T32

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympus Blitzgerät T32 mit Originalverpackung - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com
T32 Rückansicht mit Bedienelementen. Die Wendeplatte befindet sich in der Position für die Verwendung als Computerblitz oder den manuellen Betrieb.

Beschreibung

Das Elektronenblitzgerät T32 (Electronic Flash T32) ist ein Aufsteckblitzgerät für das Olympus OM-System. Es ist Bestandteil des 1979 mit der Olympus OM-2n eingeführten OM-T-Blitzsystems und wurde 1980 als Nachfolger des Quick Auto 310 auf den Markt gebracht.
Der Blitz hat eine Leitzahl von 32 und bietet 3 Betriebsmodi:

  • Automatische TTL-Blitzmesssteuerung
  • Normalautomatik (Computerblitz) mit 3 Automatikblenden 4/5,6/8 bei ISO 100
  • Manueller Betrieb

Der T32 ist voll kompatibel zum OM-T-Blitzsystem und unterstützt die TTL-Blitzsteuerung. Zur Verwendung der TTL-Blitzmesssteuerung befindet sich die Wendeplatte in der Stellung "full automatic control". Über die 5-polige Anschlussbuchse können über Autocord-Verbinder bis zu 9 Blitzgeräte mit bis zu 30 m Kabellänge gleichzeitig betrieben werden.[1]

Wird der Blitz als Computerblitz eingesetzt, wird die Wendeplatte gedreht eingeschoben. Zum Wenden wird die Platte mit dem kleinen Knopf in der rechten unteren Ecke entriegelt und herausgezogen. Es stehen dann drei Automatikblenden zur Verfügung. Der Sensor für den Computerblitzbetrieb befindet sich im "O" des Olympus Schriftzugs und hat einen Messwinkel von 20°.

Im manuellen Betrieb kann die Leistung des Blitzes von 32 auf 16 reduziert werden.

Der Reflektor kann in 6 Positionen von 15° nach unten bis zu 90° nach oben geneigt werden. Neben der Bereitschaftsanzeige ist auch eine Anzeige zur korrekten Belichtung vorhanden.

An digitalen Kameras ist der Blitz nur als Computerblitz oder im manuellen Modus verwendbar.

[1] Franz Pangerl: Blitzfotografie ohne Grenzen, Edition Olympus 5, 1981, Seite 27

Technische Daten

Elektronen-Blitzgerät T32
Typ: Aufsteckblitz
Blitzsteuerung: TTL Auto
Normal Auto
Manuell
Reflektor: neigbar: oben 90°, unten 15°
Brennweiten / Zoom: 28 mm (53° vertikal, 74° horizontal)[2] /
50-135 mm (mit optionalem Zoom Adapter T32)
Leitzahl: 32 (bei ISO 100)
Farbtemperatur: 5800° Kelvin
Blitzbelichtungskorrektur: nein
Anzeigen / Display: nein
Zweit-Reflektor vorhanden: nein
Einstelllicht vorhanden: nein
Weitwinkelstreuscheibe / Bouncer: Weitwinkeladapter für 21 mm als Zubehör erhältlich
(Weitwinkeladapter und ND-Filtersatz T32)
Spritzwasserschutz: nein
Anschlüsse (Blitz-Synchron-Buchse, USB o.Ä.): Steckbuchse für TTL-Autocord
Steckanschluss für externe Stromversorgung (Netz-Adapter 2)
Sonstige Funktionen
(z.B. Master, Slave, Stroboskop, High-Speed,
TTL-entfesselt, LED-Dauerlicht):
Entfesseltes Blitzen mit optionalem Power Bounce Grip 2
Zündspannung: kleiner 16 Volt
Stromversorgung: 4x AA (Mignon)
Blitzzahl pro Ladung: 100-500 bei TTL- oder Normal-Automatik
Blitzdauer: 1/40000 - 1/1000 s
Blitzfolge: 0,2 - 10 s
Maße (H x B x T): 70 x 81 x 104 mm
Gewicht: 320 Gramm (ohne Batterien)
Produktionszeit (ca.): 1980 - 2002
Preis (Jahr): 264,- USD[3] (1988)
Katalog-Nummer US: 107-017
Katalog-Nummer DE: 15708

[2] Edition Olympus 6, Produktlexikon Foto '86
[3] Olympus Photographic Product Price List May 1988

Kompatibilität

Die folgende Tabelle zeigt, in welchen Betriebsarten der T32 mit den OM-System Kameras betrieben werden kann.

