OM Standard-Rückwand

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rückwände der OM-1 und OM-2 im Vergleich
Rückwände der M-1 und späteren OM-1/OM-2 im Vergleich. Gut erkennbar die kleinere Filmandruckplatte der M1 oben
Rückwände der M-1 und OM-1n im Vergleich. Mit den Kameras OM-1n und OM-2n wurde der Andruckmechanismus für die Filmpatrone optimiert (rechts neben der Andruckplatte).

Allgemeines

Die OM Standard-Rückwand wurde mit dem Kameragehäuse geliefert, konnte aber bei einstelligen OM-Gehäusen abgenommen und gegen eine OM Daten Rückwand ausgetauscht werden.

Varianten

Die Olympus M-1 und frühe OM-1 Kameras haben eine Rückwand mit kürzerer Filmandruckplatte. Diese wurde später zur besseren Planlage des Films vergrößert.
Die Rückwand der Olympus OM-2 erhielt einen sogenannten Memo-Halter. In der Bedienungsanleitung der Olympus OM-2 heißt es dazu:

"Der an der Kamerarückwand befindliche und als Einsteckrahmen ausgebildete Memo-Halter dient als Gedächtnisstütze für die eingelegte Filmsorte etc."

Die Filmpackungslasche wird dazu von unten in den Rahmen geschoben.

Mit Erscheinen der Olympus OM-1n und OM-2n wurde der Andruckmechanismus für die Filmpatrone optimiert. Die OM-1n erhielt jedoch keinen Memo-Halter.
Danach wurden keine technischen Änderungen mehr vorgenommen. Bei allen späteren Modellen findet sich die Rückwand der OM-2n.

Interne Verweise

Weblinks