OM-4

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
OM-4-Logo
Olympus OM-4 - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com
Olympus OM-4 - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com
Olympus OM-4 - Wallpaper von Olympus Co.)
Originalverpackung der Olympus OM-4 - mit freundlicher Genehmigung von Foto Brell, Frankfurt
Olympus OM-4 - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Beschreibung

Die OM-4 wurde im März 1983 auf der in Las-Vegas vorgestellt, war aber erst gegen Ende des Jahres verfügbar.

Sie ist die Nachfolgerin der OM-2n, folgende Veränderungen wurden durchgeführt:

Die Kamera wurde nur in schwarz geliefert.

Zusammen mit der OM 4 wurde "Die neue OM-Generation - Maßstab der Profis"- so der Prospekt vorgestellt. Dazu gehörten:

Nachteile gegenüber den Vorgängermodellen

Die Vorteile der OM-4 gegenüber OM-2 und OM-2n werden mit zwei Abstrichen erkauft:

  • Die OM-4 hat keinen Ausschalter sondern wird elektronisch eingeschaltet. Leider ist der Ruhestrom etwas zu hoch, so dass die Knopfzellen auch in Ruhe innerhalb von 1 - 3 Monaten leer sind. Daher ist es sinnvoll, zum Lagern der Kamera die Knopfzellen zu entfernen (oder eine der Zellen umzudrehen). Eine andere Möglichkeit der Entladung der Zellen vorzubeugen besteht darin, auf dem Zeitring die mechanische 1/60 Sekunde [alternativ B] anzuwählen.
  • Der Sucher ist für Brillenträger weit weniger übersichtlich als bei der OM-2, entspricht aber noch der Übersichtlichkeit anderer Spiegelreflexkameras

Varianten, Sondermodelle, Customizing-Versionen o.Ä.

Olympus OM-4

Beschreibung

Produktionsvariante für die ganze Welt.

Galerie

Olympus OM-4 - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com
Olympus OM-4 - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com

Hier eine kleine Galerie mit Bildern der OM-4:

Customizing-Versionen vom OM-Labor

Customizing-Version der Olympus OM-4 (Messing-Finish) - mit freundlicher Genehmigung von www.om-labor.de

Beschreibung

Das OM-Labor fertigt auf Anfrage Customizing-Versionen von diversen Olympus OM-Objektiven und Kameras - nachfolgend einige Bildbeispiele.

