Blitzsynchronisationszeit

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter der Blitzsynchronisationszeit versteht man die kürzeste Verschlusszeit, bei der die Verwendung eines Blitzes möglich ist. Das ist besonders beim Schlitzverschluss wichtig, da bei der Verwendung kürzerer Verschlusszeiten nicht mehr die gesamte Film- bzw. Chipfläche vom Blitz belichtet wird und dadurch dunkle Streifen (entweder horizontal oder vertikal) am Bildrand auftreten. Übliche Blitzsynchronzeiten liegen bei horizontalen Schlitzverschlüssen zwischen 1/90 s und 1/250 s, bei vertikalen Schlitzverschlüssen zwischen 1/30 s und 1/90 s. Beim Zentralverschluss ist prinzipiell jede Verschlusszeit beim Blitzen verwendbar, es kann jedoch durch Auslöseverzögerung und Brenndauer eines Blitzes zu unregelmäßiger Belichtung kommen. Daher werden auch für Zentralverschlüsse gelegentlich kürzest zulässige Verschlusszeiten für das Blitzen angegeben.

Bei der Olympus E-1 und E-300 ist als Synchronzeit 1/160 s angegeben. Bei der E-500 1/180s. In der Praxis ist es allerdings durchaus möglich, im M-Modus auch noch kürzere Zeiten zu wählen. Das geht aber nur, wenn kein Systemblitz aufgesteckt ist. Erkennt die Kamera nämlich, dass ein Blitz angeschlossen ist, wird die minimal einstellbare Zeit auf die vom Hersteller "genehmigte" Blitzsynchronisationszeit beschränkt. Dies ist auch noch der Fall, wenn der Systemblitz auf manuellen Modus geschaltet wird - eine Kommunikation mit der Kamera (ISO, Blendenübertragung) findet ja auch dann noch statt. Wird ein Blitz aufgesteckt der nur einen Mittenkontakt hat (z.b ein älterer Blitz oder ein Infrarot- oder Funkauslöser) gibt es keine Einschränkungen bei der einstellbaren Verschlusszeit. Es wird auch bei kürzeren Zeiten als der Blitzsynchronisationszeit ein Blitzzündimpuls abgegeben.

Bei vielen Kameras führen auch, abhängig vom Blitz, Zeiten von 1/200 s bis 1/320s zu guten Ergebnissen (je kürzer umso höher die Chance auf Streifen oder Fehlbelichtungen). Benötigt man kürzere Verschlusszeiten empfiehlt sich der Einsatz eines Blitzes der den FP Modus beherrscht.

Anm: Ob die 1/180 eingestellt werden kann hängt von der Einstellung "EV Stufen" (im Einstellungsmenü 1) ab. Stehen die auf 1/3 Stufen ist minimal 1/160 möglich, da dann die Belichtungszeit-Sequenz: 1/125 - 1/160 - 1/200 - 1/250 lautet - 1/180 ist da nicht enthalten. Steht sie auf 1/2 dann lautet die Sequenz 1/125 - 1/180 - 1/250. Steht sie auf 1 dann gibt es nur 1/125 und 1/250 - dann ist also nur eine minimale Blitzsynchronisationszeit von 1/125 möglich.

Siehe auch: Synchronisieren auf den 2. Vorhang