Lupenobjektiv

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Objektiv, das für die vergrößernde Makro-Fotografie verwendet wird. Lupenobjektive sind speziell für vergrößernde Aufnahmen gerechnet und nur in Verbindung mit Balgen oder anderen Auszugsverlängerungen (Auto-Zwischenring, Zwischenring) zu verwenden. Sie können nicht direkt am Kameragehäuse montiert werden.

Von Olympus gab es für das OM-System zwei Generationen von Lupenobjektiven. Die alten Lupenobjektive Zuiko Makro MB 1:3,5/20 mm und Zuiko Makro MB 1:3,5/38 mm wurden mittels einer Objektivplatte am OM Balgengerät verwendet. Sie verfügten weder über eine Springblende, noch über eine Fokussierschnecke.

Die späteren, neu gerechneten und lichtstärkeren Lupenobjektive Zuiko Auto-Makro MB 1:2/20 mm und Zuiko Auto-Makro MB 1:2,8/38 mm besaßen eine Einstellschnecke zur Feinfokussierung, über ein OM-Bajonett, so dass sie auch an fremden, z.B. Novoflex-Balgengeräten oder am Auto Makro-Tubus verwendet werden konnten, und über eine Springblende. Der erzielbare Maßstab mit den 20-mm-Objektiven betrug ungefähr die 14-fache Vergrößerung. Makroköpfe, die für Abbildungsmaßstäbe von ca. 1:1 konstruiert sind, aber ebenso einen Balgen benötigen, stehen zwischen Makroobjektiven und Lupenobjektiven.