BLM-1

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Original BLM-1
BLM-1 Clone

Akkupack BLM-1, ein Lithium-Ionen-Akku mit 1.500 mAh Kapazität. Dieser Akkupack findet in allen Kameras des E-Systems - mit Ausnahme der 400er Serie (E-400, E-410, E-420) sowie der E-620 - Verwendung und ist im Lieferumfang dieser Kameras enthalten. Ausserdem wurde er in einigen älteren Kameras der Camedia-Serie bereits eingesetzt (z.B. C-5060 WideZoom). Der BLM-1 wird mit einer Kunstoffabdeckung für die Unterseite geliefert (siehe Bild: beim dort zu sehenden linken Akku montiert). Diese Kunststoffabdeckung schützt die Akkukontakte vor Verschmutzung und ggfs. sogar Kurzschluss beim Transport z.B. in der Fototasche und sollte daher unbedingt bei Nichtgebrauch des Akkus aufgesetzt werden um evtl. Kontaktprobleme durch verschmutzte Kontake wie auch Kurzschlussgefahr vorzubeugen.

Wird mit den Ladegeräten BCM-1 (Schnellladegerät) oder BCM-2 geladen - wobei das letztere (BCM-2) bei den Kameras, die diesen Akkutyp benutzten, jeweils serienmässig mitgeliefert wird (ausser bei der E-1, da war der Schnelllader BCM-1 im Lieferumfang enthalten).

Als günstigere Alternative gibt es auch Clones, bei einem Test schneidet der Clone von Uniross gut ab.

Clones sind grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen. Die Herkunft, der in den Clones verbauten LiIon-Akkus ist unklar, in den allermeisten Fällen stammen sie aus Lagern unbekannten Alters. Da diese Akkus aber nur eine begrenzte Lebensdauer haben - egal ob in Betrieb oder nicht - häufen sich in letzter Zeit (Ende 2010) die Clones, die bereits wenige Wochen mach Kauf den Geist aufgeben.

--Userreport von Uli K--

Das zweite Bild zeigt einen solchen Fremdakku (auch "Clone" genannt) eines (mir) unbekannten Herstellers mit gegenüber dem Originalakku deutlich höherer Leistung (2.200 mAh statt wie beim Originalakku lediglich 1.500 mAh). Diese beiden "Clones" sind bei mir seit ca. 5 Jahren regelmässig in verschiedenen Kameras im Einsatz und bringen auch heute noch deutlich mehr Leistung (= mehr Bilder pro Akkuladung) als die Originalakkus. Auch im in Hinsicht auf die Stromversorgung gelegentlich etwas "wählerischen" und "anspruchsvollen" Batterie-Hochformat-Griff (Power Battery Holder) HLD-4 der E-3 funktionieren diese "Clones" bei mir bei 2 verschiedenen E-3 einwandfrei. Die gelegentlich geäusserte Meinung bzw. gemachte Erfahrung von einigen, dass "Clones" generell nicht zu empfehlen wären und ihre Leistung wesentlich hinter dem Originalakkupack BLM-1 zurückbleiben würde, kann ich daher aus Erfahrung mit einigen verschiedenen "Clones" nicht teilen. Das Problem ist wohl nur, dass man bei derartigen Akkus von Fremdherstellern vor dem Kauf und der praktischen eigenen Erfahrung nicht feststellen kann, welche "Clones" empfehlenswert sind und welche nicht.

Zudem ist oftmals der Hersteller dieser "Clones" überhaupt nicht bekannt (wie z.B. bei den im Bild gezeigten BLM-1 Clones) und es ist fraglich, ob selbst beim gleichen Händler in zeitlichen Abständen gekaufte "Clones" die gleichen sind und noch vom gleichen Hersteller stammen. Der Kauf solcher Fremdakkus ist daher mit einem gewissen Risiko verbunden einen Fehlkauf zu tätigen, andererseits sind die Preisunterschiede zum Original BLM-1 von Olympus teilweise sehr beachtlich. Die Formel: höherer Preis bei "Clones" = besserer Akku lässt sich dabei nach meinen Erfahrungen nicht unbedingt anwenden, denn die im Bild gezeigten "Clones" waren seinerzeit extrem preiswert und haben sich trotzdem im jahrelangen Einsatz hervorragend bewährt.