OM-D E-M10

Aus Olypedia
(Weitergeleitet von E-M10 OM-D)
Wechseln zu: Navigation, Suche
OLYMPUS OM-D E-M10
OLYMPUS OM-D E-M10
Kameratyp Micro Four Thirds
Markteinführung 2014
Gehäusematerial Metall (wahlweise in silber oder schwarz)
Gewicht 396 g
Maße (lxbxh) 119 x 82 x 56 mm
Akku BLS-1
Besonderheiten Wechselobjektive
ins Gehäuse integrierter Bildstabilisator
Full-HD-Video-Modus mit 1920 x 1080 Pixel, 30 Bilder/sec
Sensor
Hersteller Bezeichnung Sony
Sensortyp 4/3" CMOS Sensor
Auflösung 17,2 Megapixel
effektive Pixel 16,1 Megapixel
Seitenverhältnis 4:3 / 17,3 x 13,0 mm
4 verschiedene Bildseitenverhältnisse: 4:3, 3:2, 16:9 oder 1:1
Staubschutz SSWF
Farbraum sRGB / Adobe RGB
Besonderheiten
Sucher
Suchertyp Abdeckung Display (LiveView), EVF 100%
Okularverschluss nein
Sucherscheibe entfällt
Informationsanordnung wahlweise auf Display einblendbar/div. Modi
Besonderheiten 7-/10-fache Vergrößerung möglich
Autofokus-System
Messtyp Kontrast-AF-System
(bei nicht Kontrast-AF-kompatiblen Objektiven arbeiten diese als AF-Hilfe)
Messmodi Single AF, Continuous AF, manueller Fokus (auch zusammen mit den übrigen Modi)
Messfelder ? Punkte / Automatische und manuelle Auswahl
? Punkte / Auto-Auswahl mit eingeschalteter Gesichtserkennung
? Punkte / Manuelle Auswahl im vergrößerten Betrachtungsmodus
Besonderheiten Gesichtserkennung (mit dafür kompatiblen Objektiven)
Belichtungsmessung
Messart TTL-Offenblendungs-Belichtungsmessung mit 324-Zonen-Mehrfeld-Belichtungsmesssystem
Messmodi Digitale ESP-Messung, mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung
Besonderheiten Gesichtserkennung (mit dafür kompatiblen Objektiven)
Belichtungseintellungen (Programme)
Verschlusstyp elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Belichtungsmodi P mit Programmshift / S / A / M
Verschlusszeiten 1/4000s bis 60s oder Bulb (max. 30 min)
Serienbild 8 Bilder pro Sekunde (bei RAW max. ca. 10 Bilder)
Synchronzeit 1/250s (Super FP-Modus 1/4000s)
Belichtungskorrektur +/- 3 EV / 1/3 Schritte
Belichtungsreihen 3 Bilder mit bis zu 1 EV Abstand
ISO-Einstellung 200 - 25600
Besonderheiten Mehrfachbelichtung (max. 2 bzw. 3 Bilder)
6 Art Filter, 19 verschiedene vorprogrammierte Aufnahmeprogramme
Video-Modus: Full-HD-Video-Modus mit 1920 x 1080 Pixel, 30 Bilder/sec
Monitor
Bauweise HyperCrystal III LCD
Diagonale 7,6 cm / 3,0"
Auflösung 153333 RGB-Bildpunkte
Anzeige Super Control Panel, Bildvor- und Nachschau usw.
Kontrollmöglickeiten sämtliche aufnahmerelevanten Einstellungen incl. Histogramm, Schatten und Wasserwaage
Besonderheiten Helligkeit/Farbbalance in 7 Leveln einstellbar
Schnittstellen / Speicherkarten / Anschlüsse
Besonderheiten USB 2.0 (High Speed)
HDMI-Anschluss
SD-Speicherkarteneinschub (SDHC kompatibel)
Lieferumfang
Besonderheiten incl. Akku BLS-1, Akkuladegerät BCS-1

Beschreibung

Als im Jahre 2012 auf der Pressekonferenz zur Vorstellung der Olympus OM-D E-M5 beiläufig die Bemerkung "....hier sei das erste Modell einer Familie von spiegellosen Systemkameras, die nach oben und nach unten erweitert werden solle...." fiel, wurde er von den meisten Anwesenden komplett überhört.

Viel interessanter schien damals zu sein, wann der (sehnlichst erwartete) Nachfolger des FT-DSLR-Spitzenmodells E-5 kommen sollte - leider keine E-7, sondern die spiegellose OM-D E-M1 - dies ist aber eine komplett andere Geschichte.

Mittlerweile bewahrheitete sich diese Ankündigung: Nach der im September 2013 vorgestellten OM-D E-M1 wurde im Februar 2014 die dritte spiegellose Kamera mit eingebautem Sucher im Produktprogramm von Olympus vorgestellt - die OM-D E-M10.

