OM-D E-M10 III

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
OM-D E-M10 III (silber) mit M.ZUIKO DIGITAL ED 14‑42mm 1:3.5‑5.6 EZ - mit freundlicher Genehmigung von Olympus Deutschland
OM-D E-M10 III (schwarz) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

2017 brachte Olympus eine von der Bedienung her weniger professionell ausgestattete Variante der E-M10 OM-D Mark II{1}

Aus dem Pressetext von Olympus Deutschland:

"Olympus OM-D E-M10 Mark III: der ideale Reisebegleiter

Olympus präsentiert das neueste Modell der preisgekrönten OM-D Serie: die E-M10 Mark lll mit einem konsequent überarbeiteten Bedienkonzept. Die neue OM-D lässt sich so leicht wie ein Smartphone bedienen: Einfach den gewünschten Modus auswählen, über die Short-Cut-Taste die Menüsymbole einblenden und über das Touchdisplay aktivieren. Das gilt nicht nur für Schnappschüsse, sondern auch für Funktionen wie Langzeitbelichtungen, Focus Bracketing oder Mehrfachbelichtungen. Sogar die Live-Composite- und Live-Bulb-Funktion lassen sich so anwenden – ganz ohne Vorkenntnisse. Der angesagte Retro-Look und die Ausstattung mit den bewährten OM-D Technologien machen die E-M10 Mark III schon jetzt zu einem modernen Klassiker. Sie ist ein einfach zu handhabendes Leichtgewicht. Intuitiv zu bedienende Steuerelemente ermöglichen ab dem ersten Moment fantastische Bilder und beeindruckende Videos in Systemkameraqualität.

Neues Bedienkonzept

Die E-M10 Mark III ist die Kamera, mit der sich die Welt neu entdecken lässt. Denn die OM-D verfügt über eine Ausstattung, die es erlaubt, Kreativität spontan zu entfalten und fotografische Fähigkeiten zu entwickeln, je länger man mit der Kamera unterwegs ist. Auch diejenigen, die wenig Vorkenntnisse haben, können dank der vier neuen Kameramodi mühelos professionell anmutende Aufnahmen machen. Auf diese kann über das verbesserte, intuitiv zu benutzende Wahlrad zugegriffen werden. Sie ermöglichen über die Short-Cut-Taste (gleich neben dem On-Off-Schalter) und das Touchdisplay eine Menüführung ähnlich dem Smartphone, für eine sehr schnelle Auswahl und Realisierung gewünschter Effekte und Kameraeinstellungen:

Der AUTO-Modus (ehemals iAUTO) wurde grundlegend überarbeitet. Er erkennt Unschärfen durch Kameraverwacklungen jetzt sogar im Dunkeln.

Der Scene (SCN)-Modus wurde erweitert und ermöglicht durch die Auswahl von sechs Themen mit vordefinierten Einstellungen, Einfluss auf die gewünschten Ergebnisse zu nehmen.

Der Advanced Photo (AP)-Modus wurde hinzugefügt, damit Funktionen wie Live Composite, Live Time, Mehrfachbelichtung, HDR, Panorama, Keystone-Korrektur, Belichtungsreihen oder Focus Bracketing eingesetzt werden können, ohne dafür das Menü aufrufen zu müssen. Außerdem kann die Kamera hier lautlos geschaltet werden, damit sich niemand während der Aufnahmen gestört fühlt.

Im (ART)-Modus gibt es einen neuen Art Filter: Bleach Bypass, Typ I gibt Metalloberflächen einen glänzenden Effekt, wohingegen Typ II eine besondere Farbdarstellung und den nostalgischen Effekt einiger bekannter Kinofilme nachahmt.

Perfekt für unterwegs

Der aktuellste TruePic Vlll Bildprozessor aus dem Flaggschiff OM-D E-M1 Mark II und die einzigartige 5-Achsen-Bildstabilisation (IS) von Olympus ermöglichen in nahezu jeder Aufnahmesituation tolle Ergebnisse. Gestochen scharf und nicht verwackelt, sogar bei wenig Licht und ohne Stativ*. Die neue E-M10 Mark III verfügt außerdem über 121 Kontrast-AF-Messfelder, die fast die gesamte Bildfläche abdecken. Dadurch lässt sich überall auf dem Screen fokussieren. Der kontinuierliche AF kann die Bewegung eines Motivs verfolgen. Besonders nützlich für Porträtaufnahmen sind Face Priority AF und Eye Detection AF, die automatisch für scharfe und korrekt belichtete Gesichter sorgen.

