AUTO - EYE

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympus Auto Eye von 1960 - Wallpaper von Olympus Co.)

Brschreibung

Auto Eye (gebaut von 1960 bis 1963)

1960 folgte als nächste in der Auto Reihe die Auto Eye

Im Gehäuse der ACE aber mit neu gestalteter Deckkappe bot diese Kamera nun eine automatische Belichtungskontrolle. Die automatisch eingestellte Blende wurde im Sucher angezeigt. Olympus nannte dieses System Compu - Matic Shutter Release. Unter dem Sucherfenster war das Flash - Matic System angeordnet, dass zur Einstellung der Blitzsynchronisation und zur manuellen Blendeneinstellung diente. Unter der Messzelle war bei einigen Modellen ein Pre - Vu (Pre-View) Knopf der beim Drücken die Arbeitsblende im Sucher anzeigte ohne den Verschluss auszulösen. Eine andere Variante wurde ohne dieses Hilfsmittel gefertigt. An der Seite unter dem Rückspulknopf war ein Anschluss für einen Messverstärker (Buster). Auf der Rückseite gab es eine Unterbelichtungs-Anzeige.

Der offene Verschluss konnte durch Drehen des Auslösers (im Uhrzeigersinn) fixiert werden.

Technische Daten

Typ: Olympus Auto Eye
Gravur: Olympus
Label: Auto Eye
Erscheinungs-Datum: September 1960
Gehäuse Farbe: chrom
Belederung Farbe: schwarz
Verschluss: Copal - SV
Verschlusszeiten: B, 1 bis 1/500 Sekunde (begrenzbar)
Blitzsynchronisation: X und M
Sucher: Leuchtrahmen, Parallaxen Marken, Entfernungsmesser Mischbild
Entfernungsmesser: gekuppelt
Film-Aufzug: Schnellschalthebel
Belichtungsmesser: Selen
ASA: 10 bis 800
Batterie: ohne
Extras Version 1: Selbstauslöser, Anleitungs-Label auf der Rückwand, Pre -View Taste
Extras Version 2: ohne Pre -View Taste
Objektiv: D.Zuiko 1:2,8 f = 4,5 cm
Blenden-Bereich: 2,8 bis 16 automatisch
Entferungseinstellung: 3,5 ft bis Unendlich
Elemente: 4
Gruppen: 3
Größe: 135 x 83 x 73 mm
Gewicht: 620 g
Preis bei Erscheinen: 21.500 Yen