Galerie

Technische Daten

Kameratyp einäugige Kleinbild-Spiegelreflexkamera
Belichtungssteuerung: Offenblendmessung, integral (mittenbetont - Verschlussvorhang-/Filmschicht-Reflexmessung - autodynamisch), Spotmessung (nur manuell) über Silizium-Messzellen, 2%-Multi-Spotmessung (maximal 8 Punkte), High-Key- und Low-Key-Taste (im Spotmodus
Belichtungmessung: Offenblendmessung mit Objektiven des OM-Systems
Belichtungskorrektur: +/- 2 Blenden in 1/3 Schritten
Messbereich: EV -7 - 19 (bei 100 ISO - mit dem Zuiko Auto-S 1:1,4/50 mm)
Aufnahmeformat: 24 x 36 mm (Kleinbild)
Objektivanschluss: OM-Bajonett
Sucher: Pentaprismensucher mit Fresnellinse, Dioptrienkorrektur -3 - +1
Einstellscheibe: Mattscheibe mit zentralem Schnittbildindikator und Mikroprismenring, wechselbar
Suchergesichtsfeld: ca. 97 %
Suchervergrößerung: 0,84
Informationen im Sucher: Balkenanzeige der Verschlusszeiten von 1 - 1/2000 s in 1/3 Blendenschritten
Anzeige der Belichtungsmodi
Über- und Unterbelichtungswarnung "OVER/UNDER" (Programmautomatik, Zeitautomatik, Blitzautomatik)
"+/-"-Anzeige bei manueller Messung
Blitzbereitschaft (grüne LED)
"richtige" Blitzbelichtung ("Blinken" der grünen LED)
Belichtungsmodus (Spot-/Integralmessung)
Filmempfindlichkeitseinstellung: 6 - 3200 ISO, Belichtungskorrektur
Verschluss: elektronisch gesteuerter Tuch-Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 240 - 1/2000 s, B, mechanische Notzeit 1/60 s
Zubehörschuh: Standard-ISO-Normkontakt (Mittenkontakt)
Blitzanschluss: 5-Kontakt-Anschluss für Olympus-Blitzgeräte
Blitzsteuerung: TTL automatisch, bis zu 9 Olympus-T-Blitzgeräte können simultan gezündet und gesteuert werden
Blitzsynchronisation: 1 / 60 s und länger
Selbstauslöser: elektronisch, Laufzeit ca. 12 s, gleichzeitig Spiegelvorauslösung
Abblendtaste: entfällt, da die OM-Objektive damit ausgestattet sind
Rückschwingspiegel: ja, pneumatisch gedämpft
Spiegelvorauslösung: s. Selbstauslöser
Filmtransport: manuell mit Schnellschalthebel (Winkel 150°, davon 30° Vorauf, Anschluss für Winder- und Motorantrieb)
Filmrückspulung: manuell mit Rückspulkurbel, motorisch (je nach Motor) möglich
Mehrfachbelichtung: nicht vorgesehen (Doppelbelichtungssperre - nur mit "Tricks" zu umgehen)
Kamerarückwand: aufklappbar, abnehmbar
Stromversorgung: 2 x SR44/LR44, Prüfung (LED und akustisches Signal) möglich
Ein-/Ausschalter: neben der Rückspulkurbel, zus. Testfunktion der Batterie
Stativgewinde: 1/4 Zoll (ISO 1222) im Kameraboden
Abmessungen (H x B x T): 136 × 84 × 50 mm
Gewicht: 540 Gramm (nur Gehäuse)
Kaufpreis (1984): 1.250 DM
Bauzeit: 1984 - 1987
Kadlubek-Code: OLY0940

Patent(e)

Verfügbare bzw. aufgetauchte Patente:

Land Number Title Inventor Assignee Filed
USA D.283.713 Single-Lens Reflex Camera Body Yoshihisa Maitani Olympus Optical Co., Ltd., Japan 25.07.1983
USA D.282.932 Single lens reflex camera body Yoshihisa Maitani Olympus Optical Co., Ltd., Japan 27.07.1983
USA 4.355.874 Program EE Camera Yoshihisa Maitani Olympus Optical Co., Ltd., Japan 10.08.1979
USA 4.589.754 Camera Yoshihisa Maitani, Katsuhiko Tsunefuji, Masafumi Yamasaki Olympus Optical Co., Ltd., Japan 15.04.1983
USA 4.589.755 Camera Yoshihisa Maitani, Katsuhiko Tsunefuji, Masafumi Yamasaki Olympus Optical Co., Ltd., Japan 12.10.1984
USA 4.589.757 Camera Yoshihisa Maitani, Katsuhiko Tsunefuji, Masafumi Yamasaki Olympus Optical Co., Ltd., Japan 12.10.1984
USA 4.618.238 Camera Yoshihisa Maitani, Katsuhiko Tsunefuji, Masafumi Yamasaki Olympus Optical Co., Ltd., Japan 12.10.1984
USA 4.272.176 Camera having an acoustic indicator for generating sounds to indicate the status of certain operating conditions Yoshihisa Maitani, Isao Kondo, Kazuyuki Nemoto, Masahiro Kitagawa Olympus Optical Co., Ltd., Japan 12.10.1978
USA 5.010.359 Method and apparatus for photometry from plural points of automatic exposure camera Yoshihisa Maitani Olympus Optical Co., Ltd., Japan 14.03.1983
USA 5.126.779 MMethod and apparatus for successively generating photometric values Yoshihisa Maitani Olympus Optical Co., Ltd., Japan 22.02.1991


Weblinks