In Zeiten, die man mit Familie und Freunden verbringt, ist immer etwas los. Aber oft sind die Ergebnisse schneller Schnappschüsse enttäuschend – das Geschehen ist unscharf und der Moment verpasst! Wer mit der E-M10 Mark III fotografiert, wird erstaunt sein, welche Ergebnisse sich mit dem Hochgeschwindigkeits-Autofokussystem (AF) von Olympus erzielen lassen.

Dazu kommt der superschnelle Touch-AF: Einfach das Display leicht berühren und das Motiv ist mit perfekter Schärfe eingefroren.

Videos halten Erinnerungen lebendig. Mit der E-M10 Mark III gelingen sie in bester 4K-Qualität, und weil das IS-System in die Kamera integriert wurde, sogar mit jedem angeschlossenen Objektiv!

Praktisch immer auf Reisen

Die elegante OM-D E-M10 Mark lll ist so kompakt und leicht, dass man sie auf jede Reise mitnehmen kann – und sie eigentlich immer dabei haben will. Eingebauter Sucher, Blitz und WLAN – alles in einem kompakten und robusten Body, der angenehm in der Hand liegt und dank des vergrößerten Handgriffs perfekt zu halten ist. Die Kamera verfügt über ein neigbares Display mit Touchsteuerung ähnlich einem Smartphone. Leicht zu bedienende Einstellräder und Tasten aus Metall sowie gut sichtbare Icons, ideal, um unterwegs ohne großen Aufwand kreativ zu sein. Besonders stylish wird die E-M10 Mark lll durch ihr eigenes Echtleder Body Jacket*43r* in schwarz oder braun und den praktischen automatischen Objektivdeckel LC-37C.

Leichtes Teilen über WLAN

Mit der in die E-M10 Mark III integrierten WLAN-Funktion bleiben Anwender immer verbunden. Die Olympus Image Share (OI.Share) App macht es ganz einfach, schöne Fotos und Videos ohne Computer mit Freunden zu teilen. Einmal mit der App verbunden, können Smartphone oder Tablet sogar genutzt werden, um die Kamera auszulösen oder den Fotos GPS-Daten hinzuzufügen."

Zitate

Ein Zitat aus "E-M10III - nur mal so." in pen-and-tell:

"Die E-M10III ist eine Kamera, die man bedenkenlos einem Anfänger in die Hand geben kann - und bei der man nicht sofort die Krise kriegt, wenn man selber damit arbeiten will."...."Im Studio nehme ich dann eine E-M1 - aber nicht, weil man die E-M10III nicht im Studio einsetzen kann, sondern weil ich sie dann auf manuell umstellen müsste - und dass das geht, ist selbstverständlich."

Das Fazit aus "Olympus OM-D E-M10 III kurz ausprobiert" in photoscala.de:

"Die OM-D E-M10 Mark III hat gemischte Gefühle bei mir hinterlassen. Aufgegangen ist in meinen Augen die Idee, mit dem neuen Bedienkonzept die Kamera für weniger ambitionierte Fotografen interessant zu machen. Aber auch der anspruchsvolle Fotograf profitiert von der erweiterten Touch-Bedienung, die für meinen Geschmack sogar noch einen Schritt weiter gehen könnte."
"Dennoch werden ambitionierte Fotografen die OM-D E-M10 Mark III eher links liegen lassen, auch als kostengünstige Zweitkamera. Zu sehr hat Olympus an einigen Stellen den Funktionsumfang gegenüber der OM-D E-M10 Mark II abgespeckt. Wer auf die gestrichenen Funktionen Wert legt und auf 4K-Video sowie das neue Bedienkonzept verzichten kann, ist mit der Vorgängerin in meinen Augen besser bedient. Nur gut, dass Olympus die OM-D E-M10 Mark II weiterhin im Programm hat, und obendrein noch 100 Euro günstiger anbietet. Wünschen würde ich mir allerdings, dass es bald eine abgespeckte Variante des Spitzenmodells OM-D E-M1 Mark II gibt – gerne mit geringerer Serienbildrate und im kleineren Gehäuse der OM-D E-M5 Mark II, aber unbedingt mit dem 20,1-Megapixel-Sensor."

