beitragen soll. Manche Digitalkameras haben einen IR-Sperrfilter direkt vor dem Sensor eingebaut. Je nach Grenzwellenlänge dieses Filters, sind diese Kameras dann für die Infrarotfotografie nur bedingt bis gar nicht geeignet.