OM Olympus-Magazin

Aus Olypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
OM - Das Olympus Magazin. Alle fünf Jahrgänge in den original Schubern mit der Erstausgabe aus dem Jahr 1980.

Beschreibung

Das Olympus-Magazin "OM" erschien zum ersten Mal auf der Photokina 1980. Es wurde zunächst nur in deutscher Sprache für die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz von der europäischen Olympus Niederlassung in Hamburg (Olympus Optical Co.) herausgegeben.[1]

Zwischen 1981 und 1985 erschienen 5 Jahrgänge mit je vier Heften. Es wurden also insgesamt 21 Hefte veröffentlicht. Sie wurden jeweils Mitte Januar, April, Juli und Oktober veröffentlicht. Bezogen werden konnte die Zeitschrift als Einzelheft über den Fotohandel oder im Abonnement bei Olympus Hamburg.

In der Erstausgabe heißt es im Editorial:

„Mit diesem Heft erhalten die Besitzer von Olympus-Kameras und die Freunde der OM-Fotografie jetzt "ihre" Zeitschrift: viermal im Jahr, mit Bild- und Textbeiträgen auf hohem Niveau, gedruckt in bester Qualität. OM als Synonym für "Olympus Magazin" und gleichzeitig für eine wundervolle Art zu fotografieren, ist die Ergänzung zu den Fachpublikationen des Hauses Olympus. Zur Praxis der Handbücher der Edition Olympus und zu den Produktinformationen des großen Olympus-Katalogs.“

Inhaltlich umfassten die Ausgaben neben Portfolios ausgewählter Fotografinnen und Fotografen auch Technik- und Praxisberichte zum Einsatz von Olympus Produkten. Darüber hinaus rundeten Kurznachrichten und eine Lesergalerie den Heftumfang ab.

Redaktionell wurde das Heft zunächst von Franz Pangerl geleitet. Nach dessen plötzlichen Tod 1981 übernahmen Christoph Kunheim und Wilhelm Opitz die Funktion.

Die Hefte haben eine Größe von ca. 21 x 30,5 cm und einen Umfang von 44 Seiten. Zur Archivierung wurden Etuis aus Karton angeboten, in denen 12 Hefte Platz finden. Die Etuis sind mit den Titelseiten der Hefte 3/82 und 4/83 bedruckt und konnten für zunächst 10,- DM, ab 1984 dann 12,- DM erworben werden. Bis zur Ausgabe 4/83 kostete ein Heft 5,- DM, danach 6,- DM. Das Jahresabonnement kostete bis zum Jahrgang 1983 16,- DM, danach 20,- DM.

Mit dem Heft 1/83 wurde das Design der Titelseite leicht modifiziert. Das Titelbild war etwas größer und reichte nun in das OM-Logo hinein.

[1] Olympus: The Olympus Culture, May 1984

Das Ende

Mit der Ausgabe 4/1985 erschien die letzte Ausgabe des Olympus-Magazins "OM". In dieser Ausgabe sind noch Bestell-Postkarten für das Abonnement des Magazins beigefügt. Es ist auch kein einziger redaktioneller Hinweis auf ein Ende des Magazins in der bisherigen Form zu finden. Man kann deshalb davon auszugehen, dass die Entscheidung zum Ende des OM-Magazins eher kurzfristig gefallen ist. Stattdessen erschien 1986 zum ersten Mal die deutsche Ausgabe der Zeitschrift "Vision Age", als "Olympus-Magazin International" bezeichnet. Im Editorial steht dort:

In eigener Sache:
Die von 1981 bis 1985 bei Olympus-Europa in Hamburg verlegte Hauszeitschrift "OM – Olympus-Magazin" erscheint seit Anfang 1986 nicht mehr. Sie wird abgelöst durch die bei Olympus-Tokyo in englischer Sprache erscheinende Zeitschrift "Vision Age", deren deutsche Ausgabe den Titel "Olympus-Magazin" mit dem Zusatz "International" bekam. Die vorliegende Nummer 1 basiert auf der Nummer 5 von "Vision Age" und wird in der Bundesrepublik Deutschland, in der Schweiz und in Österreich vertrieben. [...]“

Deutschsprachige Ausgaben des OM Magazins

Die in deutscher Sprache veröffentlichten Ausgaben des OM Magazins sind hier in tabellarischer Form aufgelistet. Zu jedem Heft gibt es einen kurzen, inhaltlichen Überblick.

