E-520

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
E-520
E-520
Kameratyp DSLR
Markteinführung 2008
Gehäusematerial glasfaserverstärkter Kunststoff
Gewicht 380 g
Maße (lxbxh) 136 x 91,5 x 68 mm mm
Akku BLM-1
Besonderheiten ins Gehäuse integrierter Bildstabilisator
kabellose Remote-Blitzauslösung
automatisch oder manuell ausklappbarer Blitz (LZ 12)
Sensor
Hersteller Bezeichnung Matsushita
Sensortyp NMOS
Auflösung 11,8 Megapixel
effektive Pixel 10,0 Megapixel
Seitenverhältnis 4:3
Staubschutz SSWF
Farbraum sRGB / Adobe RGB
Besonderheiten LiveView-fähig
Sucher
Suchertyp Abdeckung TTL-Spiegelsuchersystem 95%
Okularverschluss Abdeckkappe (serienmässig mitgeliefert)
Sucherscheibe Neo-Lumi-Micron-Sucherscheibe matt (nicht wechselbar)
Informationsanordnung rechts neben dem Sucherbild
Besonderheiten Dioptrienkorrektur -3,0 - +1,0 Dioptrien
Autofokus-System
Messtyp Kontrast- und TTL Phasenkontrastsystem
bei LiveView wahlweise (auch beides zusammen),
sonst TTL Phasenkontrastsystem
Messmodi Single AF
Continuous AF (nur bei TTL Phasenkontrast-AF verfügbar)
manueller Fokus
Messfelder 11 bei Kontrast-AF, 3 bei TTL Phasenkontrast-AF
Besonderheiten Gesichtserkennung (mit dafür kompatiblen Objektiven)
Belichtungsmessung
Messart 49 Zonen TTL-Mehrfeld-Belichtungsmess-System
Messmodi ESP-Spotmessung, Spotmessung
mittenbetonte Integralmessung
Spitzlichter, Schatten
Besonderheiten Gesichtserkennung (mit dafür kompatiblen Objektiven)
Belichtungseintellungen (Programme)
Verschlusstyp elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Belichtungsmodi P mit Programmshift / S / A / M
Verschlusszeiten 1/4.000s bis 60s oder Bulb
Serienbild 3,5 Bilder/s
bei JPG HQ: bis zur Kartenkapazität
bei RAW/TIFF: 8 Bilder
Synchronzeit 1/180s (Super FP-Modus 1/4000s)
Belichtungskorrektur +/- 5 EV / 1/3 Schritte
Belichtungsreihen 3 Bilder mit bis zu 1 EV Abstand
ISO-Einstellung 100 - 1600
Besonderheiten 20 vorprogrammierte Aufnahmeprogramme
Monitor
Bauweise HyperCrystal II LCD
Diagonale 6,9 cm / 2,7"
Auflösung 230.000 Pixel
Anzeige Super Control Panel, Bildvor- und Nachschau, etc.
Kontrollmöglickeiten sämtliche aufnahmerelevanten Einstellungen
Besonderheiten LiveView, Helligkeit/Farbbalance in 15 Level einstellbar
Schnittstellen / Speicherkarten / Anschlüsse
Besonderheiten USB 2.0 (High Speed)
2 Speicherkartenschächte: xD-Karten und CF-Karten
Infrarot für optionale Fernbedienung RM-1 oder RM-2
optionale Kabelfernbedienung RM-UC1
Lieferumfang
Besonderheiten incl. Akku BLM-1 sowie Akkuladegerät BCM-2


Beschreibung

Am 13. März 2008 der Öffentlichkeit vorgestelltes Nachfolgemodell der E-510. Die Spiegelreflexkamera Olympus E-520 ist weitgehend baugleich mit der E-420, steckt allerdings in einem etwas größeren Gehäuse und besitzt einen ins Gehäuse integrierten Bildstabilisator. Der LiveView ist gegenüber der E-510 wesentlich verbessert. Die Olympus E-520 verfügt, wie schon die E-420, über ein eigenes Kontrast-AF-System für den LiveView-Betrieb und macht somit das "Spiegelgeklappere" zur Fokussierung überflüssig (mit geeigneten Objektiven, die den Kontrast-AF unterstützen). Die Olympus E-520 ist somit im Gegensatz zum Vorgängermodell E-510 (in Grenzen) auch im LiveView-Betrieb "Schnappschusstauglich".

