Datenrückwand 2

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datenrückwand 2 (Recordata Back 2) - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Allgemeines

Die Datenrückwand 2 (Recordata Back 2) des OM-Systems dient zur Einbelichtung von alphanumerischen Codes in das Foto.
Sie ist kompatibel zu den einstelligen OM-Kameras und wird anstelle der Standard-Rückwand eingesetzt.

Die Datenrückwand 2 ist bereits mit Vorstellung der Olympus M-1 als Zubehör dokumentiert.
Allerdings war sie erst nach der Datenrückwand 1 verfügbar und hat diese 1978 abgelöst (Broschüre: OLYMPUS - Die Welt perfekter Fotografie, 1979, Seite 42). Sie wurde noch 1989 neben der modernen Datenrückwand 4 produziert ("OLYMPUS OM-SYSTEM", Mordmüller, Seite 138). Man kann das Produktionsjahr der Rückwand anhand des Aufdrucks der Jahreszahlen auf der zweiten Wählscheibe von rechts erkennen. Der einstellbare Bereich der Jahreszahlen wurde - abhängig vom Produktionsjahr - entsprechend angepasst.

Technik

Die Datenrückwand 2 arbeitet rein analog. Die Einbelichtung des Codes erfolgt über Leuchtdioden, die geblitzt werden.
Die Synchronisierung der Einbelichtung erfolgt über ein Kabel, welches fester Bestandteil der Rückwand ist und mit dem Blitzkontakt der Kamera verbunden werden muss. Der Blitz-Synchronschalter der Kamera muss sich in der Stellung "FP" befinden.
Vier Wählscheiben ermöglichen die Auswahl von Zahlen- und Buchstabenkombinationen. Durch die Drehung werden Schablonen vor das Einbelichtungsfenster in der Rückwand positioniert.
Dabei ist zu beachten, dass die Zeichen in der umgekehrten Reihenfolge der Wählscheiben einbelichtet werden. Der Code der linken Wählscheibe erscheint also in der Einbelichtung ganz rechts.

Wählscheibe 1 Wählscheibe 2 Wählscheibe 3 Wählscheibe 4
Zahlen: 0-36 Zahlen: 0-36
  • Zahlen: 1-15
  • Jahrezahlen: 78-98 ... 87-07
    (Bereich je nach Produktionsjahr)
  • Zahlen: 0-9
  • Buchstaben: A-Z


Die Zeichen werden unten rechts in das Bild einbelichtet. Sie haben eine Höhe von ca. 0,7 mm. Der Abstand vom unteren Bildrand beträgt ca. 2,5 mm, vom rechten Rand ca. 4 mm.
Im Beispiel 1 wurde auf den Wählscheiben von links nach rechts der Code 20-11-8-0 (Datum 08.11.2020) eingestellt. Mit den Codes der Datenrückwand 2 kann also problemlos ein Datum in europäischer Notation bis zum Jahr 2036 eingestellt werden.
Im Gegensatz zur Datenrückwand 1 hat die Datenrückwand 2 einen Schalter, mit dem die Einbelichtung deaktiviert werden kann. Mit demselben Schalter wird auch die Empfindlichkeit des Films zwischen 25 bis 400 ASA eingestellt.
Betrieben wird die Rückwand mit 2 Knopfzellen SR44/LR44.

Varianten

In dem Prospekt der Olympus M-1 und auch in dem Buch "Die Welt des OM-Systems" von Franz Pangerl ist ein Foto der Datenrückwände 1 und 2 abgebildet, welches nicht die späteren Produkte zeigt. Es handelt sich wahrscheinlich um Prototypen.

Interne Verweise

Weblinks