SP-570-UZ

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Variante SP-570 UZ

Die am 22.01.2008 vorgestellte Olympus SP-570 UltraZoom ist die (vielleicht) erste Kompaktkamera der Welt mit einem 20fach17fach-Zoomobjektiv und verfügt über eine Brennweite von (geschätzen) 26 - 520 mm (entsprechend einer 35-mm-Kleinbildkamera). Um bei dieser riesigen Brennweite noch annähernd verwacklungsfreie Aufnahmen ohne Stativ durchführen zu können ist die Kamera mit einem integrierten mechanischen Bildstabilisator ausgerüstet. Die Kamera hat einen 1/2,33 Zoll CCD-Bildsensor. Die Stromversorgung erfolgt über 4 Akkus/Batterien der Grösse "AA". Ein Test durch "foto magazin" im Mai 2009 bestätigte, dass die frühen "Superzoom" Bridge-Kameras teils mit "überzüchteten" Zoom-Objektiven aufwarteten, so auch die Olympus mit hohen Verzeichnungswerten in Weitwinkel und Supertelebereich. Im Vergleichstest mit 21 anderen Superzoom-Kameras schnitt sie am schwächsten ab, insbesonders auch bei der Bildqualität. Ihr Konzept wurde immerhin im Kommentar gelobt. Die Handhabung wurde hingegen bei Stiftung Warentest im August 2008 nur mit 3 benotet, während die Gesamtwertung Note 2,4 ergab, wobei man sagen muss: Vielseitigkeit, Betriebsdauer und Blitz "führten zur Aufwertung" der ansonsten durchweg mäßig bewerteten Kamera. Der von Stiftung Warentest gemessene Zoomfaktor war 17,4 statt dem vom Hersteller angebenen Faktor 20. Die Anordnung der Bedienelemente entspricht ungefähr der bei einer DSLR, und ein Zoomring ist vorhanden. Statt dem internen Blitz kann auf den Blitzschuh ein externer Blitz aufgesteckt werden.

Olympus SP-565 UZ

Variante SP-565 UZ

Die SP-565 UZ ist im weiteren Verlauf des Jahres 2008 erschienene Variante mit veränderter Schattenjustierung, erweiterter Gesichtserkennung und merkwürdigerweise kleinerem Display. Es scheint, als habe Olympus mal wieder Altteile-Bestände verbaut. Außerdem hat diese Variante keinen Blitzschuh, sondern nur den eingebauten Mini-Blitz, und außerdem keinen Zoomring. Dafür war die SP-565 UZ billiger und lieferte Anfang 2009 ein erstaunliches Ergebnis bei Stiftung Warentest: Alle Bildqualitätskriterien außer Auflösung waren gut bewertet für den vollautomatischen Modus, jedoch Sehtest, Fokussierung und Farbwiedergabe nur mittelprächtig für den manuellen Modus. Und kein einziges Minus gab's zu all diesen Kriterien. Trotzdem war die Bildqualitätsnote nur 3+. Die Einzelpunkte der Bildqualitätskriterien betrachtend heißt das aber klar Note 2 für alle, die nur den vollautomatischen Modus nutzen! Bei Stiftung Warentest war dank sehr guter Vielseitigkeit die Gesamtnote der Kamera 2,3, nur 4 Plätze hinter der legendären damals mit 2,1 bewerteten Sucherkamera Canon PowerShot G10 und 3 Plätze hinter der vergleichbaren Bridge-Kamera Canon PowerShot SX10 IS. Die Stiftung maß auch den Zoomfaktor nach und kam auf den Wert 16,6fach, also stimmen die technischen Daten nicht (Brennweitenbereich). Solch ein Zoomfaktor zusammen mit der guten Bildqualität auch bei wenig Licht und dem immerhin wirksamen Bildstabilisator macht die Kamera als vollwertige Bridge-Kamera interessant, wiegt sie doch nur etwa halb soviel wie eine gute DSLR. Die Bedienelemente sind im Unterschied zur SP-570 UZ angeordnet wie bei einer digitalen Kompaktkamera. Somit ist klar, dass die SP-565 UZ gedacht ist für alle, für die die Kamera nicht in erster Linie das Übergangs-"Bridge"-Modell zur DSLR sein soll, sondern nur anspruchsvolleres Modell für eingefleischte Kompaktkamerafans. Zur Kamera gab es als neues zusätzliches mitgeliefertes Zubehör ein Halsband und einen Adapter für micro-SD-Speicherkarten. Letzterer war nötig, weil die anfangs lieferbaren xD-Karten nicht schnell genug waren, um das RAW-Format sinnvoll nutzen zu können. Mit dem RAW-Format und der mitgelieferten Software können farbkräftigere Bilder erzielt werden. Mit der Software Olympus Master lässt sich sogar noch mehr rausholen aus den RAW-Dateien durch verschiedene flexible Farbkorrektur-Methoden. Wer also den bestmöglichen Weg der Bildbearbeitung nicht scheut, kann z.B. Schlechtwetter-Fotos aus der Kamera noch ganz schön ansehnlich machen.