Ein Zitat aus dem Testbericht in digitalkamera.de:

"Olympus richtet die OM-D E-M10 mit der dritten Generation Mark III deutlicher auf Einsteiger aus, was ambitionierten Fotografen, die bis zur E-M10 II eine praktisch vollausgestattete und sehr flexible Kamera zum günstigen Preis bekamen, nicht schmecken dürfte. Einsteiger jedoch erhalten eine nun leichtere Bedienung, wobei Olympus gerne noch an einer konsequenteren Touchscreenbedienung arbeiten könnte, die Anfänge sind vielversprechend. Auf jeden Fall bekommt man bei der OM-D E-M10 Mark III viel Kamera fürs Geld. Die Verarbeitung ist gut und der Ausstattungsumfang enorm, auch wenn nicht mehr alle der weiterhin vielen Funktionen miteinander kombinierbar sind und einige Einstellmöglichkeiten der Übersichtlichkeit halber geopfert wurden. Insbesondere die Geschwindigkeit der Kamera beim Autofokus und der Serienbildfunktion ist für das Einsteigersegment sehr hoch, der effektive Bildstabilisator sehr nützlich bei Fotos und 4K-Videos. Nicht zuletzt bei der Bildqualität kann die E-M10 III überzeugen und liefert bis ISO 800 eine sehr gute und bis ISO 3.200 eine gute Leistung ab."

Ein Zitat aus dem Review bei mirrorlessons.com:

"A beginner looking for his or her first camera will find lots of things to like about the E-M10 mark III. It has a gorgeous design, is the most straightforward Olympus camera to use, and provides sufficient image and video quality as well as lots of extra features to keep you busy shooting."
"However if you already have experience with OM-D or Pen cameras, the omission of useful features and some manual controls may prove a disappointment."

Technische Daten

Olympus OM-D E-M10 Mark III
TYP
Objektivbajonett Micro Four Thirds
BILDSENSOR
Typ 4/3‘‘ Live MOS Sensor
Effektive Pixel 16,1 Megapixel
PROZESSOR
Typ TruePic VIII
FILTER
Staubschutzfilter Supersonic Wave Filter
SUCHER
Typ Elektronischer Sucher
Pixel Anzahl 2.360 k Punkte
Dioptrienkorrektur -4,0 - +2,0 Dioptrien / eingebaut
Sucherbildfeld Ca. 100 %
Vergrößerung Max. 1,23 x mit 50-mm-Objektiv bei unendlich und -1
Austrittspupille 19,2 mm bei Dioptrieneinstellung -1 von der Augenlinse
Helligkeitseinstellung Adaptive Helligkeit / Manuelle Einstellungen: +/- 2 Level
Farbtemperaturkorrektur +/- 3 Level
LIVE VIEW
Angezeigte Information Blende, Verschlusszeit, Automatische Belichtungsreihe, Belichtungsspeicher, Fokus-Modus, Aufnahme-Modus, Batterieladezustand, Bildstabilisator-Modus, Gesicht- /Augen-Erkennungs-Modus, Aufnahmemodus, ISO, Sequenzaufnahmen, Weißabgleich, Belichtungsmessmodus, Belichtungskorrekturwert, AF-Messfeld, AF-Bestätigung, Aufnahmeinformation, Bereich der Spotmessung, Super FP, Blitz-Status, Voraussetzungen für interaktives Bedienfeld, Brennweite, Blitzmodus, Histogramm, 3D-Wasserwaage, Highlights & Schatten, Focus Peaking, Anzahl der speicherbaren Bilder, Benutzerdefiniert, Gesichtserkennung, Blitzintensität, WiFi
Sucherbildfeld Ca. 100 %
Vergrößerungsstufen 5 / 7 / 10 / 14 x
Typ Sensor-Justierung
Modi Fünf-dimensional, vertikale oder horizontale Aktivierung, automatisch, bis zu 4 EV Stufen CIPA
Objektiv IS Priorität Vorhanden
Live View Stabilisator Ja
FOKUSSIERSYSTEM
Methode Kontrast-AF-System
Fokusbereiche 121 Punkte / Alle Messfelder, Messfeld-Gruppe (9 Felder), einzelnes Messfeld, 800 Punkte / Manuelle Auswahl im vergrößerten Betrachtungs-Modus
AF-Speicher Ja, Wird gespeichert, wenn Auslöser bis zum ersten Druckpunkt betätigt wird (im Single-AF-Modus), AE/AF-Speicher-Taste (anpassbar)
Modi Manueller Fokus, Single AF, Kontinuierlicher AF, Single AF + MF, AF-Tracking, Super Spot AF
AF-Hilfslicht Ja
Manueller Fokus Ja, mit erweitertem Fokusbereich oder Focus Peaking
AF Targeting Pad Ja (aktivieren/deaktivieren durch doppeltes Tippen auf den Monitor an der Rückseite)
Erweiterte Gesichtserkennung Eye-Detect-AF: Aus, Priorität Nähere Seite
Prädiktiver AF Ja
AF-Tracking Ja, Im Continuous AF Modus möglich
BELICHTUNGSSYSTEM
Modi Programmautomatik, Blendenvorwahl, Verschlusszeitvorwahl, Manuell, Bulb, Time, i-Auto, Erweiterte Fotomodi, Aufnahmeprogramme, Art Filter, Video
Belichtungskorrektur +/- 5 LW ( 1/3 Schritte )
Anmerkung: Videoaufnahme, Monitor und EVF zeigen nur bis zu ±3 EV.
Belichtungsreihe 3 Bilder ( +/- 1 LW-Schritte )