Entsprechend der Produktbezeichnung wurde sie unterhalb der OM-D E-M5 (und natürlich der OM-D E-M1) eingeordnet, stellt aber - durch die in den zwei Jahren extrem weiterentwickelte Technik - die in vielen Bereichen leistungsfähigere Alternative zur OM-D E-M5 dar.

Wie schon die anderen Modelle aus der "OM-D-Serie" knüpft sie an das Design des "legendären OM-Systems" an, vereint deren klassischen Elemente mit hochmoderner digitaler Technik, ist aber noch kompakter als die drei anderen Modelle und besitzt ein eingebautes Blitzgerät.

Wie bei den bekannten Mitbewerbern wurde - um einen niedrigeren Einstandspreis zu erzielen - "abgespeckt" (wie es die FAZ in dem hervorragenden Artikel treffend beschreibt), d.h. einige Funktionen der Spitzenprodukte wurden entfernt oder per Firmware "ausgeschaltet". Entgegen der üblichen Vorgehensweise der Mitbewerber handelt es sich aber um einige wenige Funktionen, die in der nachfolgenden Tabelle detailliert dargestellt werden, die für eine evtl. (Kauf-) Entscheidung hinzugezogen werden kann.

Da die Kamera - wie auch alle mFT-Kameras von Olympus - sehr weitreichend konfiguriert werden kann, hier zwei sehr gute Quellen, die das "(verdammt unübersichtliche) Original-Handbuch" von Olympus sehr sinnvoll ergänzen:

Andernfalls besteht sehr leicht die Möglichkeit, dass man sich im "Dschungel der Menüs" verirrt und Ergebnisse produziert, die "nicht im Sinne des Erfinders" sind.

Zitate

Hier ein Zitat aus dem Test in digitalkamera.de:

"Mit der OM-D E-M10 macht Olympus alles richtig und bringt eine rundum gut ausgestattete Kamera mit einer Top Bildqualität zu einem attraktiven Preis auf den Markt. Die E-M10 ist super verarbeitet und lässt sich dank zahlreicher, oftmals konfigurierbarer Knöpfe sowie zweier Einstellräder optimal bedienen. Durch ihre kompakten Abmessungen mag sie manchem zu klein sein, doch hier schafft der optionale Handgriff Abhilfe. Ebenfalls gelungen ist das äußerst schlanke Pancake-Zoom. Die umfangreiche Ausstattung lässt kaum Wünsche offen, sogar WiFi bietet sie und das erstmals mit einer reinen Fernauslösefunktion wie bei einer klassischen kabellosen Fernbedienung. Außerdem ist die OM-D E-M10 sehr flott, in nicht einmal 0,2 Sekunden fokussiert sie und löst aus. Zwar erreichte sie die angegebenen acht Bilder pro Sekunde im Test nicht, die knapp 6,2 Bilder pro Sekunde können sich aber auch sehen lassen. Insgesamt hat die OM-D E-M10 sehr viele Stärken und nur geringe Schwächen, vor allem aber ihre Bildqualität kann sich sehen lassen und sogar mit besseren DSLRs der APS-C-Klasse messen."

Ein Zitat aus dem Test in chip.de:

"Mit der Olympus OM-D E-M10 absolviert eine kleine, insgesamt aber sehr überzeugende Systemkamera unseren Test. Hohe Bildqualität, flottes Tempo und sehr gute Ausstattung gefallen bei der Micro-Four-Thirds-DSLM. Damit spart die Olympus E-M10 zwar an der Größe, nicht aber an der Leistung – fein."

Ein Zitat aus dem Test in computerbild.de:

"Bei der Olympus OM-D E-M10 muss der Fotograf nur auf wenig verzichten. Das schicke Design und die kompakten Abmessungen machen sie zudem zum angenehmen Begleiter. Bild- und Videoqualität sind gut, aber nicht ohne Fehler. Farbstiche bei wenig Licht und Videoaufnahmen trüben den sonst guten Eindruck. Praktisch: Mit dem neuen kompakten Motorzoom-Objektiv passt die E-M1 sogar in die Jackentasche."