Neu gegenüber der E-510 ist auch die sogenannte Gesichtserkennungsfunktion, mit deren Hilfe (falls eingeschaltet) im LiveView-Betrieb Gesichter von Personen erkannt werden und Schärfe und Belichtung dann hierauf ausgerichtet werden. Allerdings kann diese Funktion nur mit solchen Objektiven genutzt werden, die den Kontrast-AF in vollem Umfang unterstützten. Welche das sind, ist bei den einzelnen Objektiven jeweils in der Übersichtsbox mit den Objektivdaten vermerkt.

Ebenfalls neu gegenüber der E-510 ist das leicht vergrößerte und nunmehr in noch mehr Helligkeitsstufen anpassbare Display. Eine weitere Neuerung stellt die Möglichkeit dar, die Olympus Blitzgeräte FL-36R und FL-50R ggfs. auch kabellos ferngesteuert von der Olympus E-520 auslösen zu lassen - was bei der Gestaltung von Blitzaufnahmen mit externen Blitzgeräten auf einfache Art und Weise ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Auch die Blitzgeräte "Metz mecablitz 48 AF-1 digital" sowie "Metz mecablitz 58 AF-1 digital" in der Ausführung für Olympus/Panasonic des renomierten Blitz-Herstellers Metz unterstützen übrigens die Möglichkeit der kabellosen Fernauslösung des Blitzes durch die Olympus E-520 bzw. der anderen Kameras des Olympus E-Systems, die diese Möglichkeit bieten.

Wie schon das Vorgängermodell E-510 (und alle anderen aktuellen Olympus Spiegelreflexkameras der E-Serie auch) besticht die Kamera mit einer Vielzahl von individuellen Einstellmöglichkeiten und Features, die (fast) keine Wünsche offen lassen. Hervorzuheben ist auch das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis der Olympus E-520 - das gilt umso mehr, wenn man die Kamera im Kit mit Objektiv oder als Doppelzoomkit mit zwei Objektiven erwirbt.

Unbearbeitete Beispielbilder ("out of the cam"), aufgenommen mit der Olympus E-520 und diversen Objektiven, gibt es hier in der Galeria des oly-e.de-Forums zu sehen.

Für die Olympus E-520 ist das Unterwassergehäuse PT-E05 verfügbar, das sich in das UW-Gehäusesystem fügt. Alle Zubehörteile der anderen Gehäuse können damit verwendet werden. Einen Testbericht zur Kamera im Gehäuse findet sich hier als PDF Datei.

Kamerabilder

Buchtip zur Olympus E-520

Wer mehr über die Olympus E-520 erfahren möchte oder aber auch nur ganz allgemein nützliche Tipps, Erklärungen und Ratschläge zur Fotografie mit digitalen Spiegelreflexkameras von Olympus und hier speziell der Olympus E-520 haben möchte, dem sei das "Profibuch Olympus E-520" von Reinhard Wagner (Franzis-Verlag, ISBN: 978-3-7723-7058-8) wärmstens empfohlen ... und zwar nicht nur etwa deshalb, weil der Autor Reinhard Wagner auch der Betreiber dieser "Olypedia" hier ist, sondern ich empfehle dies deshalb, weil dieses - mit 39,95 Euro nicht ganz billige - Buch sein Geld m.E. wirklich wert ist. Vorsicht: es gibt noch ein zweites, preiswerteres Buch über die Olympus E-520 und zwar aus dem gleichen Verlag und einem ähnlichen Titel (aber anderem Autor) ... dieses Buch empfehle ich ausdrücklich nicht, da es m.E. sein Geld nicht wert ist. Also die beiden Bücher nicht verwechseln ...

Weblinks