Leica Digilux 3

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leica Digilux 3
Leica Digilux 3
Kameratyp DSLR
Markteinführung 2006
Gehäusematerial Metall, einzelne Gehäuseteile aus glasfaserverstärktem Kunststoff
Gewicht 530 g
Maße (lxbxh) 146 x 87 x 80 mm mm
Akku ?
Besonderheiten
Sensor
Hersteller Bezeichnung Matsushita
Sensortyp NMOS
Auflösung 7,5 Megapixel
effektive Pixel 7,94
Seitenverhältnis 4:3
Staubschutz SSWF
Farbraum sRGB / Adobe RGB
Besonderheiten LiveView möglich
Sucher
Suchertyp Abdeckung TTL Porro Spiegelreflexsucher 95% (0,93-fach)
LCD: bei LiveView Modus A 92%, bei Modus B 100%
Okularverschluss eingebaut
Sucherscheibe Neo-Lumi-Micron-Sucherscheibe matt (nicht wechselbar)
Informationsanordnung rechts neben dem Sucherbild
Besonderheiten Dioptrienkorrektur -3,0 - +1,0 Dioptrien
Autofokus-System
Messtyp TTL Phasenkontrastmessung
Messmodi Single AF, Continuous AF, manueller Fokus
Messfelder 3, davon mittlerer Sensor = Kreuzsensor
Besonderheiten uneingeschränkte AF-Funktionalität bei LiveView Modus A
Belichtungsmessung
Messart TTL-Offenblendungs-Belichtungsmessung mit 49 Zonen
Mehrfeld-Belichtungsmess-System
Messmodi ESP-Spotmessung, Spotmessung, mittenbetonte Integralmessung
Spitzlichter, Schatten
Besonderheiten Messbereich (jeweils bei 50mm, 1:2, ISO 100):
2 - 20 bei ESP und mittenbetonter Integralmessung
3 - 17 bei Spotmessung
Belichtungseintellungen (Programme)
Verschlusstyp elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Belichtungsmodi P mit Programmshift / S / A / M
Verschlusszeiten 1/4.000s bis 60s oder Bulb
Serienbild 3 Bilder/s (bei JPG 15, bei RAW & TIFF 4 Bilder)
Synchronzeit 1/180s (Super FP-Modus 1/4000s)
Belichtungskorrektur +/- 5 EV / 1/3 Schritte
Belichtungsreihen 3 Bilder mit bis zu 1 EV Abstand
ISO-Einstellung 100 - 1600 (in 1/3 LW Schritten einstellbar)
Besonderheiten 20 verschiedene vorprogrammierte Aufnahmeprogramme
Monitor
Bauweise HyperCrystal LCD
Diagonale 6,4 cm / 2,5"
Auflösung 215.250 Pixel
Anzeige LiveView, Super Control Panel, etc.
Kontrollmöglickeiten sämtliche aufnahmerelevanten Einstellungen
Besonderheiten LiveView, Display nicht klappbar (siehe Bilder)
Schnittstellen / Speicherkarten / Anschlüsse
Besonderheiten USB 2.0
Speicherkartenschacht: SD-Karten
Lieferumfang
Besonderheiten incl. Akku sowie Akkuladegerät

Beschreibung

Leica Digilux 3 ist eine digitale Spiegelreflexkamera im Four-Thirds-Standard. Sie wurde auf der Photokina 2006 von Leica vorgestellt.

Die Kamera basiert auf der Olympus E-330 und verwendet insbesondere das gleiche horizontale Spiegelsystem und den gleichen LiveMOS-Sensor mit 7,5 Megapixeln. Sie ist praktisch baugleich mit der Panasonic Lumix DMC-L1, von der sie sich in der Farbe (verchromt), der oberen Gehäuseplatte, der Berechnung von JPEG-Bildern (mit dezenteren, laut Leica "natürlicheren" Farben) sowie im Ausstattungsumfang unterscheidet. Von der E-330 wurde auch die Gestaltung des Okulars und der Augenmuschel übernommen, so dass die gleichen Zubehörteile verwendet werden können (z.B. die Augenmuschel Olympus EP-7).

Die Kamera gestattet die Speicherung von Bildern im RAW- und JPG-Format.

Das zusammen mit der Kamera vorgestellte Zoomobjektiv (Leica D Vario Elmarit 14-50mm, F2.8-3.5 Asph.) hat erstmals für den Four-Thirds-Standard einen Blendenring. Zur Übertragung der Blendendaten vom Objektiv zur Kamera wurde das Übertragungsprotokoll erweitert.

Quelle: wikipedia.de (leicht abgeändert)

Im Juni 2007 wurde die Version 2.0 der Firmware zum Download freigegeben, folgende Änderungen sind bekannt:

  • zusätzliche Funktion für Mehrfachbelichtungen
  • einen MODE 3 (Panning-Modus) für die optische Bildstabilisierung
  • einen Modus, mit dem das Ablesen des LCD-Monitors bei LiveView-Aufnahmen bei tief gehaltener Kamera erleichtert wird
  • der Blendenwert lässt sich bei Objektiven ohne Blendenring (z. B. von Drittherstellern) einfacher einstellen
  • mit den Cursortasten können der Weißabgleich eingestellt, die Farbtemperatur geändert, die ISO-Empfindlichkeit oder der Blitz eingestellt werden
  • unter Auto Review gibt es nun einen Modus ohne Zeiteinschränkungen (die Bestätigung muss nicht mehr innerhalb einer bestimmten Zeit erfolgen)
  • zudem lässt sich während des Wiedergabezooms nun bei gezoomter Anzeige zu den vorherigen Aufnahmen zurück oder zu den folgenden Aufnahmen weiterschalten
  • die ISO-Empfindlichkeit im AE-Modus mit Blenden-Priorität (A) und im AE-Modus mit Zeiten-Priorität (S) kann nun auf (AUTO) gestellt werden.
  • die Version der Firmware kann über das Menü abfragen.

Zitate

Ein Zitat aus dem Test bei digitalkamera.de:

"Die Leica Digilux 3 und die weitgehend baugleiche Panasonic Lumix DMC-L1 schaffen den Spagat zwischen Tradition und Fortschritt. Das moderne Objektivsystem, die Bildvorschau (die allerdings nicht all ihre Vorzüge entfalten kann), die integrierte Sensorreinigung und die digitalkameratypischen Funktionen stehen im Zeichen des Fortschritts, während das Design und weite Teile des Bedienkonzeptes im Zeichen der Tradition stehen. Obwohl die Bildqualität und die allgemeinen Leistungen auch auf einem sehr hohen Niveau angesiedelt sind, könnten die beiden Kameras es aber schwer haben, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Denn mit ihren aggressiven Preisen, ihren 8- oder 10-Megapixel-Sensoren sowie ihren – in manchen Situationen – noch leicht überlegenen Autofokus- und Blitzsystemen haben die Rivalinnen der Digilux 3 und DMC-L1 eigene Reize vorzuweisen, die für den einen oder anderen Käufertyp schon verlockend sein können. Letztlich wird es wohl das besondere Konzept der zwei FourThirds-Schwestern sein, das bei der Kaufentscheidung die ausschlaggebende Rolle spielen wird – denn etwas Vergleichbares zur Digilux 3 bzw. DMC-L1 gibt es einfach nicht!"

Spezielles Zubehör

Folgendes - spezielles - Zubehör ist bekannt/aufgetaucht:

Galerie

Hier eine kleine Galerie der Kamera und bekannten/aufgetauchten Zubehör:

Interne Verweise

Weblinks