Ein Zitat aus dem Test in dkamera.de:

"Mit der OM-D E-M10 liefert Olympus nach dem Spitzenmodell OM-D E-M1, und der bereits seit Längerem auf dem Markt erhältlichen OM-D E-M5, zum dritten Mal ein überzeugendes OM-D-Modell ab. Die Bildqualität bewegt sich in etwa auf dem guten Niveau der MFT-Konkurrenz, die Arbeitsgeschwindigkeit ist trotz des Mittelklassesegments sehr flott und an Einstellungsmöglichkeiten sowie Bedienelementen mangelt es der Kamera keinesfalls. Ebenfalls sehr zu gefallen wissen das Display, der Sucher und die Verarbeitung des Kameragehäuses.
Wer die Profifeatures der Olympus OM-D E-M1, sei es jetzt in Form des abgedichteten Gehäuses, der noch höheren Bildrate bei Serienaufnahmen oder der Phasendetektionspixel auf dem Sensor nicht benötigt, erhält mit der Olympus OM-D E-M10 eine äußerst stimmig ausgestattete Kamera, die fast genauso viel Spaß macht und den Geldbeutel schont. Zudem erhält man das M.Zuiko Digital ED 14-42mm F3,5-5,6 EZ-Kitzoom, das selbst für Pancake-Verhältnisse extrem kompakt ausfällt. Optisch liefert es wie fast alle Kitzooms zwar keine Spitzenleistung ab, das Gesamtpaket ist durch den sehr schnellen Fokusmotor aber den Kauf wert."

Ausstattung

Autofokus

Die Kamera bietet fünf verschiedene AF-Modi (die direkt unter Live-View oder in den Beutzermenüs gewählt werden können):

S-AF-Modus Einzel-Autofokus - der Fokuspunkt, welcher mittels halben Druck des Auslösers angewählt wurde wird für die Aufnahme verwendet. Bei möglicher Aufnahme (u.a. innerhalb des Fokusbereiches des Objektives und ausreichendem Kontrast) leuchtet die AF-Bestätigung auf.
Empfehlenswert für unbewegte und nur wenig bewegende Motive.
C-AF Kontinuierlicher Autofokus - die Kamera stellt weiterhin scharf, selbst wenn sich das Motiv bewegt oder wenn Sie die Bildkomposition verändern.
Empfehlenswert für bewegende Motive.
MF Manuelle Scharfstellung - hier kann vom Benutzer die Fokussierung eigenständig vorgenommen werden (z.B. Nahaufnahmen, der AF findet keinen Fokuspunkt).
Empfehlenswert z.B. für Nahaufnahmen oder unbewegte Objekte.
S-AF+MF Kombinierte Verwendung von S-AF-Modus und manueller Scharfstellung - nachdem Sie den Auslöser halb nach unten gedrückt haben, um im S-AF-Modus scharf zu stellen, können Sie am Schärfering drehen, um eine manuelle Schärfekorrektur vorzunehmen.
Empfehlenswert für unbewegte Motive, die eine nachträgliche Fokuskorrektur erfordern.
C-AF+TR AF Tracking - hierbei wird das - mittels halbem Druck des Auslösers fixierte "Schärfeziel" - bei Bewegung verfolgt (natürlich nur innerhalb des möglichen Bildbereiches).
Empfehlenswert für bewegte Motive, die verfolgt werden sollen.

Belichtungsmessung und -korrektur

Zur Belichtungsmessung hat die Kamera fünf verschiedene Modi, die - wie schon bei der AF-Einstellung - im Live-View oder in den Benutzermenüs gewählt werden können:

Digitale ESP-Messung Die Kamera optimiert aus 324 Feldern und einem speziellen Algorithmus die optimale Belichtung. Bei eingeschalteter Gesichtserkennung wird der Algorithmus auf die Person angewendet.
Empfehlenswert für (fast) alle Motive.
Mittengewichtete Integralmessung Es wird ein Durchschnitt aus Bildmitte und den Rändern gewichtet, bei dem die Mitte stärker berücksichtigt wird.
Empfehlenswert in Ausnahmefällen, da die Fehlerquote gegenüber der digitale ESP-Messung höher ist.
Spotmessung Hierbei wird ein ca. 2% großer Kreis zur Messung herangezogen, die restliche Bildfläche wird nicht einbezogen.
Empfehlenswert in Ausnahmefällen, wenn nur ein bestimmter Punkt im Bild richtig belichtet werden soll.
Spotmessung Lichter Wie oben, es findet nur eine "Plus-Korrektur" statt - d.h. Lichter werden aufgehellt.
Empfehlenswert in Ausnahmefällen, wenn nur ein bestimmter Punkt im Bild etwas überbelichtet werden soll.
Spotmessung Schatten Wie oben, es findet nur eine "Minus-Korrektur" statt - d.h. Lichter werden abgeschwächt.
Empfehlenswert in Ausnahmefällen, wenn nur ein bestimmter Punkt im Bild etwas unterbelichtet werden soll.

Die Belichtungskorrektur kann direkt im Live-View (oder natürlich in den Benutzermenüs) eingestellt werden. Hierzu ist das Wählrad zu drehen, die Korrektur wird dann entsprechend angezeigt.
Achtung: Die Korrektur kann sehr leicht versehentlich verstellt werden, bitte immer vor der Aufnahme kontrollieren!