Bsp. Olympus SP-565 UZ
Zoom-Makro-Modus
Seerose rot.jpg
SP565 Turmspitzen.jpg

Daten

Bsp. Olympus SP-565 UZ
Bsp. Olympus SP-565 UZ

Zitat original Werbetext Olympus: (zu SP-570 UZ)

  • 20fach-Weitwinkel-Zoomobjektiv (26 - 520 mm bei einer 35-mm-Kleinbildkamera) für exzellente Vielseitigkeit - von extremen Nahaufnahmen bis hin zu Action- sowie atemberaubenden Landschaftsfotos, 100fach inkl. Digitalzoom
  • Beugt Verwacklungsunschärfe vor dank Dual IS (mechanischer Bildstabilisator kombiniert mit hoher ISO)
  • Keinen Moment verpassen mit High Speed Serienbildaufnahmen mit 13,5 Bilder/s (im 3-Megapixel Modus)
  • Perfekt fokussierte und belichtete Gesichter sogar in schwierigen Situationen dank Gesichtserkennung. In Kombination mit der Shadow Adjustment Technologie werden selbst andere wichtige Bildbereiche korrekt belichtet.
  • P/A/S/M Belichtungsprogramme für kreative Freiheit
  • 23 Aufnahmeprogramme (z. B. Porträt in natürlichem Licht und Feuerwerk) für die richtigen Einstellungen in verschiedensten Situationen
  • 10,0 Megapixel für Fotodrucke im Posterformat, wenn Sie es wollen
  • Großes 6,9 cm / 2,7" HyperCrystal LCD mit perfekter Abbildungsleistung sogar bei Sonneneinstrahlung und aus extremen Betrachtungswinkeln. (230.000 Pixel)
  • Bessere Aufnahmen bei wenig Licht oder unter Wasser dank BrightCapture Technologie
  • Ideal für detailreiche Nahaufnahmen wie z.B. Blumen aus nur 1 cm Entfernung im Super Makro Modus
  • Eingebaute Synchro-Kontakte für externe Blitzverbindung via Blitzschuh und kabellose Blitzkontrolle über die Kamera für vielfältige Belichtungseffekte
  • Erzielen Sie den perfekten Zoombereich für jede Aufnahme durch Verwendung des manuellen Zoomrings mit mehr Feineinstellung.
  • Lassen Sie Ihre Erinnerung dank der Videofunktion mit Ton aufleben (in VGA Qualität mit 30fps)
  • TruePic III Bildprozessor für schnellere Datenverarbeitung und bessere Bildqualität
  • 20fach Zoompower
Xbeliebiger Sonnenuntergang1.JPG
Bahnbetriebswerk Schwetzingen.JPG
3 Turmsitzen.jpg

Bemerkungen

Mit der Olympus SP-570 UZ und ihrem überragenden 20fach-Zoomobjektiv können Distanzen problemlos überbrückt und Motive noch näher als zuvor herangeholt werden. Selbst bei sich schnell bewegenden Objekten hält sie dank der Serienbildfunktion mit bis zu 13,5 Bildern pro Sekunde im 3-Megapixel-Modus locker Schritt.


Die 10-Megapixel-Kamera ist mit der Dual Image Stabilisation ausgerüstet, die optimal vor Bildunschärfen durch Kameraverwacklungen schützt. Das 6,9 cm große HyperCrystal LCD ermöglicht sogar bei Sonnenlicht eine komfortable Motivauswahl und das anschließende Betrachten der Aufnahmen. Faszinierende Details lassen sich mit dem Supermakro-Modus aus der Distanz von bis zu 1 cm aufspüren. Olympus-Technologien wie Gesichtserkennung, Schattenaufhellung und BrightCapture sorgen für perfekt belichtete Aufnahmen.


Die Kamera ermöglicht die kabellose Steuerung von externen Blitzgeräten, wie dem FL-50R und FL-36R, womit verhedderte Kabel bei Blitzaufnahmen der Vergangenheit angehören. Mit automatischen und manuellen (P/A/S/M) Belichtungsmodi sowie 23 Aufnahmeprogrammen ist zudem allerhöchste Flexibilität in jeder Fotosituation garantiert. Darüber hinaus lassen sich an der SP-570 UZ Schärfe und Zoom manuell am Objektivring einstellen.

Links

Bsp. Olympus SP-565 UZ, Original