Nodalpunkt

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nodalpunkt oder Knotenpunkt (besser: perspektivisches Zentrum) einer Kamera-Objektiv-Einheit ist der Punkt, um den man die Kamera drehen muss, um mehrere Aufnahmen ohne Parallaxenverschiebung anfertigen zu können. Der Nodalpunkt ist besonders für die Panoramafotografie von großer Bedeutung. Der Nodalpunkt ist bei Zoomobjektiven brennweitenabhängig. Der Nodalpunkt lässt sich aus der Brennweite und den Hauptebenen eines Objektives entsprechend untenstehendem Bild ermitteln. Dabei ist der Nodalpunkt der Schnittpunkt zwischen der optischen Achse und der Geraden Gegenstandspunkt/Bildpunkt. Um diesen Punkt (Pivotachse) muss die Kamera gedreht werden, damit es nicht zu Verschiebungen zwischen Vordergrund und Hintergrund kommt, dem sogenannten Parallaxenfehler. Wird dies nicht beachtet, kann es bei Bildern, die sowohl nahen Vordergrund als auch Hintergrund enthalten, zu "Geisterbildern" oder Doppelbildern kommen

Siehe auch Nodalpunktadapter


Eine Übersicht über die Nodalpunkte der gängigen, panoramageeigneten Objektive für die

Eine ausführliche Liste für alle E-System-Kameras und alle Zuiko-Objektive unter 50mm Brennweite

Nodalpunkt