Blitzverwendung

Die Kamera besitzt einen eingebauten Blitz, der - über eine Taste (hinten links neben dem Suchereinblick) - ausgeklappt werden kann.
Es können folgende Blitzmodi gewählt werden:

AUTO (Automatische Blitzabgabe) Bei niedriger Umgebungshelligkeit oder starkem Gegenlicht löst der Blitz automatisch aus.
Aufhellblitz In diesem Modus wird der Blitz unabhängig von der vorherrschenden Umgebungshelligkeit abgegeben.
Blitz aus Der Blitz wird nicht ausgelöst.
Vorblitzabgabe (zur Reduzierung des "Rote-Augen Effekts“) Diese Funktion ermöglicht die Reduzierung des Rote-Augen-Effekts. Im S- und M-Modus löst der Blitz immer aus.
SLOW (Langzeitsynchronisation auf ersten Verschlussvorhang) Lange Verschlusszeiten werden benutzt, um schlecht beleuchtete Hintergründe aufzuhellen.
Vorblitz und Langzeitsynchronisation Kombiniert Langzeitsynchronisation mit "Reduzierung des Rote-Augen-Effekts“.
SLOW2 (Langzeitsynchronisation (auf zweiten Verschlussvorhang) Der Blitz wird unmittelbar vor Schließen des Verschlusses (zweiter Verschlussvorhang) abgegeben, um Lichtspuren hinter beweglichen Lichtquellen zu erzeugen.
Manuell Für Anwender, die den manuellen Betrieb vorziehen. Drücken Sie die INFO-Taste und wählen Sie mit dem Einstellrad die Blitzstärke aus.

Zusätzlich verfügt sie über den "normalen Blitzanschluss", der - wie bei allen FT/mFT-Kameras - der mit speziellen Kontakten erweitert wurde.

Mit zusätzlichen Blitzgeräten sind folgende Blitzmodi möglich:

Achtung: Ältere - nicht systemkomforme - Blitzgeräte haben sehr hohe Schaltspannungen, die die Elektronik der Kamera irreparabel zerstören können - bitte vorher die Kompatibilität prüfen (oder mittels Servozelle als Zusatzblitzgerät nutzen).

Touchscreen

Die Kamera besitzt einen Touchscreen, über den u.a. alle Einstellungen (Aufnahme, Wiedergabe etc.) unter Live-View angewählt werden können. Es ist sogar - je nach Automatik-Modus - möglich, den AF-Punkt anzuwählen und direkt auszulösen.

Vorab ist es aber erforderlich, den Touchscreen in den Benutzermenüs - unter "Anwender Menü" - "freizuschalten".

Für weitere Informationen wird auf die - auf CD beiliegende - ausführliche Bedienungsanleitung verwiesen.

Bildstabilisator

Wie die meisten mFT-Kameras von Olympus besitzt die OM-D E-M10 einen "in die Kamera eingebauten Bildstabilisator" - d.h. die Stabilisierung findet in der Kamera statt.

Objektive mit eingebauten Stabilisatoren - z.B. von Panasonic - können natürlich auch verwendet werden - hier wird empfohlen, den objektivinternen Stabilisator abzuschalten und den kamerainternen Stabilisator zu benutzen.
Achtung: Bei der Benutzung "beider Stabilisatoren" kommen sich diese "in die Quere", d.h. die Wirkung ist nicht vorhersehbar.

Die eingebaute Bildstabilisator der Kamera hat folgende Modi (die wie immer unter Live-View oder in den Benutzermenüs gewählt werden können):

"Foto-Modus" OFF Der Stabilisator ist ausgeschaltet.
S-IS1 Der Stabilisator ist eingeschaltet.
S-IS2 Die Bildstabilisierung wird nur für vertikale Verwacklungen verwendet, d.h. diese Einstellung ist zum horizontalen Schwenken der Kamera zu verwenden.
S-IS3 Die Bildstabilisierung wird nur für horizontale Verwacklungen verwendet, d.h. diese Einstellung ist zum vertikalen Schwenken der Kamera zu verwenden.
"Video-Modus" OFF Der Stabilisator ist ausgeschaltet.
M-IS1 Zusätzlich zur automatischen Bildstabilisierung, werden auch Verwackelungen - die durch Aufnahmen beim Gehen entstehen - reduziert.
M-IS2 Die Bildstabilisierung wird auf Verwackelungen in alle Richtungen angewendet.

Benutzermenüs

Hier finden Sie die erste Ebene der Benutzermenüs (Druck der "Menü-Taste" und Navigation mit dem Wählrad) - für weitergehende Informationen bitte die - auf CD - beiliegende Anleitung benutzen (würde sonst den Rahmen dieser Seite "sprengen").

wird weitergeführt.....

Sonstige Funktionen

Da es den hier vorgegebenen Rahmen erheblich sprengen würde, alle Funktionen der Kamera ausführlich darzustellen, wird auf die - auf CD beiliegende - ausführliche Bedienungsanleitung verwiesen.

