Makro-Fotografie

Aus Olypedia
(Weitergeleitet von Makrofotografie)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Makro-Aufnahme mit dem Tokina AT-X 1:2,5/90 mm ("Bokina") bei offener Blende - Vollbild

Definition

Makr... als Wortbestandsteil vor einem Vokal bedeutet "groß".

Bei Makro-Fotografie geht es um die Abbildung eines Objektes im Nahbereich, beginnend bei einem Abbildungsmaßstab von ca. 1:10 bis zu einem Abbildungsmaßstab von 1:1. Bei einer vergrößerten Darstellung wird in der Fotografie in der Regel schon von Mikro-Fotografie gesprochen. Es gibt aber auch Makro-Objektive, die einen Abbildungsabstand von 5:1 (also 5-fach vergrößert) zulassen.

Um diese hohen Abbildungsmaßstäbe zu erreichen, muss die Naheinstellgrenze eines Objektives überwunden werden. Dies kann mit einem Makro-Objektiv, einem Zwischenring (Verlängerungstubus), Balgengerät oder einer Nahlinse erreicht werden.

Eine Übersicht über im E-System erreichbaren Blickfelder und Abbildungsmaßstäben sowie des dabei notwendigen Abstands zwischen Objektiv und Objekt findet man unter Abbildungsmaßstab.

Nahlinse

Canon Close-Up-Lens 500D - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Eine Nahlinse ist ein Objektivvorsatz, der in das Filtergewinde geschraubt wird. Nahlinsen werden in verschiedenen Dioptrien-Stärken und verschiedenen Qualitäten (vergütet, sphärisch oder achromatisch) angeboten.

Bei der Verwendung von Nahlinsen, sollte man achromatische verwenden, da dort Abbildungsfehler besser korrigiert werden. Die Abbildungsqualität ist recht gut, reicht aber nicht an spezielle Makroobjektive heran. Bei Systemen ohne Wechselobjektiv, wie den Compactkameras, werden oft sehr gute Vorsatzachromate angeboten.

Makroobjektiv

Zuiko MC Auto-Makro 1:3,5/50 mm, ein bekanntes Makro-Objektiv aus dem OM-System - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Makro-Objektive, wie das Zuiko Digital ED 50mm, F2.0 Macro, das Zuiko Digital 35mm, F3.5 Macro oder das schon erwartete Zuiko Digital ED 100mm, F2.0 Macro, sind besonders für den Nahbereich gerechntete Objektive, die eine längere Auszugsmöglichkeit für die Überwindung der normalen Naheinstellgrenze aufweisen. Zudem sind die Linsengruppen besonders für diesen Einsatz gerechnet.

In folgenden Artikeln finden sie weitere detaillierte Informationen zu Makro-Objektiven der Firma Olympus und von Fremdherstellern:


Auszugsverlängerung

Um mit "normalen" Objektiven ohne Nahlinsen Makros erstellen zu können, muss die Naheinstellgrenze mittels Zwischenring oder Balgengerät überwunden werden.


Retrostellung

Mittels Adapter können Objektive auch mit dem Filtergewinde in Richtung Body montiert werden. Dadurch wird in der Regel eine bessere Abbildungsleistung - vor allem im Bereich 1:1 und größer - erreicht. In Retrostellung montierte Objektive lassen sich auch mit Zwischenringen und Balgengerät kombinieren.

Bei der Arbeit in Retrostellung verliert man die automatischen Steuermöglichkeiten wie Springblende und Autofokus, da der Body weder mechanisch noch elektrisch auf das Objektiv zugreifen kann.