Cover Jahrgang Ausgabe Inhalt
Portfolio Technik Praxis Sonstiges
OM Magazin 1980 Erstausgabe Photokina.jpg
1980 1
  • Bernd Schlüsselburg: "Stille Momente"
  • Ralph Gibson: "Assoziationen"
OM Magazin 1981-1.jpg
1981 1
  • OM-TTL: Perfekte Blitztechnik unter Wasser
  • Die OM-2 als Blitzbelichtungs-messer: Tempel, Götter und Dämonen
OM Magazin 1981-2.jpg
2
  • Aktion-Fotografie - Faszination des Augenblicks
  • Hoch hinaus mit der XA
OM Magazin 1981-3.jpg
3
  • Siegerbilder des Fotowettbewerbs "Gegensätze"
OM Magazin 1981-4.jpg
4
  • Helge Classen: "Toscana"
  • Pascal Pugin: "Chère Liberté"
  • Mary Ellen Mark: "Falkland Road"
  • Tierfotografie - Mehr als ein Hobby
OM Magazin 1982-1.jpg
1982 1
  • Foto-Dokumentation - Bilder für den Ernstfall
  • Halb-und-halb-Aufnahmen - Amphibische Perspektiven
OM Magazin 1982-2.jpg
2
  • Diakopie - Vom Duplikat bis zur Verfremdung
  • Werkzeug nach Maß - 1. Kinderfotografie
OM Magazin 1982-3.jpg
3
  • Ingo Harney: "Das Boot"
  • Bruno Wiertz: "Lichtspiele"
  • Martin Glaser-Boelcke: "Mit Kamera und Fahrrad durch Amerika"
  • Werkzeug nach Maß - 2. Urlaubsfotografie
OM Magazin 1982-4.jpg
4
  • Kinder vor der Kamera
OM Magazin 1983-1.jpg
1983 1
  • Wilfried Mordmüller: OM-20 - Die Kamera für aktive Fotografie
OM Magazin 1983-2.jpg
2
OM Magazin 1983-3.jpg
3
  • Bernd Schlüsselburg: "Die Stille"
  • Tsuneo Ookuma: "Lebenswerk"
  • Gottfried Chmelar: "Star-Lights"
  • Werkzeug nach Maß - Die Studienreise
OM Magazin 1983-4.jpg
4
OM Magazin 1984-1.jpg
1984 1
  • Joachim Plötz: "Sommer im ewigen Eis"
  • Harry Redl: "Gesichter dieser Welt"
  • Michael Scheffler: "Mein Venedig"
OM Magazin 1984-2.jpg
2
  • David Higgs: "Stationen eines Reporters"
  • Rudi Torunski: "Am See"
  • Wolf Huber: "Bilder einer langen Reise"
OM Magazin 1984-3.jpg
3
OM Magazin 1984-4.jpg
4
  • Rot I - Das dominierende Signal
  • Kempe: "Köpfe"
  • Rot II - Die dominierende Fläche
OM Magazin 1985-1.jpg
1985 1
  • Second Body - Sinn und Zweck eines zweiten Kameragehäuses
  • Schwarz-weiß - Die fotografische Alternative
OM Magazin 1985-2.jpg
2
  • Shinzo Maeda: "Vom Wandel der Natur"
  • Hans Spielmann: "Japan: Harmonie zweier Welten"
  • Umihiko Konishi: "Kimono-Landschaften"
OM Magazin 1985-3.jpg
3
  • Michael Ruetz: "Eye on America"
  • Steven D. Williams, Peter C. Wuerslin, Timothy Young: "Mit dem Fahrrad um die Welt/Teil 1"
  • Dr. Eckart Langer: "Unterwasser Maskerade"
  • Reise-Lust statt Last - Objektiv-Alternativen für die Reise
OM Magazin 1985-4.jpg
4
  • Dieter Matthes: "Phantasien Incognito"
  • Paolo Pelli: "Diskreter Zauber"
  • Tony van Galen: "Herbst-Kompositionen"

Varianten

Die Ausgabe 3/1981 des OM Magazins erschien in limitierter Auflage in französischer Sprache. Die Ausgabe 4/1981 wurde hingegen auch in Englisch gedruckt. In der deutschsprachigen Ausgabe 4/81 heißt es dazu:

„Quasi als Testheft für französische Sprachräume (Frankreich, Westschweiz, Belgien u.a.) ist eine limitierte Auflage des Olympus-Magazins Nr. 3/81 in französischer Sprache erschienen. Die Frage, ob das "OM" nun generell auch in dieser Sprache erscheinen wird, ist noch offen und vom Ausgang des Tests abhängig.
Ein ähnlicher Test wird mit der vorliegenden Ausgabe Nr. 4/81 in Englisch durchgeführt werden.“

In der Ausgabe 1/83, Seite 7 wurde dann das regelmäßige Erscheinen einer französischen Ausgabe angekündigt:

„Mit einer entsprechenden Verzögerung hinter den deutschen Ausgaben, die für Übersetzung, Satz und Druck erforderlich ist, wird das Olympus-Magazin auch in einer französischen Ausgabe erscheinen. Der Vertrieb wird in den Ländern Frankreich, Belgien und (West-)Schweiz durch die jeweiligen Olympus-Agenturen erfolgen, doch können Leser aus dem deutschen Sprachraum, die daran interessiert sind, das französische „OM“ auf Wunsch auch über den deutschen Vertrieb erhalten.“

Interne Verweise