Als "Appetithappen" hier eine kleine und unvollständige Aufzählung der hier nicht beschriebenen Funktionen:

Tests und Bewertungen

Hier ein Auszug aus den Bewertungen in DxoMark:

Olympus Außer Konkurrenz
OM-D E-M1 OM-D E-M1 Mark II OM-D E-M5 OM-D E-M5 II OM-D E-M10 Canon EOS 7D MkII Canon EOS 1D Mark III Canon EOS 1200D Canon EOS 80D
Overall Score 73 80 71 73 72 70 71 63 79
Portrait (Color Depth) 23 bits 23.7 bits 22.8 bits 23 bits 22.8 bits 22.4 bits 22.7 bits 21.9 bits 23.6 bits
Landscape (Dynamic Range) 12.7 Evs 12.8 Evs 12.3 Evs 12.4 Evs 12.3 Evs 11.8 Evs 11.7 Evs 11.3 Evs 13.2 Evs
Sports (Low-Light ISO) 757 ISO 1.312 ISO 826 ISO 896 ISO 884 ISO 1.082 ISO 1.078 ISO 724 ISO 1.135 ISO

Quelle: DxoMark

Pfeil Teilartikel.pngWeitere Ergebnisse von DxoMark zu anderen mFT-Kameras finden sie hier (bitte klicken).

Die Kameras von Olympus liegen hier "sehr nah beieinander", d.h. der Nutzer sollte entsprechend seinen persönlichen Anforderungen entscheiden, welcher der Typen für Ihn infrage komm.

Tabelle: Vergleich der Kameras "OM-D E-M1", OM-D E-M1 Mark II, "OM-D E-M5", "OM-D E-M5 II", "OM-D E-M10" und OM-D E-M10 II

