35 DC

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympus 35 DC

Olympus 35 DC (gebaut von 1971 bis 1974)


1971 erschien als rein automatische Kamera die Olympus 35 DC auf den Markt.

Die Kamera hatte einen Selbstauslöser und verfügte über einen gekuppelten Entfernungsmesser.

Zur Kontrolle der Batterie hatte die Kamera eine Test-Taste. Es gibt 2 Varianten:

  • A Test - Taste am Kameraboden
  • B Test - Taste hinten neben dem Sucher mit Kontroll - Lampe.


Zusätzlich verfügte die Kamera über eine BLC-Taste (Back Light Control) die bei Gegenlichtaufnahmen die Belichtungswerte um 1,5 EV Stufen anhob.


Technische Daten:


Typ: Olympus 35 DC
Gravur: Olympus 35 DC
Erscheinungs-Datum: April 1971
Gehäuse Farbe: chrom
Belederung Farbe: schwarz
Verschluss: Seiko Programm
Verschlusszeiten: voll automatisch von 1/15 (F 4) bis 1/500 (F 16)
Blitz-Synchronisation: X
Sucher: Leuchtrahmen, Parallaxenmarken, Belichtungszeit-, Blendenscala, rote Unterbelichtungswarnung
Entfernungsmesser: Doppelbild, gekuppelt
Film-Aufzug: Schnellschalthebel
Belichtungsmesser: CdS voll automatische Programm - Funktion (EV 5,5 bis 17)
ASA: 25 - 800 (DIN 15 - 30)
Batterie: 1,35 V (MR-625R, PX 625, E 625)
Extras: Batterie-Prüftaste, BLC - Taste, Selbstauslöser
Objektiv: F. Zuiko 1:1,7 f = 40 mm
Blenden-Bereich: 1,7 bis 16
Fokussierung: 0,85 m (2,8 ft) bis Unendlich
Elemente: 6
Gruppen: 4
Größe: 114 x 71 x 57 mm
Gewicht: 490 g
Preis bei Erscheinen: 28.800 Yen


Weblinks: