Voigtländer Nokton 25 mm F0.95

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Voigtländer (Cosina) Nokton 25 mm F0.95 an einer Olympus PEN E-PL1 - mit freundlicher Genehmigung von Peter Lück

Beschreibung

Auf der Photokina 2010 stellte Voigtländer (Cosina) ein Objektiv - das Nokton 25 mm F0.95 - für das MFT-System vor.

Es handelt sich um das zurzeit (Dezember 2010) lichtstärkste MFT-Objektiv.

Die Fokussierung und die Blendeneinstellung des Voigtländer (Cosina) Nokton 25 mm F0.95 erfolgen - im Gegensatz zu den bereits bekannten MFT-Objektiven - rein manuell. Das Objektiv verfügt über ein fest eingebautes MFT-Bajonett.

Bei offener Blende ist die Schärfenzone sehr klein, der Vorder- und/oder Hintergrund kann sehr schön vom Hauptmotiv getrennt werden. Das Bokeh ist sehr gefällig, Einzelheiten sind im hervorragenden Video "3.45am blues:Voigtlander Nokton 25 mm F0.95 wide open at night on Panasonic GH1" by Mike Kobal zu sehen.

Weiterhin wird auf die Website von Voigtländer (Cosina) und dem hervorragenden Erfahrungsbericht von Peter Lück verwiesen.

Nutzer berichten davon, dass die manuelle Scharfstellung etwas Übung erfordert, am Anfang wird noch "sehr viel Ausschuss produziert".

Optisch scheint es sich um ein hervorragendes Objektiv zu handeln, lt. einem Test werden bei Blende 1.4 schon 50-60 Linien pro mm aufgelöst, bei Blende 2.8 sehr gute 83 Linien pro mm - andere Objektiv (wie z.B. das Olympus M.Zuiko Digital 14-42 mm f/3.5-5.6 ED) lösen bei Lenstip.com nur 50-55 Linien auf (bitte hierzu die "Testbedingungen" bei lenstip.com beachten).

Varianten

Voigtländer (Cosina) Nokton 25 mm F0.95

Hierbei handelt es sich um die "Ursprungsvariante, die im Jahr 2010 vorgestellt wurde.

Voigtländer (Cosina) Nokton 25 mm F0.95 Type II

Im Jahr 2014 wurde der Type II vorgestellt, es gibt nur einen einzigen konstruktiven Unterschied:

  • die Rastung der Blendeneinstellung kann abgeschaltet werden (z.B. für die "geräuschlose Bedienung" bei Video-Aufnahmen)

Deshalb werden die einzelnen Varianten hier nicht einzeln (detailliert) vorgestellt.

Zitate

Zur optischen Leistung und dem Bokeh einige Zitate von Peter Lück aus seinem Review:

"Die Extremleistungen der großen Öffnung haben ihren Preis. Und so sind neben Coma um punktförmige Lichtquellen herum auch bläuliche Farbsäume, eine leichte Vignettierung und unscharfe Bereiche in den Bildecken bei f/0,95 zu finden. Die meisten Bildfehler sind i.d.R. durch moderates abblenden auf etwa f/1.8 zu verhindern und im normalen Gebrauch nicht von Gewicht."
"Die Bildsprache des Nokton ist über jeden Zweifel erhaben. Sie erhalten – je nach Einstellungen – knackscharfe Fotos mit satten Farben sowie seidige Unschärfeverläufe. Das Bokeh muss keinen Vergleich scheuen und auch Brillanz und Plastizität sind auf hohem Niveau."

Ein Zitat aus dem Test in traumflieger.de:

"Mechanisch kann uns das Voigtländer Nokton 25mm/0,95 voll überzeugen. Der Blendenring läuft perfekt rastend und nicht zu schwergängig. Auch der Fokussierring läuft geschmeidig, spielfrei und noch butterweich. Dass der Anwender hier auf den Autofokusbetrieb verzichten muss, sollte klar sein. So sind spontane Portraitaufnahmen erschwert. Immerhin bieten viele neuere Micro 4/3-Systemkameras Fokussierhilfen wie etwa Fokuspeaking mit dem sich noch recht flott scharfstellen lässt. Gefallen haben uns auch die Nahbereichsfähigkeiten am Nokton, wo man sich auf 15cm Sensor-Motiv annähern und immerhin einen Abbildungsmaßstab von 0,2x (KB) realisieren kann. Vor allem in den kleineren Blendenstufen muss man allerdings in Gegenlichtsituationen teils mit deutlichen Farbsäumen bzw. sphärischen Aberrationen leben, die sich auch über ganze Bildbereich überlagern können. Und das Eigengewicht von 410gr ist für Micro 4/3-Verhältnisse doch schon spürbar. Alternativen findet man mit einem deutlich schlankeren Leica 25mm/1,4!
Im Lieferumfang ist noch eine Streulichtblende aus Metall enthalten.
Insgesamt werten wir das Nokton mit 4 von 5 Sternen. Mittlerweile ist auch schon der Nachfolger Voigtländer Nokton 25mm/0,95 II erhältlich!"

Ein Zitat aus dem Vergleich M.ZUIKO DIGITAL ED 25mm 1:1.2 PRO <-> M.ZUIKO DIGITAL 25mm F1.8 <-> LEICA DG SUMMILUX 1:1,4/25 ASPH. <-> Voigtländer Nokton 25 mm F0.95 bei lensrentals.com:

"If you absolutely need an f/1.4 or wider aperture lens, the Olympus 25mm f/1.2 Pro is probably the best overall lens, although it comes at a hefty price. If you want the widest aperture possible and are willing to manually focus and realize you probably can’t get it repaired, the Voigtlander Nokton Type II is much better optically than I had expected."
"The Pansonic Leica Summilux is a good lens, and at 2/3 the price of the Olympus Pro is a reasonable choice for a lot of people. It’s certainly not better, and the copy-to-copy variation makes me hesitant to recommend it very highly. On the other hand, as I said to start with, I’m a little cynical about that lens so maybe that’s affecting my judgment. It’s still a good lens at a reasonable price."
"Me personally, though, I love a bargain, and in this case, I’d be willing to give up some aperture to get it. The little Olympus 25mm f/1.8 isn’t as wide an aperture as the others. Even stopped down, it’s not quite as sharp at the edges as either the Olympus Pro or the Panasonic Leica. But at that price and that small size, it’s a great bargain and a really good lens. This one surprised me in a very positive way."

Technische Daten

      
Voigtländer Nokton 25 mm F0.95
Hersteller: Cosina Bezeichnung: Voigtländer Nokton 25 mm F0.95
Brennweite: 25 mm Herstellungszeitraum: 2010 - -
Lichtstärke: 0.95 Blendenbereich: 0.95 - 16
Baulänge: 70.2 mm Durchmesser: 63 mm
Gewicht: 410 g Filtergewinde: 52 mm
Min. Entfernung: 0,15 m Max. Abbildungsm.:
   
Bajonett: Micro FT Spritz-/Staubschutz: nein Bildstabilisator: nein
Bildwinkel: 47° Linsen/Baugruppen: 11 Elemente in 8 Gruppen Blendenaufbau: 10 kreisförmige Lamellen
Innenfokussierung: nein Geradführung: ja Innenzoom: entfällt
AF-Antrieb: entfällt Fokussierung: manuell Zoom: nein
Besonderheiten: Metallbajonett

Lieferumfang

Galerie

Voigtländer (Cosina) Nokton 25 mm F0.95 - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Hier eine kleine Galerie mit Fotos des Voigtländer (Cosina) Nokton 25 mm F0.95:

Interne Verweise

Weblinks

Beispielfotos