OM-D E-M1 OM-D E-M1 Mark II OM-D E-M5 OM-D E-M5 II OM-D E-M10 OM-D E-M10 II
Markteinführung Oktober 2013 September 2016 April 2012 Februar 2015 Februar 2014 September 2015
Elektronik
Sensor CMOS-Sensor 4/3" 17,3 x 13,0 mm, 16,8 Megapixel (physikalisch) und 16,3 Megapixel (effektiv) CMOS-Sensor 4/3" 17,3 x 13,0 mm, 21,8 Megapixel (physikalisch) und 20,4 Megapixel (effektiv)
10.368 x 7.776 Pixel (4:3)
8.160 x 6.120 Pixel (4:3)
CMOS-Sensor 4/3" 17,3 x 13,0 mm, 17,2 Megapixel (physikalisch) und 16,1 Megapixel (effektiv)
Fotoauflösung (Pixel maximal) 4.608 x 3.456 5.760 x 4.320 4.608 x 3.456
Bildformate JPG, RAW, Stich-Panorama-Assistent JPG, RAW
Farbtiefe 36 Bit
Videoauflösung (Pixel maximal) 1.920 x 1.080 (16:9) 30 p 4.096 x 2.160 24 p 1.920 x 1.080 (16:9) 30 p, maximal 1.799 Sekunden 1.920 x 1.080 (16:9) 30 p 1.920 x 1.080 (16:9) 60 p
Videoformate MOV (Codec H.264), AVI (Codec Motion JPEG)
Audioformat (Video) WAV
Optik/AF
Bajonett Micro Four Thirds-Bajonett
AF-System Phasenvergleich-Autofokus mit 20, Kontrast-Autofokus mit 81 Messfeldern Phasenvergleich-Autofokus mit 121 Kreuzsensoren, Autofokus-Arbeitsbereich vonk. A., Kontrast-Autofokus mit 800 Messfeldern Kontrast-Autofokus mit 35 Messfeldern, 800-AF-Messpunkte bei vergrößertem Betrachtungsmodus Kontrast-Autofokus mit 81 Messfeldern, 800-AF-Messpunkte bei vergrößertem Betrachtungsmodus
AF-Funktionen Einzel-Autofokus, kontinuierlicher Autofokus, Verfolgungs-Autofokus, Manuell, AF-Hilfslicht (LED), Fokus-Peaking, Fokuslupe (14-fach) Einzel-Autofokus, kontinuierlicher Autofokus, Flächen-Autofokus, Manuell, AF-Hilfslicht, Fokus-Peaking, Fokuslupe (10-fach)
Sucher/Monitor
Sucher Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 2.360.000 Bildpunkten, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 2.360.000 Bildpunkten, 1,48-fach Vergrößerungsfaktor, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 1.440.000 Bildpunkten, 1,15-fach Vergrößerungsfaktor, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 2.360.000 Bildpunkten, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 1.440.000 Bildpunkten, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt) Videosucher (100 % Bildfeldabdeckung) mit 2.360.000 Bildpunkten, Dioptrienausgleich (-4,0 bis 2,0 dpt)
Monitor 3,0" TFT LCD Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, neigbar um 90° nach oben und 45° nach unten, mit Touchscreen 3,0" (7,5 cm) TFT LCD Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, schwenkbar um 180°, drehbar um 270°, mit Touchscreen 3,0" (7,6 cm) OLED Monitor mit 610.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, neigbar um 90° nach oben und 45° nach unten, mit Touchscreen 3,0" (7,6 cm) TFT LCD Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, schwenkbar um 180°, drehbar um 270°, mit Touchscreen 3,0" TFT LCD Monitor mit 1.037.000 Bildpunkten, entspiegelt, Helligkeit einstellbar, Farbe einstellbar, neigbar um 90° nach oben und 45° nach unten, mit Touchscreen
Belichtung
Belichtungsmessung Mittenbetonte Integralmessung, Matrix/Mehrfeld-Messung über 324 Felder, Spotmessung, AF-AE-Kopplung
Verschlusszeiten 1/8.000 bis 60 s (Automatik), 1/8.000 bis 60 s (Manuell), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten 1/8.000 bis 60 s (Automatik), 1/8.000 bis 60 s (Manuell), 1/32.000 bis 60 s (elektronischer Verschluss), Bulb mit maximal 1.800 s 1/4.000 bis 60 s (Automatik), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten 1/8.000 bis 60 s (Automatik), 1/8.000 bis 60 s (Manuell), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten 1/4.000 bis 60 s (Automatik), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten 1/16.000 bis 60 s (Automatik), 1/16.000 bis 60 s (Manuell), Bulb-Modus bis max. 30 Minuten
Belichtungssteuerung Vollautomatisch, Programmautomatik (mit Programm-Shift), Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuell
Belichtungsreihenfunktion Belichtungsreihenfunktion mit maximal 7 Aufnahmen, Schrittweite von 1/3 bis 3 EV, HDR-Funktion Belichtungsreihenfunktion mit maximal 5 Aufnahmen, Schrittweite von 1/3 bis 3 EV, HDR-Funktion, Weißabgleich-Belichtungsreihe (3 Bilder /- 4 Stufen) Belichtungsreihenfunktion mit maximal 7 Aufnahmen, Schrittweite von 1/3 bis 3 EV, HDR-Funktion, Weißabgleich-Belichtungsreihe (3 Bilder /- 4 Stufen)
Belichtungskorrektur -5,0 bis +5,0 EV mit Schrittgröße von 1/3 bis 1/1 EV -3,0 bis +3,0 EV mit Schrittgröße von 1/3 bis 1/1 EV -5,0 bis +5,0 EV mit Schrittgröße von 1/3 bis 1/1 EV
ISO-Einstellungen ISO-Automatik 200 - 1.600, ISO manuell 100 - 25.600 ISO-Automatik 200 bis ISO 6.400, ISO manuell 64 bis ISO 25.600 ) ISO-Automatik 200 - 1.600, ISO manuell 100 - 25.600 ISO-Automatik 200 - 1.600, ISO manuell 200 - 25.600 ISO-Automatik 100 - 25.600, ISO manuell 100 - 25.600
Gesichtserkennung ja
Fernzugriff Fernauslösung, Kabelauslöser, Fernsteuerung über Smartphone/Tablet mit App Fernauslösung, Kabelauslöser, Fernsteuerung über Smartphone/Tablet, Fernsteuerung vom Computer: bestimmte Funktionen Fernauslösung, Kabelauslöser Fernauslösung, Kabelauslöser, Fernsteuerung über Smartphone/Tablet mit App
Motivprogramme Automatik, Dokumente, Feuerwerk, Kinder, Landschaft, Makro, Nachtaufnahme, Nachtporträt, Porträt, Sonnenuntergang, Sport, Strand/Schnee, 12 weitere Motivprogramme diverse Motivprogramme, Landschaft, Nachtaufnahme, Sonnenuntergang, Sport/Action, 14 weitere Motivprogramme diverse Motivprogramme, Landschaft, Nachtaufnahme, Sonnenuntergang, Sport/Action, 11 weitere Motivprogramme
Art Filter ja - s. Übersicht
Weißabgleich Automatik, Wolken, Sonne, Weißabgleichsbelichtungsreihe, Feinabstimmung, Schatten, Blitzlicht, Unterwasser, Leuchtstofflampe, Glühlampenlicht, von 2.000 bis 14.000 K, Manuell 2 Speicherplätze Automatik, Sonne, Schatten, Unterwasser, Leuchtstofflampe, Glühlampenlicht, Manuell
Farbraum Adobe RGB, sRGB
Serienaufnahmen Serienbildfunktion max. 10,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 50 gespeicherten Fotos, 3,5 Bilder pro Sekunde bei eingeschaltetem Bildstabilisator Serienbildfunktion max. 60,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 48 gespeicherten Fotos, 18 B/s (77 Raw Aufn.) mit AF-C (18 und 60 B/s mit elektr. Verschl.), 15 B/s (84 Raw Aufnahmen) mit AF-S (mech. Verschl.), 10 B/s (148 Raw Aufn.) mit AF-C (mech. Verschl.) Serienbildfunktion max. 9,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 70 gespeicherten Fotos, Bei JPG Aufnahmen 9 Bilder pro Sekunde bei maximaler Auflösung, solange bis die Speicherkarte voll ist Serienbildfunktion max. 10,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 16 gespeicherten Fotos Serienbildfunktion max. 8,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 20 gespeicherten Fotos Serienbildfunktion max. 8,5 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 22 gespeicherten Fotos
