Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
F.Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm - ohne "Silbernase" - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com
Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm adaptiert mit Olympus MF-1 und Panasonic DMW-MA1 an einer Panasonic LUMIX DMC-G1 - mit freundlicher Genehmigung von Olybold/Fotobold

Beschreibung

Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm Teleobjektiv

Das einzige Teleobjektiv des OM-Systems in der 300-mm-Klasse. Um eine halbe Blende lichtstärker als die Objektive der damaligen Mitbewerber (z. B. das Canon FD 5,6/300 mm), trotzdem aber kompakter und leichter.

Es stellt eine günstige Alternative zu den beiden lichtstarken Teleobjektiven Zuiko Auto-T 1:2/250 mm und Zuiko Auto-T 1:2,8/350 mm dar.

Wie bei vielen Teleobjektiven aus der Anfangszeit des OM-Systems muss man aber anmerken, dass die Technik - insbesondere bei Brennweiten über 200mm - hier sehr große Fortschritte gemacht hat. Auch abgeblendet erreicht das Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm nicht die Leistung der oben genannten "Lichtriesen".

Dies macht sich insbesondere beim Einsatz an DSLR-Kameras bemerkbar, vergleichbare (neuzeitigere) Alternativen - wie z. B. das Canon EF 1:4/300 mm IS USM - bieten schon bei offener Blende erheblich bessere optische Leistungen.

Zitate

Ein Zitat von Franz Pangerl aus seinem Buch "Die Welt des OM-Systems" (erschienen 1975 von Olympus Optical Co. (Europa) GmbH):

"Vergleichsweise kurzgebautes sechslinsiges Supertele mit 8 Grad Bildwinkel und sechsfacher Vergrößerung der Bilddetails gegenüber der Normalbrennweite. Durch die Verwendung neuer hochbrechender Gläser konnten Auflösungsvermögen und Bildfehlerkorrektur weit über den Standard dieses Objektivtyps gesteigert werden. Einstellung im Schneckengang bis 3,5 m nah, kleinstes Bildfeld 22 x 33 cm, Schärfentiefe von 85,27 m bis unendlich bei Blende 32. Blendenautomatik mit Belichtungsmesserkupplung. Ausziehbare Gegenlichtblende."

Ein Zitat aus dem Erfahrungsbericht im DigiCamClub:

"Die Test an meiner Canon 5D IV haben mich richtig positiv überrascht, denn es stellte sich heraus, das dieser " Beifang" besonders am Rand besser abbildet als mein Canon 70-300 L IS bei 300mm."

Ein Zitat aus dem Review bei allphotolenses.com:

" The lens produces a high-quality image. When designed, a special optic glass was used to ensure highest resolution and minimize chromatic aberrations. The early version of the F =.Zuiko had a single-layer coating. Later versions are multi-coated. It is equipped with a tripod mount for better balance and a built-in retractable hood."
"The lens is compatible with a 1.4x converter, the use of a 2хconverter is possible, but image quality is low."


Technische Daten

Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm - Linsenschnitt
Brennweite: 300 mm
Bildwinkel: 8° diagonal
Lichtstärke: 1:4,5
Blendenbereich: 4,5 - 32
Linsenanzahl/Baugruppen: 6-4
Kürzeste Entfernung: 3,5 m
Gewicht: 1.020 Gramm
Baulänge: 181 mm
Maximaler Durchmesser: 81 mm
Filtergewinde: 72 mm
Gegenlichtblende: eingebaut, ausziehbar
Kaufpreis (1977/1992): 259,50 USD
859 DM (Quelle: "der große Foto-Katalog 92/93", C.A.T. Verlag Blömer GmbH)
Kadlubek-Code: OLP0400

Hier finden Sie eine Beschreibung der 300-mm-Objektive aus dem OM-System.

