Verschlusszeit

Aus Olypedia
(Weitergeleitet von Belichtungszeit)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metalllamellenverschluss einer Spiegelreflex-Kamera - verschiedene Verschlusszeiten (aus der Wikimedia Foundation)
Schlitzverschluss mit verschiedenen Verschlusszeiten (aus der Wikimedia Foundation)

Die Verschlusszeit (auch: Belichtungszeit) gibt an, wie lange das durch Objektiv und Blende eintreffende Licht auf den Film/Sensor auftreffen kann. Die Verschlusszeit ist ein wichtiges Mittel zur Bildgestaltung. Mit kurzen Zeiten können Bewegungen eingefroren werden, mit langen kann z.B. das Fließen von Wasser eingefangen werden. Sehr deutlich ist das am Beispiel dieses Wasserfalls zu sehen.

Zudem entscheidet die Verschlusszeit bei Freihandaufnahmen ohne Bildstabilisator im Zusammenhang mit der Brennweite darüber, ob das Bild scharf oder verwackelt aufgenommen wird.

Gängige Verschlusszeiten beginnen bei 1/8000 und enden oft bei 30 Sekunden. Zusätzlich gibt es noch den "Bulb", bei dem der Verschluss genauso lange offen bleibt, wie der Auslöser gedrückt wird.

Bei einigen Kameras gab es außer Bulb noch die Einstellung "Zeit" (Z). Beim Betätigen des Auslösers wurde der Verschluss geöffnet, beim erneuten Betätigen wieder geschlossen. Dies ersparte eine zusätzliche Fixierung auf einem Fernauslöser.

Verschlussarten

Typische Zeitreihe

1/8000 - 1/4000 - 1/2000 - 1/1000 - 1/500 - 1/250 - 1/125 - 1/60 - 1/30 - 1/15 - 1/8 - 1/4 - 1/2 - 1 - 2 - 4 - 8 - 16 - ...

Interne Verweise

Siehe auch Belichtung, Belichtungsmessung, Verschluss