Selbstauslöser Selbstauslöser mit Abstand von 2 s, Besonderheiten: oder 12 s (wahlweise) Selbstauslöser mit Abstand von 2 s, Besonderheiten: oder 10 s (wahlweise)
Timer Timer/Intervallaufnahmen, Startzeit einstellbar nein
Eingebautes Blitzgerät
Typ nur extern, Standard Mittenkontakt, Olympus/Panasonic (auch Leica-Kompaktkamera) Blitzschuh, Kleiner Aufsteckblitz FL-LM2 im Lieferumfang eingebauter Blitz (aufklappbar)
Leitzahl Leitzahl 8 (ISO 100) Leitzahl 6 (ISO 100)
Blitzfunktionen Automatik, Aufhellblitz, Blitz ein, Blitz aus, Highspeed Synchronisation, Langzeitsynchronisation, Blitzen auf den zweiten Verschlussvorhang, manuelle Blitzleistung, Rote-Augen-Reduktion, Masterfunktion (4 Kanäle und 4 Gruppen), Blitzbelichtungskorrektur von -3,0 EV bis +3,0 EV Automatik, Aufhellblitz, Blitz ein, Blitz aus, Highspeed Synchronisation, Langzeitsynchronisation, Rote-Augen-Reduktion
Ausstattung
Bildstabilisator optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 5 Achsen (maximal 5 EV Herstellerangabe, maximal 4 EV laut CIPA Standard) optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 5 Achsen (maximal 5,5 EV Herstellerangabe) optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 5 Achsen optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 3 Achsen optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift) über 5 Achsen
Speicher Kartenschacht 1: SD, interner Speicher Kartenschacht 1: SD, Kartenschacht 2: SD, interner Speicher Kartenschacht 1: SD, interner Speicher
Mikrofon Stereo, eingebaut
GPS GPS extern nein GPS extern nein GPS extern
Netzteilanschluss ja nein
Stromversorgung 1 x Olympus BLN-1 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,2 V, 1.220 mAh), 330 Bilder nach CIPA-Standard 1 x Olympus BLH-1 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,4 V, 1.720 mAh), 440 Bilder nach CIPA-Standard 1 x Olympus BLN-1 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,2 V, 1.220 mAh), 330 Bilder nach CIPA-Standard 1 x Olympus BLS-5 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,2 V, 1.150 mAh), 320 Bilder nach CIPA-Standard 1 x Olympus BLS-50 (Lithiumionen (Li-Ion), 7,2 V, 1.210 mAh), 320 Bilder nach CIPA-Standard
Wiedergabe-Funktionen Rote Augen Retusche, Videobearbeitung, Bilder beschneiden, Bilddrehung, Bild schützen, Spitzlichter / Schattenwarnung, Wiedergabe-Histogramm, Wiedergabe-Lupe mit 14,0-facher Vergrößerung, Bildindex, Verkleinern Bilder beschneiden, Bilddrehung, Bild schützen, Spitzlichter / Schattenwarnung, Wiedergabe-Histogramm, Wiedergabe-Lupe mit 14,0-facher Vergrößerung, Bildindex Bildindex Bilddrehung, Bild schützen, Spitzlichter / Schattenwarnung, Wiedergabe-Histogramm, Wiedergabe-Lupe, Bildindex, Verkleinern, Diashow
Sprachnotiz Sprachnotiz (WAV Format) mit max. 30 s Aufnahmedauer Sprachnotiz (WAV Format) mit max. 30 s Aufnahmedauer
Bildparameter Schärfe, Kontrast, Farbsättigung, Rauschunterdrückung Schärfe, Kontrast, Farbsättigung, Rauschunterdrückung Schärfe, Kontrast und Sättigung in fünf Stufen einstellbar
Bild-Prozessor TruPic VII TruPic VIII TruePic VII
Sonstiges Elektronische Wasserwage, Gitter einblendbar, Pixelmapping, Orientierungssensor, Live View, Benutzerprofile mit 4 Benutzerprofilen, Sensorreinigungssystem, Augensensor zur Umschaltung von Monitor zu Sucherbetrieb Elektronische Wasserwage, Gitter einblendbar, Pixelmapping, Orientierungssensor, Live View, Benutzerprofile mit 4 Benutzerprofilen, Sensorreinigungssystem, Augensensor zur Umschaltung von Monitor zu Sucherbetrieb Elektronische Wasserwage, Gitter einblendbar, Pixelmapping, Sensorreinigungssystem, Augensensor zur Umschaltung von Monitor zu Sucherbetrieb
Datenschnittstellen USB 2.0 High Speed, Bluetooth USB 3.0 USB 2.0 High Speed USB 2.0 High Speed
WLAN Typ: B, G, N vorhanden
AV-Schnittstellen Audio Stereo (3,5 mm Stereomikrofon-Klinke), Videoausgang (HDMI-Ausgang Micro (Typ D)) Videoausgang (HDMI-Ausgang Micro (Typ D)) Videoausgang (HDMI-Ausgang Micro (Typ D))
Stativgewinde 1/4" in optischer Achse 1/4" nicht in optischer Achse 1/4" in optischer Achse
Gehäuse aus Magnesium-Legierung
Abmessungen 130 x 94 x 63 mm, Spritzwasserschutz, frostsicher bis -10 °C 134 x 90 x 69 mm, Spritzwasserschutz, frostsicher bis -10 °C 121 x 90 x 42 mm, Spritzwasserschutz, frostsicher bis -10 °C 124 x 85 x 38 mm, Spritzwasserschutz, frostsicher bis -10 °C 119 x 82 x 56 mm 120 x 83 x 47 mm
Gewicht 497 g (betriebsbereit) 578 g (betriebsbereit) 425 g (betriebsbereit) 496 g (betriebsbereit) 396 g (betriebsbereit) 390 g (betriebsbereit)
Mitgeliefertes Zubehör Olympus BCN-1 Ladegerät für Spezialakkus, Olympus BLN-1 Spezialakku, Olympus CB-USB6 USB-Kabel, Ladegerät BCM-1, Aufsteckblitzgerät, USB-Anschlusskabel, AV-Kabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master Software für Windows und für Macintosh Olympus BLH-1 Spezialakku, Olympus CB-USB6 USB-Kabel, Aufsteckblitzgerät, USB-Anschlusskabel, AV-Kabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master Software für Windows und für Macintosh Olympus BCN-1 Ladegerät für Spezialakkus, Olympus BLN-1 Spezialakku, Olympus CB-AVC3 Audio-/Videokabel, Olympus CB-USB6 USB-Kabel, Olympus FL-LM2 Sonstiges Blitzgerät, Ladegerät BCM-1, USB-Anschlusskabel, AV-Kabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master Software für Windows und für Macintosh Olympus BCN-1 Ladegerät für Spezialakkus, Olympus BLN-1 Spezialakku, Olympus CB-AVC3 Audio-/Videokabel, Olympus CB-USB6 USB-Kabel, Lithiumionenakku BLN-1, Akku Ladegerät, Bajonettabdeckung, USB-Kabel, CD-ROM, Bedienungsanleitung Olympus BLS-5 Spezialakku, Ladegerät, Akkuladegerät, USB-Anschlusskabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master für Windows und für Macintosh Olympus BLS-50 Spezialakku, Ladegerät, Akkuladegerät, USB-Anschlusskabel, Tragegurt, Bildbearbeitungssoftware Olympus Master für Windows und für Macintosh

