Belichtungsmesser

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Definition

Internes oder externes Gerät zur Bestimmung der korrekten Belichtungswerte für eine Aufnahme. Es gibt Geräte mit sehr unterschiedlichen Funktionen und Anzeigemethoden.

Interne Belichtungsmesser

Funktionsschema einer SLR-Kamera mit Pentaprisma - aus der Wikimedia Foundation)

Als interne Belichtungsmesser werden in eine Kamera integrierte Belichtungsmesser bezeichnet. Besonders bei Spiegelreflexkameras hat der interne Belichtungsmesser den Vorteil, dass er die Belichtungsmessung durch das Objektiv vornimmt. Diese Technik wird auch als TTL-Messung bezeichnet.

Aufsatz-Belichtungsmesser

Leica M3 mit aufgesetztem Leicameter MC (Belichtungsmesser) - aus der Wikimedia Foundation

Aufsatz-Belichtungsmesser wurden als Zubehör für Kameras ohne internem Belichtungsmesser angeboten. Diese wurden zum Teil auf den Blitzschuh aufgesteckt. Nachteil dieser Form eines Belichtungsmessers ist, dass der Messwinkel nicht an den Bildwinkel des Objektives angepasst werden kann.

Handbelichtungsmesser

Handbelichtungsmesser von Gossen für Objekt-, Licht- und Blitzmessung
Soligor Digital Spot Sensor - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com
Pentax Spotmeter V - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Handbelichtungsmesser werden heute nur sehr selten eingesetzt - weil viele Fotografen sich auf den internen Belichtungsmesser verlassen. Dabei werden aber die großen Vorteile der Lichtmessung und der Blitzmessung übersehen.

Zudem gibt es für einige HandBelichtungsmesser Zusatzgeräte, die die Funktion zu einem Colorimeter, einem Spotmesser und einem Labormesser erweitern.

Von einigen Firmen - u.a. Pentax, Soligor - wurden in der Vergangenheit auch externe Spot-Belichtungsmesser angeboten.


Interne Verweise

Weblinks