Varianten

Lt. der diversen Veröffentlichungen existieren vier Varianten:

F.Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm - mit "Silbernase"

F.Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm - mit "Silbernase" - Photos courtesy of Ron Luxemburg Photography
F.Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm - mit "Silbernase" - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com

Erste Produktionsvariante.


F.Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm - ohne "Silbernase"

F.Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm - ohne "Silbernase" - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Diese Variante ist konstruktiv vollkommen identisch, es fehlt nur die Silbernase. Es sollen auch mehrschichtvergütete Objektive dieses Typs existieren, die nicht die Bezeichnung MC haben.


Zuiko MC Auto-T 1:4,5/300 mm

Zuiko MC Auto-T 1:4,5/300 mm - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com

Konstruktiv keinerlei Unterschiede zur ersten Version, aber Mehrschichtvergütung und Wegfall der Silbernase.


Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm

Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm - mit freundlicher Genehmigung von Foto Brell, Frankfurt

Konstruktiv keinerlei Unterschiede zur ersten Version, Wegfall der Gravur "MC". Alle Objektive besitzen eine Mehrschichtvergütung.


Sondermodelle, Customizing-Versionen o.Ä.

Customizing-Version des Zuiko MC Auto-T 1:4,5/300 mm - mit freundlicher Genehmigung von www.om-labor.de

Customizing-Versionen vom OM-Labor

Das OM-Labor fertigt auf Anfrage Customizing-Versionen von diversen Olympus OM-Objektiven - hier einige Bildbeispiele dazu:


Spezielles Zubehör

Stativschelle für das Zuiko Auto-T 1:4,5/300 mm - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com

Für die unterschiedlichen Varianten des Objektives gab es folgndes - spezielles - Zubehör:


Empfohlene Einstellscheiben

Einstellscheibe 2-13 - mit freundlicher Genehmigung von team-foto.com


Weblinks


Literatur

Hier finden Sie Literaturhinweise bzw. Dokumente zum Objektiv:

Hier finden Sie den "mitgelieferten Beipackzettel" zum Objektiv:

Alternativen

Hier werden Alternativen innerhalb des OM-Systems und von Fremdherstellern genannt, die zur Produktionszeit des OM-Systems auf dem Markt waren.
Die Aufzählung ist aber nicht abschließend, es werden - neben einigen Festbrennweiten - auch qualitativ sehr gute Zoomobjektive dargestellt.

Im OM-System

Zuiko Auto-T 1:2/250 mm (helle Fassung) - Photos courtesy of Ron Luxemburg Photography

Folgende Objektive des OM-Systems stehen als Alternativen zur Verfügung:


Von Fremdherstellern

OM-RMC Tokina 1:5,6/300 mm - mit freundlicher Genehmigung von www.grainlab.com

Sehr wenige Fremdhersteller hatten ein Objektiv mit diesen Kenndaten im Programm, meistens hatten diese eine geringere Lichtstärke (1:5,6). Stellvertretend hier:

  • Alfo 1:5,6/300 mm
  • Hanimex Automatic MC 1:4/300 mm
  • Sankor 1:5,5/300 mm
  • Sigma Pantel Z 1:5,6/300 mm
  • RMC Tokina 1:5,6/300 mm
  • Travenar 1:5,6/300 mm

abgebildet. Die Abbildungsleistung ist schlechter als die der vergleichbaren "Original-Objektive", insbesondere für die "digitale Verwendung" sind diese Objektive nicht zu empfehlen. Alternativ gibt es neuzeitliche Zoomobjektive, die wesentlich bessere Abbildungsleistungen bieten.


Vergleichbare Produkte der Mitbewerber

Kinoptik 1:3,5/300 mm - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com
Carl Zeiss Jena Sonnar 1:4/300 mm - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Zeitgenössische Objektive sowie interessante (teilw. neuzeitliche) Objektive

Hier einige Zeitgenössische Objektive sowie interessante (teilw. neuzeitliche) Objektive:


Beispielaufnahmen