Quellen: Datenblätter von olympus.de, digitalkamera.de und eigene Erfahrungen

Kamerabilder

OM-D E-M10 (schwarz) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com
OM-D E-M10 (silber) - mit freundlicher Genehmigung von arsenal-photo.com

Hier finden Sie ein paar Bilder der Kamera:

Beispielbilder

"Normale" Fotografie

Nachfolgend ein paar Beispielbilder, die mit der Kamera entstanden sind:

Bitte beachten:
Die tatsächliche Darstellung von Bokeh, Schärfe, Kontrast, Schärfentiefe etc. treten erst bei der Betrachtung in "Vollauflösung" in Erscheinung, hierzu wurden viele Bildbeispiele in Originalgröße (aber stark komprimiert) hinterlegt.

ART-Filter

Hier wird auf den getrennten Artikel "Art Filter" verwiesen.

Spezielles Zubehör

Für die Kamera wurde - neben dem serienmäßigen - folgendes (spezielles) Zubehör angeboten:

  • Handgriff ECG-1 - es habdelt sich um einen "funktionslosen" Handgriff, der die Handhabung der Kamera - insbesondere für Benutzer mit "großen Händen" - verbessern soll

Hier eine kleine Galerie mit Bildern des speziellen Zubehörs:

Literatur

Weblinks