Olympus RC Blitzsystem

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

2007 führte Olympus ein System zur drahtlosen Steuerung und Auslösung von Blitzgeräten ein.

Dabei können sämtliche Einstellungen direkt an der Kamera vorgenommen werden.

Features

  • 3 Gruppen von Blitzgeräten, die unabhängig voneinander gesteuert werden können (die Anzahl der Blitzgeräte je Gruppe ist zwar nicht beschränkt - empfohlen werden aber maximal 3 Blitzgeräte pro Gruppe)
  • 4 Kanäle
  • Manuell, Auto und TTL
  • FP-Modus
  • Synchronisation auf den 2. Verschlussvorhang bei einer Belichtungszeit von bis zu 4 Sekunden

Zur Steuerung werden kurze Lichtblitze verwendet, die vom eingebauten Blitz der Kamera ausgesendet werden.

Kompatibilität

Kameras mit Unterstützung für Olympus RC System:

Kompatible Blitze:

Protokoll

Die Kamera "programmiert" den Blitz mittels neun kurzer Blitze, wobei die Dauer der 8 Pausen zwischen zwei aufeinanderfolgenden Blitze signifikant ist. Der zehnte Blitz löst den Blitz schließlich aus.

Blitz Pause Beschreibung Anmerkung
1
1 Kanal, FP-Modus siehe Kanalauswahl und FP-Modus
2
2 TTL gewählte Blitzgruppen werden im TTL-Modus betrieben. Siehe Tabelle Gruppenauswahl.
3
3 Auto-Modus gewählte Blitzgruppen werden im Auto-Modus betrieben. Siehe Tabelle Gruppenauswahl.
4
4 - Bedeutung unbekannt, immer 5,5 ms
5
5 - Bedeutung unbekannt, immer 7 ms
6 Vorblitz In Pause 2 gewählte Blitzgruppen müssen einen TTL-Messblitz aussenden.
6 Leistung Gruppe A Dauer der Pause wählt die Blitzleistung für Gruppe A. Siehe Tabelle Leistung.
7
7 Leistung Gruppe B Dauer der Pause wählt die Blitzleistung für Gruppe B.. Siehe Tabelle Leistung.
8
8 Leistung Gruppe C Dauer der Pause wählt die Blitzleistung für Gruppe C. Siehe Tabelle Leistung.
9
9 - maximal 4 Sekunden
10 Blitz

Kanalauswahl und FP-Modus

Auswahl des Kanal und FP-Modus (Pause 1)

Dauer der Pause (ms) Kanal FP-Modus
5,0 0 aus
5,5 1 aus
5,0 2 aus
6,5 3 aus
7,0 0 ein
7,5 1 ein
8,0 2 ein
8,5 3 ein

Gruppenauswahl

Auswahl der Gruppen für TTL-Modus (Pause 2) oder Auto-Modus (Pause 3).

Dauer der Pause (ms) Gruppe A Gruppe B Gruppe C
5,0
5,5 ja
6,0 ja
6,5 ja ja
7,0 ja
7,5 ja ja
8,0 ja ja
8,5 ja ja ja

Leistung

Auswahl der Leistung (Pause 6, 7 und 8)

Dauer der Pause (ms) Manuell TTL Auto
Leistung Leistung Blende bei ISO 100
5,00 aus 1/1280 1:1,0
5,25 - 1/1024 1:1,1
5,50 1/1 1/800 1:1,2
5,75 1/1,3 1/640 1:1,4
6,00 1/1,6 1/512 1:1,6
6,25 1/2 1/400 1:1,7
6,50 1/2,5 1/320 1:2,0
6,75 1/3 1/256 1:2,2
7,00 1/4 1/200 1:2,5
7,25 1/5 1/160 1:2,8
7,50 1/6 1/128 1:3,2
7,75 1/8 1/100 1:3,5
8,00 1/10 1/80 1:4
8,25 1/13 1/64 1:4,5
8,50 1/16 1/50 1:5
8,75 1/20 1/40 1:5,6
9,00 1/25 1/32 1:6,3
9,25 1/32 1/25 1:7,1
9,50 1/40 1/20 1:8
9,75 1/50 1/16 1:9
10,0 1/64 1/13 1:10
10,25 1/80 1/10 1:11
10,50 1/100 1/8 1:13
10,75 1/128 1/6 1:14
11,00 1/160 1/5 1:16
11,25 1/200 1/4 1:18
11,50 1/256 1/3 1:20
11,75 1/320 1/2,5 1:22
12,00 1/400 1/2 1:26
12,25 1/512 1/1,6 1:28
12,50 1/640 1/1,3 1:32
12,75 1/800 1/1 1:36
13,00 1/1024 - 1:40
13,25 - - 1:44
13,50 - - 1:52
13,75 - - 1:56
14,00 - - 1:64

Beispiel

Einstellungen RC-Modus

ISO 100, Blende 9 Kanal 2, FP-Modus aus Gruppe A: Mauell, 1/1 Leistung Gruppe B: TTL Gruppe C: Manuell, Korrektur +0,3


Blitz Pause Dauer der Pause (ms) Beschreibung
1
1 5,50 Kanal 2, FP-Modus aus
2
2 6,00 TTL-Modus für Gruppe B gewählt
3
3 7,00 Auto-Modus für Gruppe C gewählt
4
4 5,50 -
5
5 7,00 -
6 Alle Blitzgeräte der Gruppe B senden einen Messblitz aus
6 5,50 Blitzgrupe A: 1/1 Leistung (Manuell)
7
7 9,00 Blitzgruppe B: 1/32 Leistung. Wurde von der Kamera aufgrund des vom Vorblitz empfangen Lichts bestimmt.
8
8 10,00 Gruppe C: Auto-Modus Blende 1:10 bei ISO 100.
9
9 5,00 -
10 Blitze werden ausgelöst

siehe auch

Slave-Blitz