Kamera Blitzschuh[4] TTL Auto Connector[4] Betriebsarten[4]
TTL Automatik Normal Automatik Manuell Anzeige im Sucher
OM-3 Ti
OM-4 Ti
OM-2 SP
OM-40
OM-4
OM-707
Schuh fest montiert Connector eingebaut
OM-101 Schuh fest montiert Connector eingebaut [5] [5]
OM-3 Schuh fest montiert Connector eingebaut -
OM-2n Typ 4 Typ 4
OM-1n Typ 4 Typ 4 -
OM-30
OM-20
OM-10/OM-10 QD
Schuh fest montiert - -
OM-2 Typ 3 Typ 3 ✓ (> 1/30 s) -
Typ 2 - - -
OM-1 Typ 1 - - -
OM-2000 Schuh fest montiert - - Computerblitz -
Andere Kameras Mittenkontakt - Computerblitz -

[4] Olympus: Bedienungsanleitung Electronic Flash T32, 05/84, Seite 2
[5] nur mit Manual Adapter

Galerie

Zubehör

Zoom Adapter T32

Der Blitz T32 mit Zoom Adapter T32 am Power Bounce Grip 2 verbunden mit einer OM-2N und Motor Drive 1.

Der Zoom Adapter T32 wird auf den Blitz aufgesteckt. Er kollimiert das Licht und ermöglicht höhere Leitzahlen bei längeren Brennweiten. Durch Herausziehen der Frontlinse kann der Zoom-Vorsatz auf die Brennweiten 50, 75, 100 und 135 mm eingestellt werden. Durch den Aufsatz verlängert sich der Blitz von 104 mm auf 153 mm in der Position 50 mm.

Einstellung des Reflektors max. Leitzahl bei 100 ISO[6] Leuchtwinkel[6]
50 36 33° x 46°
75 38 25° x 35°
100 40 21° x 28°
135 42 17° x 24°

[6] Olympus: Manual for Flashphoto Group, 05/85, Seite 42

Weitwinkeladapter und ND-Filtersatz

Das Wide Adapter ND Filter Set T32 enthält zum einen eine Weitwinkelstreuscheibe, mit der der Blitz einen Bildwinkel von 90° ausleuchtet und mit Objektiven bis 21 mm Brennweite verwendet werden kann. Die Leitzahl sinkt dann auf den Wert 22. Zum anderen sind zwei Graufilter enthalten, mit denen die Intensität des Blitzes verringert wird. Die Scheibe ND4 reduziert die abgestrahlte Leistung auf 25% (Leitzahl 16) und die Scheibe ND8 auf 12,5% (Leitzahl 11).

Farbfiltersatz

Der Farbeffektfilter-Satz Color Filter Set T32 ist für das Blitzgerät T32 und die Makroblitzgeräte T28 Single und T28 Twin verwendbar. Die fünf Filterscheiben in den Farben rot, orange, gelb, grün und blau sind in einem faltbaren Heft untergebracht. Jeweils eine Filterscheibe kann vor die Reflektoren der Blitzgeräte geschoben werden. Bei Verwendung des Zoom Adapters können die Filter nicht angebracht werden.

Power Bouncegriff 2

Der Power Bounce Grip 2 macht aus dem T32 Aufsteckblitz einen vollwertigen Stabblitz. Er wird hier beschrieben.

Netz-Adapter 2

Mit dem Netz-Adapter 2 kann der T32 an 220 Volt betrieben werden.


Hier eine kleine Bildergalerie zum Zubehör des T32:

Interne Verweise

Weblinks