7 Bilder ( +/- 2/3 LW-Schritte )

Belichtungsspeicher Ja
7 Bilder ( +/- 2 LW-Schritte )
ERWEITERTE FOTOMODI
Modi Live Composite, Live Bulb, Mehrfachbelichtung, HDR-Hintergrundbeleuchtung*, Lautlos, Panorama, Keystone-Korrektur, Automatische Belichtungsreihen, Automatische Belichtungsreihen
* Automatische Aufnahme von 4 Bildern und Kombination dieser in einer einzigen Aufnahme
AUFNAHMEPROGRAMME
Anzahl der Aufnahmeprogramme 25
Modi Porträt, e-Porträt, Landschaft mit Porträt, Nachtaufnahme mit Porträt, Sport, Kinder, Nachtaufnahme, Lichtspuren, Handheld-Starlight, Feuerwerk, Kameraschwenk, Landschaft, Sonnenuntergang, Strand und Schnee, HDR Backlight, Multi-Fokus, Silent Modus, Kerzenlicht, Makro, Natur-Makro, Dokumente
MEHRFACHBELICHTUNG
Max. Anzahl von Bildern 2 Bilder (fotografieren)
BELICHTUNGSMESSUNG
Methode TTL-Offenblenden-Belichtungsmessung
Zonen 324 Zonen Mehrfeld-Belichtungsmess-System
Messbereich -2 - 20 LW (f2.8, ISO 100)
Modi ESP-Spotmessung, Spotmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Highlight, Schatten
ART FILTER
Modi Pop Art, Weichzeichner, Blasse & helle Farbe, Leichte Tönung, Körniger Film, Lochkamera, Modellbau, Crossentwicklung, Dramatischer Ton, Zartes Sepia, Key Line, Aquarell, Partielle Farbe, Vintage, Bleaching Bypass
Variation / Effekt Vorhanden
EMPFINDLICHKEIT
Auto ISO LOW* - 25600 (wählbar, ISO LOW - 1600 voreingestellt)
*ca. 100
Manuell ISO LOW - 25600 (einstellbar in 1/3-EV-Schritten)
VERSCHLUSS
Verschlusstyp Elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Selbstauslöser 2 s / 12 s / Benutzerdefiniert
Modi Einzelbild, Serienbildaufnahme, Belichtungsreihe, Selbstauslöser
VERSCHLUSSZEITEN
Standard Modus
Verschlusszeit 1/4000 - 60 s (in 1/3 EV-Stufen)
Bulb-Modus Bis zu 30 Minuten (längste wählbare Zeit im Menü, Verzögerung: 8 Minuten)
Silent Modus
Verschlusstyp Elektronischer Auslöser
Verschlusszeit 1/16000 - 30 s
* „Lautlos“ verfügbar im Scene Modus und erweiterten Fotomodus.
ANTI-SCHOCK-MODUS
Verschlusstyp Elektronischer Auslöser erster Verschlussvorhang
Verschlusszeit 1/320* - 60 s
* Für Geschwindigkeiten über 1/320 Sek. wird automatisch der mechanische Verschluss gewählt.
WEISSABGLEICH
Manueller Weißabgleich (One-Touch) Ja
Weißabgleichs-Belichtungsreihe 3 Bilder / +/- 2, 4, 6 Mired Stufen
Sofort-Weißabgleich 4 Einstellungen können individuell angepasst werden.
Benutzerdefinierter Weißabgleich Eine Einstellung kann auf Kelvin-Temperatur programmiert werden (2.000 K - 14.000 K)
Voreinstellungen Kunstlicht, Fluoreszierendes Licht 1, Sonnenlicht, Blitzgerät, Wolken, Schatten
Automatische Anpassung des Blitzes Aus / Auto WB / Blitz
Warme Farben erhalten An / Aus
SERIENBILDAUFNAHME
Geschwindigkeit (H) Ca. 8,6 Bilder pro Sekunde
