OM-1 MD

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympus OM-1 MD mit OVP - freundlicher Genehmigung von team-foto.com
Olympus OM-1 MD - Wallpaper von Olympus Co.)
Olympus OM-1 MD (schwarz) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Beschreibung

Olympus OM-1 MD

Im Zuge der Modellpflege wurden am bewährten Modell OM-1 im Jahr 1974 insgesamt 19 technische Änderungen und Verbesserungen durchgeführt. Erkennbar ist die Modifikation an einer kleinen Platte (mit der Gravur "MD"), die rechts neben dem Bajonett befestigt ist. Erste OM-1 MD sollen - lt. dieser Quelle - nur einen kleinen Aufkleber (mit der Gravur) in der Nähe der Rückspulfreigabe gehabt haben.

Die herausragende Neuerung war die Möglichkeit, einen Motorantrieb (Motor Drive 1, Motor Drive 2 - maximale Bildfrequenz 5 Bilder/s) oder einen Winder (OM Winder 1, OM Winder 2 - maximale Bildfrequenz 2 Bilder/s) anzusetzen. Hierzu besitzt die Kamera in der Bodenplatte ein Motorantriebs-Kontaktsockel, eine Motorkupplung und ein Führungsloch.

Zu beachten ist, dass Abdeckung der Motorkupplung (bei Nichtgebrauch des Motors/Winders) immer geschlossen sein sollte, da es sonst zu einem Lichteinfall kommen kann.

Die Modelle M-1 und OM-1 konnten von Olympus für den Anschluss eines Motors/Winders modifiziert werden.

Technische Daten

Kameratyp einäugige Kleinbild-Spiegelreflexkamera
Belichtungssteuerung: manuell
Belichtungmessung: Offenblendmessung, integral (mittenbetont)
Belichtungskorrektur: nein
Messbereich: EV 2 - 17 (bei 100 ISO - mit dem Zuiko Auto-S 1:1,4/50 mm)
Aufnahmeformat: 24 x 36 mm (Kleinbild)
Objektivanschluss: OM-Bajonett
Sucher: Pentaprismensucher mit Fresnellinse, fest, nicht wechselbar
Einstellscheibe: wechselbar
Suchergesichtsfeld: 97 %
Suchervergrößerung: 0,92 x (mit dem Zuiko Auto-S 1:1,4/50 mm)
Informationen im Sucher: Messnadel für den Belichtungsabgleich
Filmempfindlichkeitseinstellung: 25 - 1600 ISO
Verschluss: Tuch-Schlitzverschluss, horizontal ablaufend
Verschlusszeiten: 1 - 1 / 1000 s, B, mechanisch gesteuert
Zubehörschuh: auf dem Sucher (Mittenkontakt), abnehmbar
Blitzanschluss: FP- und X-Kontakt (am Blitzanschluss umschaltbar)
Blitzsteuerung: manuell
Blitzsynchronisation: 1 / 60 s und länger
Selbstauslöser: mechanisch, ca. 4-12 Sekunden Vorlauf (180°)
Abblendtaste: entfällt, da an jedem OM-Objektiv vorhanden
Rückschwingspiegel: ja
Spiegelvorauslösung: ja
Filmtransport: manuell (150° Aufzugs- und 30° Leerwinkel) oder motorisch (Winder, Motoren)
Filmrückspulung: manuell mit Rückspulkurbel
Mehrfachbelichtung: nicht vorgesehen (Doppelbelichtungssperre - nur mit "Tricks" zu umgehen)
Kamerarückwand: aufklappbar, abnehmbar
Stromversorgung: PX625 Batterie, Prüfung (Check) möglich
Stativgewinde: 1/4 Zoll (ISO 1222) im Kameraboden
Besonderheiten: pneumatische Stoßdämpfung des Spiegels
Abmessungen (H x B x T): 136 x 83 x 50 mm
Gewicht: 510 Gramm (Gehäuse)
Kaufpreis (1975): 278,95 USD (mit dem Zuiko Auto-S 1:1,4/50 mm)
(Quelle: Nationwide Camera Exchage)
Kadlubek-Code: OLY0870

Galerie

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der OM-1 MD:

Manuals

Interne Verweise

Weblinks