Fujica AZ-1

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fujica AZ-1 (silber) - mit freundlicher Genehmigung von camerafoxx
Fujica AZ-1 (silber) mit dem Fujinon-Z 1:3.5-4.5/43-75 mm - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Fujica AZ-1 - Spiegelreflexkamera

Die Fujica AZ-1 war die letzte von Fuji gebaute Spiegelreflexkamera mit dem M42-Schraubgewinde. Sie war in silber eloxiert (und viel seltener) schwarz lackiert erhältlich.

Sie kam im November 1977 auf den Markt, verschwand aber wieder sehr schnell aus den Regalen, da Fuji auf einen Bajonett-Anschluss "umstieg": Das X-Bajonett - welches sich aus heutiger Sicht (im Gegensatz zum M42-Schraubgewinde) als "Flop" herausstellte.

Es handelt sich - wie sehr viel später bei der Pentax LX - um eine "Hybrid-SLR":

Die richtige Belichtung (bzw. die automatisch gebildete Verschlusszeit) wird durch sieben rote LEDs im Sucher angezeigt.

Neben den "normalen Objektiven" war ein kleines und leichtes Standard-Zoomobjektiv - das Fujinon-Z 1:3.5-4.5/43-75 mm (7 Linsen, 7 Baugruppen) - lieferbar, welches aber leider nur von durchschnittlicher optischer Qualität ist.

Aus heutiger Sicht eine unterschätzte Kamera, die viele Innovationen der großen Kamera-Hersteller vorwegnahm. Für die Verwendung der - an "Vollformat-Kameras" - problematischen M42-Objektive auch heutzutage analog absolut empfehlenswert, natürlich ist (wie bei allen Kameras aus dieser Zeit) ein "Upgrade" der Licht-Dichtungen notwendig. Anbieter hierzu sind problemlos auf einer bekannten Versteigerungs-Plattform zu finden.

Die hier abgebildete - relativ seltene - schwarze Variante wird demnächst im Deutschen Kameramuseum in Plech zu finden sein.

Technische Daten

Kameratyp einäugige Kleinbild-Spiegelreflexkamera
Belichtungssteuerung: automatisch (Zeitautomatik) und manuell
Belichtungmessung: Abblendmessung, integral (mittenbetont)
Belichtungskorrektur: +/- 2 Blenden
Messbereich: EV 2 - 18 (bei 100 ISO
Aufnahmeformat: 24 x 36 mm (Kleinbild)
Objektivanschluss: M42-Schraubgewinde mit Verriegelung
Sucher: Pentaprismensucher mit Fresnellinse, fest, nicht wechselbar
Einstellscheibe: Schnittbild (zentral) und umgebender Mikroprismenring, nicht wechselbar
Suchergesichtsfeld: 92 %
Suchervergrößerung: 0,96 x
Informationen im Sucher: LED-Anzeige für die Verschlusszeit bzw. den Belichtungsabgleich
Filmempfindlichkeitseinstellung: 25 - 3200 ISO
Verschluss: Tuch-Schlitzverschluss, horizontal ablaufend
Verschlusszeiten: 1/2 - 1/1000 s (elektronisch gesteuert), B, 1/60 s, 1/250 s und 1/1000 s (mechanisch gesteuert), Messwertspeicher
Zubehörschuh: auf dem Sucher (Mittenkontakt), nicht abnehmbar
Blitzanschluss: X-Kontakt
Blitzsteuerung: halbautomatisch mit dem Systemblitzgerät "Fujica Autostrobo 300X"
Blitzsynchronisation: 1 / 60 s und länger
Selbstauslöser: mechanisch, ca. 8 Sekunden Vorlauf (180°)
Abblendtaste: vorhanden
Rückschwingspiegel: ja
Spiegelvorauslösung: nein
Filmtransport: manuell (140° Aufzugs- und 30° Leerwinkel) oder motorisch (Winder)
Filmrückspulung: manuell mit Rückspulkurbel
Mehrfachbelichtung: nicht vorgesehen (Doppelbelichtungssperre - nur mit "Tricks" zu umgehen)
Kamerarückwand: aufklappbar, nicht abnehmbar
Stromversorgung: 3 x SR44/LR44, Test möglich
Stativgewinde: 1/4 Zoll (ISO 1222) im Kameraboden
Besonderheiten: pneumatische Stoßdämpfung des Spiegels
Abmessungen (H x B x T): 133 x 87,5 x 50,5 mm
Gewicht: 580 Gramm (Gehäuse)
Kaufpreis (1976): ???,?? USD
Kadlubek-Code:

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der Fujica AZ-1:

Spezielles Zubehör

Fujica AZ-1 mit dem Fujica Autostrobo 300X und dem Fujica Auto Winder

Für die Fujica AZ-1 (auch kompatibel mit einigen anderen Kameras von Fujica) sind folgende Zubehörteile bekannt bzw. aufgetaucht:

  • Systemblitzgerät "Fujica Autostrobo 300X" (halbautomatisch - stellt beim "Aufschieben" die Blitzsynchronzeit von 1/60 s ein).
    Am Blitzgerät können drei Blenden eingestellt werden, eine Neigung des Reflektors nach "oben" ist auch möglich, zusätzlich steht ein (zuschaltbarer) "Zweitreflektor" auf der Front zur Verfügung. Weiterhin sind eine Weitwinkelstreuscheibe und ein separates Blitzkabel im Lieferumfang.
  • Fujica Auto Winder - wie bei vielen Kameras aus dieser Zeit konnte ein spezieller Winder für den motorischen Filmtransport angesetzt werden, der auch auf die Fujica ST 705 W passt.


Hier ein paar Bilder des speziellen Zubehörs:

Interne Verweise

Weblinks