Geschwindigkeit (L) 4,8 Bilder pro Sekunde
Max. Anzahl von Bildern 22 Bilder (RAW) je nach Kartenkapazität (JPEG/Groß/Normal)
Bedingungen Speicherkarte: TOSHIBA SDHC UHS-II R260 W240 EXCERIA™ PRO
Anmerkung: U.U. kann die Funktion Serienaufnahme die Aufnahmegeschwindigkeit generell beeinträchtigen.
BILDVERARBEITUNG
Mit nur einer Aufnahme gleichzeitig verschiedene Art-Filter-Ansichten speichern Vorhanden
EINGEBAUTER BLITZ
Blitzlichtkorrektur +/- 3 LW / 1/3 LW-Schritte
Leitzahl 8.2 (ISO 200)
X-Synchron-Zeit 1/250 s / 1/4000 s (Super FP Modus)
EXTERNE BLITZSTEUERUNG
X-Synchron-Zeit 1/250 s / 1/4000 s (Super FP Modus)
Typ TTL AUTO, AUTO, MANUELL, FP TTL AUTO, FP MANUELL
Modi Auto, Rote-Augen-Korrektur, Blitzsynchronisation mit langer Verschlusszeit, Synchronisation auf den 2. Verschlussvorhang, Aufhellblitz, Manuell Hinweis: Einige Funktionen sind nur mit externem Blitz möglich, der diese unterstützt.
MONITOR
Monitor-Typ Schwenkbares LCD - Interaktives Bedienfeld
LCD-Größe 7,6 cm / 3,0‘‘ (3:2)
Auflösung 1.040 k Punkte
Helligkeitseinstellung +/- 7 Level
Farbbalance +/- 7 Level Lebendig (Standard) / Natürlich
Touch-Funktionen Vergrößerung des AF-Bereichs, Auswahl des AF-Bereichs, Art Filter, Vergrößerung, Vergrößerte Wiedergabe, Bild vorwärts/rückwärts, Live Guide, Aufnahmeprogramme, Aufnahme-Modus, Auslöser, Super Control Panel, WLAN-Verbindung
3D-WASSERWAAGE
Detektion 2 Achsen
Anzeige Display auf der Rückseite und Sucher
DATEIFORMATE
RAW 12 Bit
RAW & JPEG Ja, gleichzeitige Aufnahme
JPEG Ja
Seitenverhältnis 4:3 / 3:2 / 16:9 / 6:6 / 3:4
STANDBILDAUFNAHME
EXIF 2.3
DCF Ja
VIDEOAUFNAHME
Aufnahmeformat MOV(MPEG-4AVC/H.264)
Verwacklungsreduktion Ja, Hybrid Sensor-Shift + Digital (5-Achsen) 3840 x 2160 (4K) / 30p, 25p, 24p / IPB (ca. 102 Mbit/s)
HD-Videoqualität Full HD 1920 x 1080 (16:9) / 30p, 25p, 24p (MOV)
Full HD 1920 x 1080 (16:9) / 60p, 50p (MOV)
HD 1280 x 720 (16:9) / 30p, 25p, 24p (MOV)
Maximale Aufnahmezeit 29 min (MOV)
Belichtungsmodi Blendenvorwahl, Art Filter, Manuell, Programmautomatik, Verschlusszeitvorwahl
* Bildfrequenz nimmt ab bei Einsatz bestimmter Art Filter
VIDEO SPEZIAL
High-Speed-Aufnahmen 720P / 120 Bilder pro Sekunde
Zeitraffer 4k, 1080p, 720p Ja
TONAUFNAHMESYSTEM
Internes Mikrofon Stereo
Aufnahmeformat Stereo PCM/16 Bit, 48 kHz, Wave Format
Bild/Tonkommentar 30 s
Lautsprecher Ja
Mikrofon-Funktionen Reduktion von Windgeräuschen, Aufnahme-Lautstärke
BILDER ANZEIGEN
Modi Index, Kalender, Zoom, Diashow, Video, Einzelbild
Lichtkasten Ja
Histogrammanzeige im Wiedergabemodus Ja
Aufnahmeinformation Aus / An
Warnanzeige für zu helle oder dunkle Bereiche Ja
LÖSCH- / SCHUTZ- / KOPIERFUNKTION
Löschmodi Einzelbild, Alle, Ausgewählte
Löschschutz Einzelbild, Ausgewählte Bilder, Alle Bilder, Schreibschutz (Einzeln/Alle ausgewählt)
MENÜ
Menüsprachen in der Kamera Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Tschechisch, Niederländisch, Dänisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Kroatisch, Slowenisch, Ungarisch, Griechisch, Slowakisch, Türkisch, Lettisch, Estnisch, Litauisch, Ukrainisch, Serbisch
NUTZERVOREINSTELLUNGEN
Fn-Taste Ja
Programmierbare Tasten Ja
SCHNITTSTELLE
Blitzschuh Ja
Speichermedien SD-Speicherkarte (kompatibel mit SDHC, SDXC, UHS-I, UHS-II)
HDMI™ Ja, Micro-Stecker (Typ D) *
* „HDMI“, das HDMI Logo und „High-Definition Multimedia Interface“ sind Handelsmarken oder eingetragene Warenzeichen der HDMI Licensing LLC.
Hi-Speed USB 2.0 Ja
Drahtlose Konnektivität WiFi
WLAN-FUNKTION
Einfacher Anschluss QR-Code-Einstellung
Kabellose Aufnahme Live View, Aus, Aufnahme-Ansicht, Selbstauslöser, Touch AF & Shutter, P/A/S/M Belichtungsprogramme, Bulb-Modus, Live Composite, Zoom, Blendenvorwahl
STROMVERSORGUNG
Akku BLS-50 Lithium-Ionen-Akku (inklusive)
Stromsparmodus 1, 3, 5, 10 Minuten oder Aus einstellbar.
Live View-Aufnahme Ca. 330 Bilder (50% mit Live View) Bilder (100% mit Live View) (beim Einsatz von BLS-50 und TOSHIBA SD mit IS ON, ensprechend den CIPA Test-Standards.)
Videoaufnahme 80 min (Standard JEITA Bedigungen)
140 min (bei mehrfacher Aufnahme mit der maximalen Dauer von 29 Minuten mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 14-42mm F3.5-5.6 EZ, 4K-Videoaufzeichnung)
UMGEBUNG
Temperatur 0 - 40 °C Betriebstemperatur / -20 - 60 °C Lagerungstemperatur
Luftfeuchtigkeit/ Feuchtigkeit 30 - 90 % Luftfeuchtigkeit bei Betrieb / 10 - 90 % Luftfeuchtigkeit bei Lagerung
ABMESSUNGEN
Breite 121,5 mm
Höhe 83,6 mm
Tiefe 49,5 mm
Gewicht 410 g (Inklusive Akku und Speicherkarte)


Tests und Bewertungen

Kamerabilder

OM-D E-M10 III (silber) mit M.ZUIKO DIGITAL ED 14‑42mm 1:3.5‑5.6 EZ - mit freundlicher Genehmigung von Olympus Deutschland

Hier finden Sie eine kleine Galerie mit Bildern der Kamera und dem beiliegenden Zubehör:

Beispielbilder

Literatur

Weblinks

Referenzen

{1}

Testbericht auf digitalkamera.de, Zitat aus Seite 2, Fazit: "Olympus richtet die OM-D E-M10 ... Mark III deutlicher auf Einsteiger aus, was ambitionierten Fotografen, die bis zur E-M10 II eine praktisch vollausgestattete und sehr flexible Kamera zum günstigen Preis bekamen, nicht schmecken dürfte. Einsteiger jedoch erhalten eine nun leichtere Bedienung, wobei Olympus gerne noch an einer konsequenteren Touchscreenbedienung arbeiten könnte, .... Die Verarbeitung ist gut und der Ausstattungsumfang enorm, auch wenn nicht mehr alle der weiterhin vielen Funktionen miteinander kombinierbar sind und einige Einstellmöglichkeiten der Übersichtlichkeit halber geopfert wurden...."